Montag, 14. September 2015

Essener-Brot - roh,lebendig, vegan



Dieses herzallerliebste Paket erreichte uns die Tage. 
Der Inhalt gefüllt mit Brot, das bereits von Jesus gegessen wurde.
Was sich wohl dahinter verbirgt?


Wir stoßen mit unseren Produkttest immer wieder auf neue und interessante Produkte. Eins davon ist das Essener Brot.
Uns absolut unbekannt aber fragt man Google, sieht man die lange Geschichte dahinter. Ein Grund mehr für uns, dieses Brot zu testen.

Durch eine lange traditionelle Geschichte, die bereit bei Petrus beginnt entwickelte sich das Essener Brot zu einer wahren Spezialität. Diese wurde von Timo Reinwald aufgegriffen und neu entwickelt. Der Gründer vertreibt Essener Brot auf seinem Online-Shop. Es besteht zu 100 % aus Weizen und ist sehr gesund. 

Nur angekeimter Weizen (aus kontrolliert biologischen Anbau) und frisches Wasser, ungebacken, bei 33°C getrocknet. Die Herstellung dieser Essener Brote erfolgt in vielen Einzelschritten und ist sehr aufwendig.
Bei der gesamten Herstellung wird mit viel Liebe gearbeitet, vom Keimen der Körner bis zum Trocknen der Brotstangen.
Auf der Homepage erfährt man viele hilfreiche Tipps zum Verzehr. Denn der kennt keine Grenzen.
Ob einfach mit Olivenöl, herzhaft mit Senf oder süß mit Marmelade. Wie normales Brot eben, kann man die Stangen mit jedem Aufstrich verwenden.
Wir haben dies nun getestet:
Das gesunde Brot der Essener
Caro:
Ich habe das Brot zu einem geselligen Abend mit Freunden gereicht. Die kleinen Stangen sind sehr handlich und laden zum knabbern ein.
Mit Olivenöl gereicht fanden sie allerdings nicht viele Liebhaber. Mit Frischkäsedip sah das schon anders aus. Hier wurde immer wieder zugegriffen und geknabbert. 

Das Brot ist sehr fest und man muss gut kauen. Geschmacklich ist es allerdings etwas neutral.




Anna:

Wir probierten zum gemütlich Couchabend die Brotsticks mit Gemüse und Frischkäse. 

Unser Geschmack trifft das Brot nicht ganz, es ist eher hart und mit wenig Geschmack. 

Außerdem sieht es nicht ansehnlich aus.



Unser Fazit:

Das Essener Brot ist eine sehr spezielle Brotsorte die nicht nur Anklang bei uns fand.

Mit Dips oder Marmelade ist das Brot aber sehr schmackhaft. Den gesunden Effekt im Hinterkopf ist das Brot sehr empfehlenswert. 
Vielleicht gibt es ja irgendwann mal nicht nur die Stangenform, so könnte man sich besser ein Brot schmieren.

Nichtsdesto trotz ist dieses außergewöhnliche Spezialität aus Essen eine gelunge Abwechslung und man kann sie super zu Feiern reichen! 
Sie sind nicht nur überaus gesund, sondern lassen sich auch dekorativ und ohne zu kleckern, anbieten.

Welche Spezialitäten kennt ihr?

Liebe Grüße Caro

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich durfte das Essener Brot auch bereits testen und es war leider überhaupt nicht mein Geschmack.
    LG und eine neue schöne Woche.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja lecker an!
    Obwohl ich so oft in Essen war, kenne ich es noch nicht. Aber ja, ich würde es auch mit Gemüse schlemmen.

    Schönen Abend wünsche ich euch,

    Alex.

    AntwortenLöschen
  3. es gibt ja viele Brotsorten, die einen pur nicht so vom Hocker hauen... die Stangenform finde ich für Snacks mit Dipp passend, zum normalen "Abendbrot" fände ich sie dagegen eher unpraktisch.

    AntwortenLöschen