Donnerstag, 14. Mai 2015

Leicke Tastatur - einfaches Schreiben mit dem Tablet

Vor kurzen habe ich erst über meine neue Hülle fürs IPad Air 2 berichtet und war total begeistert. Den Bericht dazu lest ihr HIER.





Wir haben schon einige tolle Geräte und Hüllen von Leicke getestet und sind mega stolz darauf, dass solch tolle Produkte bei uns in Leipzig hergestellt werden.




Viele Worte über die Firma möchte ich nicht mehr sagen, da ich das bereits im vorherigen Bericht getan hab. Jegliche Informationen darüber findet ihr im frühreren Bericht.





Meine heutiges Testprodukt:

Leicke Sharon iPad Air 2 - Hülle mit drahtloser Bluetooth Tastatur

Preis: 49,99 €





Die Tastatur gibt es bei Amazon zu kaufen.

Produktbeschreibung:
- Ultraslim Design: kompakte Tastatur kombiniert mit dünner Hülle ergeben ein schlankes Produkt
- magnetische Tablethalterung, die auch außerhalb der Hülle genutzt werden kann
- integrierte Akku kann mit MicroUSB Kabel aufgeladen werden
- automatischer Standby Modus sorgt für lange Akkulaufzeit





Die Verpackung der Tastatur ist ultra schick und super modern. Drin befindet sich die Tastatur umhüllt von einer Kunstlederhülle und einer separaten Plastikhülle für das iPad, die man magnetisch an die Kunstlederhülle dranmachen kann. Außerdem ist ein kurzes USB- Ladekabel und eine kleine Bedinungsanleitung dabei. 

Als erstes fällt mir die gute Qualität der Hülle und Tastatur auf. Sie besteht aus hochwertigen Materialien. Lediglich die Plastikhülle sieht nicht so stabil aus. Das Rein-, und Rauslösen des iPads geht auch ziemlich schwer, sodass man viel Kraft benötigt. Die Hülle riecht etwas unangenehm nach Leder und dem verwendeten Kleber, allerdings verfliegt der Geruch nach einer Weile. Das Firmenlogo Leicke ist mittig in der Hülle eingestanzt. Gut finde ich, dass man die Hüllen mittels Magnet voneinander trennen kann. So kann man sie auch separat benutzen und die Tastatur kann auch für andere Tablets oder für die PlayStation genutzt werden. Wenn man das iPad eingeklickt hat kann man es aufstellen und die Hülle rastet an einem weiteren Magnet ein. Das funktioniert auf dem Tisch sehr gut, allerdings ist es durch die schwere Belastung des iPads eine wacklige Angelegenheit und man darf nicht doll dran wackeln. 




Die Tastatur ist in einem edelen schwarz gehalten und ist qualitativ ebenfalls gut verarbeitet. Die Tasten lassen sich einfach drücken, sodass keine unangenehmen Geräusche entstehen. Die Anordnung der Tasten ist etwas anders als normal, da die Tastatur etwas kleiner ist. Daran muss man sich erstmal gewöhnen. In der Anfangszeit habe ich somit oft falsch getippt.

An der rechten Seite der Tastatur befindet sich der Einschaltknopf. Die Tastatur wird via Bluetooth verbunden, sodass man dies auf dem iPad einstellen muss. Das muss man allerdings nur beim ersten Mal machen.  Danach reicht es wenn man die Tastatur ein-, und ausschaltet. Es verbindet sich dann automatisch. Die Verbindung erfolgt schnell und bleibt auch stabil.




Fazit: Das Schreiben von Texten wird somit kinderleicht. Ich kann die Tastatur nur weiterempfehlen, auch wenn die Qualität der Plastikhülle zu Wünschen übrig lässt.

Wie schreibt ihr mit eurem Tablet?

Tippende Grüße eure Lisa 



Kommentare:

  1. Hallo Moni,

    ich muss ehrlich sagen, ich schreibe gar nicht auf dem Tablet...ich spiele nur ;-) und das auch kaum mehr.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein schöner Bericht, aber funktioniert die Tastatur auch mit Android?

    LG Sibylle

    AntwortenLöschen