Montag, 11. August 2014

Capillum Amove Gold - die natürliche Haarentfernung. Aber auch wirksam?


Wie ihr bereits wisst, gehört die Haarentfernung zu einem eher leidigen Thema für uns. Immer auf der Suche nach Neuem haben wir einen interessanten Onlineshop gefunden, der Produkte zur sanften Haarentfernung anbietet. Was genau das ist, verrate ich euch heute!






Bei Arte Fiori werden die Produkte von Capillum Amove vertrieben.

Dabei handelt es sich um traditionelle orientalische Naturkosmetik, welche den Weg zu uns nach Deutschland gefunden hat.

Die Haarentfernung wird ganz einfach unter der Dusche angewendet und ist durch seine natürlichen Inhaltsstoffe auch für empfindliche Hautstellen wie Achselhöhlen und Bikinizone geeignet.

Hier geht's zum Onlineshop
Und hier findet ihr die Händlersuche



Anwendung:

  • Zunächst werden die 100g Pulver aus der Packung mithilfe des Spatels zu einer cremigen Masse gerührt. Dafür braucht man ca. 10 Teelöffel.


Natürlich sollte man vorher an einer kleinen Hautstelle probieren, ob man die Creme verträgt.

  • Dann wird die Creme auf die Hautstellen mit Spatel oder Hand aufgetragen. Die Haare müssen vollständig bedeckt sein, sonst ist das Produkt wirkungslos!

  • Nun wird die angetrocknete Creme nach spätestens 5 Minuten mit nassen Händen zunächst mit kreisenden Bewegungen einmassiert und dann abgeduscht.


Die Packung reicht bei Frauen und normaler Behaarung für Beine, Achseln und Bikinizone. Bei Männern reicht es ungefähr für Brust, Achseln und evtl. Bauch.


Nun zu meinen Erfahrungen mit Capillum Amove Gold (10,90 €):

Ich bin ein dunkler Hauttyp und habe auch relativ starken, dunklen Haarwuchs. Daher epiliere ich meine Beine seit vielen Jahren und habe so für mich eine relativ gute Variante der Haarentfernung gefunden.
Dennoch wollte ich die neue Methode ausprobieren. Positiv sind auf jeden Fall die Inhaltsstoffe, denn mit Naturkosmetik kann man bei mir immer punkten!
Das Anrühren ging relativ schnell. Beim ersten Mal war es schon etwas ungewohnt und ich las lieber einmal mehr die Gebrauchsanweisung.
Das Auftragen auf meine Beine war nicht so toll. Die Creme wurde relativ schnell trocken und lies sich nicht so gut verteilen. Wie ihr auf dem Bild seht, bildeten sich Klumpen und ich konnte die Haare nicht flächendeckend eincremen.
Der Duft ist relativ neutral, es riecht ein wenig nach Erde - Natur pur! :-)
Nach kurzer Einwirkzeit massierte ich die Creme mit nassen Händen ein und nach dem abduschen haben sich die Haare verabschiedet.
Leider sind einige Haare nicht entfernt worden, sicher weil die Creme nicht überall deckte. Die 100g haben auch gerade so auf meinen Beinen gereicht. Da hätte es mehr sein können.
Übrigens: Es war absolut schmerzfrei!


Fazit:
Durch das schnelle Trockenwerden der Creme konnte ich meine Beine nicht deckend eincremen und somit blieben Härchen übrig.
Dadurch bin ich nicht überzeugt und fand die Anwendung schon etwas zeitaufwendig.
Meine Haare wuchsen nach ca. 1 Woche nach. Dies soll bei regelmäßiger Anwendung seltener werden. Allerdings ist mir der Preis doch recht hoch. Dies muss aber jeder selber für sich entscheiden.


Kennt ihr diese sanfte Haarentfernung bereits? Wie werdet ihr lästige Härchen los?


Es grüßt euch sanft gepeelt Anna

Kommentare:

  1. Also bei mir war die Creme viel dünnflüssiger uns ließ sich somit auch besser auftragen.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte, mhh ich hatte das Gefühl, das es ziemlich schnell trocknete. Hab aber auch genau nach Anleitung "gearbeitet" :-)
      LG Anna

      Löschen
  2. Ne also ich denke nicht das sowas was für mich ist, ich habe das früher mal mit einer anderen Firma probiert und das hat so gestunken...seit kurzem epiliere ich auch aber das hast du ja glaube ich schon gelesen :) LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Desiree,
      ja deinen Bericht habe ich amüsiert gelesen! :))
      Also der Geruch ging, da kann ich echt nix negatives sagen.
      LG Anna

      Löschen
  3. Hallo, mein Mann hat für mich diesen Test übernommen.

    Bei ihm war es, dass es definitiv sehr gestunken hatte, jedenfalls fühlte es sich beim Geruch an wie abgestandenes Blumenwasser. War für uns so zu riechen.

    Liebe Grüße Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nancy.
      Und hat es denn bei deinem Mann funktioniert?
      Ich konnte mit dem Duft leben :)
      LG Anna

      Löschen
  4. Kannte ich noch nicht, aber bin ehrlich auch nicht wirklich so scharf drauf, erst anrühren und dann einkleistern, dann massieren und dannnn endlich auch mal fertig? Vielleicht für Leute die viel Zeit haben :D Ich traue mich ja noch nicht so wirklich ans epilieren :D und bleibe dann doch wohl meiner Rasur in der geliebten Badewanne treu. Schnell und gleichzeitig noch ein toller Nebeneffekt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin.
      Ja der Zeitfaktor spielt natürlich eine Rolle. Da hab ich meinen Epilierer oder Rasierer schneller startklar! Natürlich gibt es auch noch Varianten wie Warmwachs oder extra ins Waxing Studio fahren - das kostet noch mehr Zeit.
      Epilieren ist wirklich nur am Anfang schlimm, man gewöhnt sich dran und man muss nur alle 1-2 Wochen ran! ;)
      LG Anna

      Löschen
  5. aaaaahhhhhhh epilieren, wachsen alles für mich auaaaaaaaaaaa ,
    ich bleibe bei meinem guten alten Rasierer.
    Aber einen tollen Bericht hast du uns gezaubert,
    lg

    AntwortenLöschen