Montag, 17. Februar 2014

Elbe Obst - fruchtige Äpfel




Wer isst nicht gerne Produkte, von denen man weiß, woher sie stammen. Wir konnten glücklichweise Äpfel aus dem Anbaugebiet der Elbe testen. Es gab:
- 4x 5er Päckchen Äpfel und
- 2 Apfelteiler
von der Firma Elbe Obst .


Äpfel sind das Hauptprodukt von Elbe Obst, es gibt aber auch Kern-, Stein und Beerenobst der auf dem nährstoffreichen Böden im Urstromtal der Elbe seit über 600 Jahren angebaut wird.
Es gibt: 

 




Kaufen kann man die Produkte überall im Handel. Haltet doch mal die Augen auf. Da wir aus Sachsen kommen, haben wir uns natürlich besonders über diesen Test gefreut. Und so fiel er aus:

Anna sagt: ich finde sie total frisch und süß. Die Schale ist mir etwas zu fest, dafür ist er aber extrem saftig und fruchtig. Auch gar nicht mehlig. Bin begeistert. Lecker! Gut finde ich auch, das er aus Deutschland stammt.









Caro findet: richtig schöne leckere Äpfel. Sie sind sehr fest und nicht so matschig. Ich mag sie sehr gerne. Früh schnippel ich sie mir ins Müsli. Schmeckt einwandfrei. Sie sind leicht herb. Trifft also voll meinen Geschmack.




 
Doreen testete: da ich Äpfel im rohen Zustand nicht so essen kann,habe ich einen gedeckten Apfelkuchen gebacken. Natürlich habe ich da auch mal den Apfel probiert. Er schmeckt sehr lecker säuerlich,sehr bissfest und intensiv nach Apfel. Wirklich super Qualität. Im Kuchen kommt die Säure auch sehr gut zur Geltung und der Kuchen wird nicht zu süß. Würde ich allen importierten und groß gezüchteten Äpfeln bevorzugen. Wirklich super Qualität aus Deutschland.


Ich habe den Apfelteiler getestet 
und seitdem ist es mein neues Lieblinghaushalts-gerät. Einfach in der Mitte des Apfels positionieren und runterdrücken. Geht mega leicht und der Apfel ist in 10 gleiche Teile zerteilt. Als Snack zwischendurch echt toll und man kann ihn gleich genießen. 

Mit den geteilten Äpfeln habe ich dann selbst Apfelmus gemacht. Einfach mit etwas Wasser kochen bis die Äpfel weich sind und dann pürieren und etwas mit Zucker verfeinern. Mega lecker. Ich habe dazu Milchreis gegessen. Echt lecker und gar nicht schwer und bestimmt nicht so ungesund wie chemischer Apfelmus. Kann ich euch nur empfehlen. 





Habt ihr auch schonmal Apfelmus selbst gemacht und kennt ihr das Obst von Elbe Obst?

Fruchtige Grüße eure Lisa

Kommentare:

  1. Oh das sieht echt köstlich aus, Apfelmus habe ich ehrlich gesagt noch nie selbst gemacht ist aber ne gute idee :) LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. mmh lecker. Die sehen schön knackig aus. Apfelmus mag ich auch ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja waren sie auch. Ich hab sie aber leider noch nicht bei uns im Handel entdeckt.

      Löschen
  3. Täglich ein Apfel, das ist schon seit meiner Kindheit so - schmeckt einfach immer wieder, erst Recht, wenn man weiß, wo der Apfel her kommt.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Der Rubens ist ein total leckerer Apfel, wir kaufen die Sorte sehr gern.
    Und Apfelmus schmeckt selbstgemacht natürlich hervorragend, aber ab und zu greif ich auch zum Glas aus dem Supermarkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückspilz, ich bin noch auf der Suche nach dem Rubens Apfel von Elbe Obst, hab ihn bei uns noch nicht im Regal entdeckt.

      Löschen