Mittwoch, 22. Mai 2013

Philips PerfectDraft Bierzapfanlage und wir sagen PROST

Letzte Woche habe ich ja bereits über den Philips Avance Collection Tischgrill HIER berichtet. Zum Test bei Leckerscout erhielt ich aber das Barbecue-Duo, welches noch aus der Philips PerfectDraft Bierzapfanlage besteht! Wir erhielten zum Test ein 6l Hasseröder-Bierfass gratis dazu und besonders meine Männer (der liebe Freund, Papa, Schwiegerpapa und Schwager) freuten sich natürlich riesig! Da ich kein Biertrinker bin, ließ ich den Männern den Vortritt!







Unser Test:


Zum Muttertag luden wir unsere Eltern + Schwager zum gemütlichen Kaffeeklatsch + Grillen ein! Gleich nach dem Kaffee freuten sich die Männer bereits aufs Anzapfen! Am Morgen haben wir das Bierfass in Betrieb genommen und angestöpselt, sodass es noch Zeit hatte, um auf perfekte Trinkqualität (3°C) runterzufahren. Somit ging der Aufbau kinderleicht, das Fass war schnell in der Zapfanlage. Und mal ehrlich, sieht sie nicht stylisch aus?? Also fürs Aussehen vergeben wir eine glatte 1!
Beim Zapfen hat Man(n) ein gutes Gefühl. Es lässt sich einfach bedienen und gut zapfen! Außerdem hält sich das Bier in der Zapfanlage bis zu 30 Tage! Das Reinigen ist ein weiterer Pluspunkt! Die Teile lassen sich bequem einzeln herausnehmen und säubern. Auch die Schläuche.
Nun zu den Nachteilen. Die Temperatur lässt sich nicht manuell einstellen. Sie kühlt das Bier immer automatisch auf 3C° runter. Diese Temperatur war unseren Männern eindeutig zu kalt! 5C° wären ideal. Da sind die Geschmäcker eben verschieden. Genauso wie die Biersorte. Wir hatten leider keine Hasseröder-Fans unter uns aber einem geschenktem Gaul guckt man bekanntlich nicht ins Maul! :-)
Da kommt auch schon das nächste Problem. Es gibt nur ausgewählte Sorten, die 6l-Fässer anbieten und diese dann einfach unverschämt teuer sind! Da kostet der Liter-Preis schnell über 2€!

Fazit:
Ein Bierzapfanlage ist immer eine tolle Idee für besondere Anlässe weil das Bier einfach frisch und gut schmeckt! Jedoch auf Grund der mangelnden Sortenvielfalt und des Fasspreises können wir keine Empfehlung aussprechen und werden beide Geräte zurückschicken! Der Test hat uns dennoch viel Spaß gemacht und die Produkte sind qualitativ hochwertig - keine Frage!

Trinkt ihr gern mal ein kühles Bierchen? Was haltet ihr von der Bierzapfanlage?

Auf Euer Wohl! Es grüßt Anna

Kommentare:

  1. Danke für deine ehrliche Meinung :-) Wenn wir bei meinen Schwiegereltern zu Besuch sind kommen wir auch schon mal in den Genuss von selbstgezapftem. Ist schon was anderes als aus der Flasche. Aber für uns wäre das selbst auch nix. Wenn man noch nicht mal die Temperatur selbst einstellen kann, trifft man nun wirklich nicht jeden Geschmack...

    AntwortenLöschen
  2. keine Frage, frisch gezapftes Bier schmeckt (fast) jedem besser! Es hat uns eben nicht voll überzeugt, sonst hätten wir sicher überlegt trotz des hohen Preises.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Für einen Geburtstag o.ä. sicher praktisch aber für den Privatgebrauch eher nicht :) Wir kaufen auch lieber Flaschen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja für große Feste sicher toll! Aber dann wäre vielleicht eine Zapfanlage mit größerem Bierfass besser, mit 6Liter-Fässern kommt man da auch nicht weit! ;-)

      Löschen
  4. Ich selbst bin überhaupt keine Biertrinkerin! Ich finde eine solche Anlage auf großen Feiern wie Geburtstag oder Kommunion gar nicht mal so schlecht aber wir greifen hier nur auf eines zurück, und das ist immer für den Besuch im Haus: BITBURGER!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es meist Radeberger, wir wohnen in Sachsen und sogar bei TAAHM wird Radeberger getrunken! :-)

      Löschen
  5. Antworten
    1. ...mit Bier oder nicht Bier trinken? :-)
      Also so Biermixgetränke mit Energy o.ä. trink ich auch schon mal. Aber an richtiges Bier komme ich auch nicht ran!

      Löschen
  6. Wow eine Bierzapfanlage ist doch das richtige für Familienfeste :-) Wenn man die Zapflage nur bei solchen Anlässen einsetzt, also nicht so oft, dann nimmt man vielleicht eher den hohen Preis in Kauf. Dauerhaft wärs natürlich zu teuer. Aber optisch schauts echt toll aus. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aussehen tut sie echt gut! In einer Bar steht sie sicher super! Aber leider gibt es auch nur eine begrenzte Auswahl an Fässern.

      Löschen
  7. Dein Bericht gefällt mir sehr, vor allem deine ehrliche Meinung! Wir haben auch so eine Zapfmaschine, nutzen sie aber gar nicht. Eigentlich schade, aber unsere Manner machen lieber schnell mal eine Flasche auf als ein Fass:))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das geht ja runter wie Öl! ;-)
      Schade, das ihr sie nicht nutzt. Aber fürs Feierabend Bier wohl auch eher ungeeignet. Obwohl, die Zapfanlage von Philips soll das Bier bis zu 30 Tage frisch halten!
      LG Anna

      Löschen
  8. Ich bin auch überhaupt nicht der Biertrinker. Im Sommer ab und an mal ein Radler aber sonst gar nichts.

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den guten Bericht! Ich habe ihn in eine Produktester-Gruppe bei G+ verlinkt "Tester-Kränzchen". Ich durfte auch für Lecker testen und dort machen es sich gerade Gleichgesinnte gemütlich! :) Vielleicht habt ihr Lust vorbeizuschauen?
    Freue mich!
    LG
    Tanja
    https://plus.google.com/u/0/communities/106696522651892565785

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ein großer Fan dieser Anlage und nutze sie seit Jahren. Man darf eines nicht vergessen: Sie benötigt keine teuren CO2-Patronen, um zu Zapfen. Rechnet man das mit ein, ist das ganze Spiel gar nicht mehr so teuer. Ich habe auch noch andere Anlagen getestet (falls das jemanden interessiert :-) . Meine Website ist http://www.bierzapfanlagetest.de

    AntwortenLöschen