Donnerstag, 17. April 2014

Antitranspirant dry dry-besser als ein Deo?

Hallo liebe Leser,

jetzt sind wir doch mal ehrlich- wir schwitzen alle und das auch fast jeden Tag. Egal ob beim Job oder privat in der Freizeit beim Sport machen, Schweißbildung lässt sich leider nicht vermeiden. Oder doch?
Manche Menschen schwitzen schon bei der kleinsten Bewegung und oftmals ist das Schwitzen noch mit einem unangenehmen Geruch verbunden. Doch hier haben wir die Lösung für euch. 
Kennt ihr schon das Antitranspirant von drydry. Dieses soll die Schweißbildung direkt verhindern, indem es sich auf die Schweißporen setzt und diese verschließt, somit kann keine Feuchtigkeit gebildet werden. Ein herkömmliches Deodorant hingegen ist mit Duftstoffen versetzt und vermeidet nur die Bildung von unangenehmen Gerüchen. Man kann jedoch zu dem Antitranspirant mir neutralem Geruch noch ein normales Deo verwenden, damit man zusätzlich noch gut riecht. 

Unser Testpaket


Unser Testpaket sah wie folgt aus: 
Jeder erhielt eine 50 ml Flasche Antitranspirant zur Anwendung an den Achseln


  • 50 ml Tropfflasche
  • gegen Achselschweiß und Schweißgeruch
  • reduziert deutlich das Schwitzen
  • besonders hautverträglich
  • ohne Alkohol, ohne Parfüm, ohne Farb- und Konservierungsstoffe
  • zur täglichen Anwendung geeignet
  • duftneutral
Preis: 19,90€
und außerdem erhielt jeder 30 Wattepads von ebelin (dm).

Es gibt auch noch ein Gel, welches man speziell für die Füße benutzen kann. Und wer das Antitranspirant erstmal testen möchte, kann auch die kleine Flasche mit 10 ml für 4,90€ bestellen.




Unser Test:
Da wir ja eine Tanzgruppe sind und beim Training immer stark schwitzen, waren wir  natürlich ganz gespannt, ob das auch wirklich funktioniert. 

von links nach rechts: Michelle, Otti, Anna, Doreen, Bella





Beim Training haben wir alle davor das Antitranspirant aufgetragen und selbst bei der 1. Anwendung hat es schon funktioniert. Die meisten von uns haben anfangs gar nicht geschwitzt. Nach einer Weile wurde es dann allerdings mehr, jedoch waren die Schweißflecken weniger und man hat nicht unangenehm gerochen. Wir haben den rechts- links Vergleich gemacht und das Antitranspirant nur auf einer Seite angewendet und es funktioniert wirklich. Wir waren alle sehr begeistert. Unsere Bella will es sogar nachkaufen, da sie sonst immer Probleme mit dem Schwitzen hatte.


Anna:
Ich bin mit dem Antitranspirant sehr zufrieden. Die Anwendung ist ganz einfach, denn ich trage es direkt nach dem Duschen mit einem Wattepad auf die trockene Haut auf. 3mal wische ich auf jeder Seite über die Achsel. Nach der 2. Anwendung hatte ich starkes jucken und brennen. Das war echt nicht angenehm. Nach 3 Tagen Pause versuchte ich es allerdings noch einmal und dann hatte ich keine Probleme mehr. Seitdem nehme ich es aller 3 Tage und bin sehr zufrieden! Ich schwitze absolut nicht mehr. Es ist echt Wahnsinn! Auch keine Gerüche, nix! Ich habe mich sogar bei einer Apothekerin informieren lassen, der Inhaltsstoff Aluminiumchlorid-Hexhydrat ist  wirklich gegen Schweiß und auf Dauer auch nicht schädlich.

Doreen:
Die Anwendung fand ich anfangs merkwürdig, da man Abends bevor man ins Bett geht das Antitranspirant auf die betroffene Stelle mit einem Wattepad auftragen soll um über Nacht das "Wundermittel" wirken zu lassen. Gesagt getan! Ich habe es dann aufgetragen und kein Jucken oder Sonstiges festgestellt. Anfangs habe ich es täglich aufgetragen und nun nur noch alle drei Tage. Die Handhabung ist auch sehr einfach und durch drücken der Kappe kopfüber wird das Wattepad getränkt und nichts kleckert dabei. Gut finde ich, dass es ohne Alkohol, ohne Parfüm, ohne Farb- und Konservierungsstoffe ist. Allerdings ist für mich der Inhaltsstoff Aluminiumchlorid-Hexahydrat eher fragwürdig. Dieser soll die Schweißdrüsenausgänge verschließen und dadurch Schwitzen an den entsprechenden Stellen verhindern. Im Vergleich zu normalen Deos ist der Anteil dieses Stoffes deutlich höher. Großflächig sollte dieses Antitranspirant wohl nicht angewendet werden, sondern nur an sehr stark betroffenden Stellen, wie z.B. Füße oder Achseln. Mein Fazit: Beim Training habe ich nun doch zu meinem Erstauen feststellen können, dass auf dem T-shirt unter den Achseln nicht mehr so große Flecken entstehen. Man schwitzt wirklich merkbar weniger und ich werde es gerne weiter verwenden. 

Caro:
Ich schwitze nicht so ungemein. Eher so normal beim Sport und wenn es sehr warm ist an den Achseln. Habe das Antitranspirant nun seit ein paar Tagen abends wie beschrieben vor dem Schlafen aufgetragen. Ich finde das sehr gewöhnungsbedürftig aber nicht schlimm.
Tagsüber verwendete ich weiterhin mein normales Deo. Ich habe kein brennen oder ähnliches gehabt. Allerdings auch keine veränderte Wunderwirkung. Ich habe mich allerdings geschützt gefühlt vor unangenehmen Gerüchen. Ich denke auf langer Dauer bringt es etwas, wenn man wirklich stark schwitzt. Ansonsten reicht für mich normaler Deoroller.

Ich: Ich habe das Antitranspirant nicht laut Packungsanweisung jeden Abend benutzt sondern immer vor dem Training, da ich im normalen Alltag nicht viel schwitze und beim Training auch nur selten.  Da ich vorher auch nicht viel geschwitzt habe, merke ich nicht wirklich eine großartige Veränderung. Allerdings habe ich keine unschönen Flecken mehr. Was schonmal positiv ist. Ich benutzte allerdings gleichzeitig noch mein Parfüm, da der Geruch für mich auch eine wichtige Rolle spielt.Ich bin überzeugt von dem Produkt.

Fazit: Wir sind alle total begeistert von dem Antitranspirant. Gut finden wir, dass es die Schweißporen verschließt und nicht nur den unangenehmen Geruch überdeckt. Da hat man das Problem direkt an der Wurzel bekämpft. Schädlich ist es auch nicht, wie viele vielleicht denken. Wir können es also nur empfehlen.


Benutzt ihr auch Antitranspirant oder lieber Deo?


Schwitzende Grüße eure Lisa



Kommentare:

  1. Ich mag lieber Deos. Besonders Rexona. Bei Antitranspirant mag ich den Duft nicht. Riecht sehr wie ein Apothekenprodukt. LG und schöne Ostern ;-)

    AntwortenLöschen
  2. drydry kenne ich und benutze ich auch, bin auch sehr zufrieden. Das Antitranspirant von drydry ist aber geruchsneutral, man riecht wirklich nix.

    AntwortenLöschen