Freitag, 9. Oktober 2015

Wein Köth - Die fruchtigen Sommersorten im Test

Wenn wir Weiber mal wieder Mädelsabend machen darf eine Sache natürlich nicht fehlen: Wein oder Sekt. 
Dazu greifen wir meist nicht auf die klassischen Varianten zurück, sonders probieren gern einmal etwas Neues aus. 

Anna und Anett stoßen an

Und wann trinke ich auch mal gern ein Glas Wein? Wenn mein Freund abends etwas leckeres gekocht hat gönnen wir uns nach einem anstrengenden Arbeitstag auch mal einen guten Tropfen.

Mittlerweile gibt es ja eine Vielzahl von Onlineshops im Internet und die Regale im Supermarkt sind auch überfüllt mit einem großen Wein-, und Sektangebot. 
Doch wie findet man heraus welches einem am Besten schmeckt? Na klar - man probiert. 
Etwas modernes und außergewöhnliches findet ihr bei 




Der Inhaber der Firma heißt Ralf Köth und wurde 1985 jüngster Winzermeister Deutschlands. Er führt das Unternehmen in der 5. Generation und aus dem landwirtschaftlichen Betrieb ist eine moderne, innovative Firma geworden. 

Neben einer Vielzahl von prämierten Weinen bietet er auch 4 selbst erschaffene Produktmarken an: Palio, Perkeo, Feuer&Flamme, Federino.

Man kann die Produkte im Laden in Florsheim- Dalsheim kaufen oder im Onlineshop bestellen. Die Versandkosten betragen dabei 6,90€ pro Karton und ab 2 Kartons sind sie kostenfrei. 


Packungseinheiten: 
- 750ml 6 Stück
- 500ml 6 Stück
- 250ml 24 Stück
- 200ml 24 Stück 

Natürlich ist es auch möglich verschiedene Größen in einem Karton zu verpacken. Es gibt folgende Kategorien zur Auswahl eines Produktes:
- Palio
- Wein 
- Wein trifft...
- Sekt
- Feuer&Flamme
- Perkeo alkoholfrei
- Federino


Unsere Testprodukte wurden natürlich gleich probiert:

1. Palio Sanddorn- Grapefruit- Secco 200 ml 2,20 €


Anna testete die Sorte Sanddorn-Grapefruit-Secco beim Mädelsabend. Die Mischung aus Wein und Sekt gefällt ihr sehr gut und die kleinen Flaschen sind praktisch für kleine Trinkgenüsse. Doch der Geruch ließ es schon vermuten -  der Sekt ist sehr stark im Geschmack. Der Alkohol stach hervor und war vorwiegend sehr schwer. Ein leichter Grapefruit-Geschmack konnte man vernehmen, allerdings fühlte sich Anna, als ob sie etwas sehr hochprozentiges trinkt. 



2. Palio Birne mit Mandel- Secco 200ml 2,20 €


Anett hat die Sorte Birne Mandel getestet. Die kleine Flasche fand sie sehr hübsch.
Leider konnte sie der Geschmack gar nicht überzeugen. Sie fand -obwohl der Wein nicht viele Prozente hat- ihn sehr schwer und Alkoholgeschwängert. Der bissige Mandelgeschmack erinnerte an zuviel Amaretto und gefiel leider gar nicht. Hier trifft es leider zu, manchmal ist weniger mehr.



3. Kürbis Secco 200ml 2,20 €


Wir haben jetzt in der Kürbiszeit den Kürbissekt probiert. Ich kannte Kürbissekt schon vorher von unserem Bauer aus dem Dorf. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht und konnte den Sekt genießen. Er schmeckt schön süß und nicht zu doll nach Kürbis. Mein Favorit.



4. Natale Secco 200ml 2,20 €

- wird noch getestet -

5. Honig Mandel Salz Secco 200ml 2,20 €
 
Mein Freund und ich haben uns etwas vom Chinesen bestellt und dazu den leckeren Palio getrunken. Wir beide sind Honig und Mandel Fans. Unsere Seife muss auch immer in diesem Duft sein, deshalb haben wir uns besonders auf den Sekt gefreut. Farblich sieht der Sekt schonmal total appetitlich aus. Geschmacklich kommt die Honignote sehr gut raus. Mein Freund findet es dadurch etwas zu süß, für mich ist es genau richtig. Allerdings stört mich der zu dominante Salzgeschmack, dass finde ich im Sekt nicht so toll. Die kleinen Flaschen sind auch optimal zum Trinken für Unterwegs.



6. Granatapfel Secco 200ml 2,20 €


Caro sagt:

Ich habe die kleine Flasche secco mit Granatapfel getestet. Frisch gekühlt aus dem Kühlschrank gab es den Secco zum Abendbrot. Er prickelt sehr schön beim eingießen und sieht sehr hübsch aus.
Die Flasche reicht für ein reichliches Glas, er schmeckt absolut fruchtig und prickelt perfekt.  Frisch gekühlt ein echter Genuss. Allerdings sehr süß, muss man mögen. Mag ich aber! Eine sehr schöne Variante von Secco.

 
 
Fazit:
Also der Sekt ist sehr stark, aber dennoch lecker und mal etwas außergewöhnliches. Ich finde die Abwechslung gut und die kleinen Flaschen sehr praktisch. Bis auf die Mandel Variante konnte uns alles überzeugen. 
 
 
Welchen Sekt trinkt ihr am Liebsten?
 
 
Schlürfende Grüße eure Lisa 
 
Cheers!
 

Kommentare:

  1. Ich gebe zu,ich bin auf besonderen Anlässen dem Mia verfallen
    und ich finde das es ruhig das ganze Jahr über fruchtig sein könnte
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich trinke Sekt oder Prosecco nur trocken. Deine Testsorten sind daher wohl nicht das richtige für mich.
    Aber deinen guten Bericht habe ich sehr gerne gelesen. :-)

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt aber auch trockene Varianten bei Wein Köth. Einfach mal vorbeischauen
      LG

      Löschen
  3. Bei unseren Mädelsabende, darf Sekt und Co. auch nicht fehlen. Da wir uns bereits durch das ganze Sekt Regal getrunken haben, kommt mir dein Bericht genau richtig. Wir mögen es total gerne, immer wieder Neues auszuprobieren. Vor allem der Kürbis und Granatapfel hat es mir sehr angetan. Beim nächsten Abend werden wir auch diese tollen Sorten probieren :)

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Mel

    AntwortenLöschen