Dienstag, 9. Februar 2016

Erdbeerwoche - Kompromisslos. Nachhaltig.



Erdbeerwoche? 
Ich denke jede weibliche Leserin weiß jetzt sofort, worum es in unserer heutigen Blogvorstellung geht!



Regel, Menstruation, Periode ... Ist es nicht doch irgendwie noch ein Tabu-Thema? Etwas worüber keiner spricht, weil es doch irgendwie ein sehr intimes Thema ist?

Nö, dachten wir und genauso sehen es die Gründerinnen von der Erdbeerwoche. Bettina und Annemarie wollen aufklären und auf die neue Generation nachhaltiger Frauenhygiene hinweisen.

Die Vision der erdbeerwoche ist es, dass Frauen über die Vorteile nachhaltiger Frauenhygiene Bescheid wissen und Zugang zu den Alternativprodukten ihrer Wahl haben.

Durch die Bewusstseinsarbeit der erdbeerwoche sollen Frauen die Macht erkennen, die sie als Konsumentinnen von jährlich mehr als 45 Milliarden Hygieneprodukten haben. Der Fokus wird auf die auf Bewusstseinsbildung rund um das Thema “Menstruation” und auf den Handel mit nachhaltigen Frauenhygieneprodukten gelegt. Dazu zählen Tampons und Binden aus Biobaumwolle, Menstruationskappen sowie biofaire Unterwäsche

Ein äußerst spannendes Thema wie wir meinen. Bedenkt man sich doch mal ernsthaft wie oft und wie viele Tampons, Binden usw. man in einem Jahr verbraucht und achtlos weg wirft.

Deshalb haben wir verschiedene Produkte getestet:

Tampons aus 100 % Baumwolle und 0 % Plastik.

Preis für 16 Tampons:  3,87 €


Anna:
Wieso habe ich bisher noch nie über Bio-Tampons nachgedacht?
Ich achte auf Ernährung, Ökostrom, Bekleidung aber über meine Tampons habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Das soll sich nun aber ändern!
 Als ich gelesen habe, welchen Müll man monatlich in sich einführt, wurde mir ganz schlecht und ich war froh, die Bio-Tampons zu testen. Das Ergebnis ist so wie es sein sollte. Angenehm und sicher.

Jedoch würde ich mir noch wünschen, das sie etwas weicher sind. Ansonsten werde ich ab nun immer auf Bio-Tampons zurückgreifen.

Caro
Ähnlich wie Anna war ich fast etwas verärgert über mich selbst. Wenn man sich doch erstmal bewusst wird, wieviel sinnlosen Müll man durch achtlose Benutzung herkömmlicher Tampons verwendet ist es erschreckend.

Die Bio-Tampons gibt es auch in verschiedenen Stärken und unterscheiden sich daher in der Anwendung kaum von herkömmlichen. Sie sind gut zu benutzen und liegen weich in der Hand. Außerdem schützen sie sehr sicher.

Bio Tampos sind zu 100% biologisch abbaubar und kompostierbar. Gut sie kosten etwas mehr als herkömmliche Tampons aber das ist es mir wert.




 Bio-Slipeinlagen

Nachhaltig produzierte Slipeinlagen  bestehen aus zertifizierter Bio-Baumwolle, sind je nach Slipeinlage entweder wiederverwendbar oder biologisch abbaubar, enthalten kein Plastik.


Anna:

Auch hier begeistert mich der Umweltaspekt und ich finde es klasse, auf Bio so nah an seinem Körper zurückzugreifen. Die Slipeinlage war unglaublich weich und angenehm. Im Vergleich zu herkömmlichen Slipeinlagen sehr viel besser und man fühlte sich nicht so, als hätte man Plastik im Slip.

Auch die Slipeinlage war sicher und passte sich mir gut an. Daumen nach oben!

Caro:

Der Tragekomfort ist hier wirklich überragend. Die Slipeinlagen sind sehr weich und anschmiegsam. Sie verrutschen nicht und geben ein rund um gutes Gefühl.




Unser Fazit

Wir haben uns beim Mädelsabend viel mit dem Thema nachhaltige Frauenhygiene beschäftigt und waren sehr begeistert, wieviel Aufklärungsarbeit Erdbeerwoche neben dem Handel steckt.

Hier spürt man deutlich, das nicht nur irgendein Produkt verkauft wird sondern nachhaltig etwas verändert werden soll.

Die Produkte überzeugen uns mit ihrer natürlichen Herstellung, dabei sind sie zu 100 % abbaubar. Dank der Herstellung werden Hautreizungen vermieden und schädliche Erreger kommen nicht in den Kölrper.
Selbst die Verpackung besteht aus Bioplastik.

Bei uns gehen alle Daumen nach oben, Erdbeerwoche gibt uns ein rundum gutes Gefühl. In vielerlei Hinsicht.


Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht?

Es grüßt Caro

Nähre Infos dazu findet Ihr auch hier:
 
Und hier ein Link, warum Frauen auf jeden Fall auf nachhaltige Frauenhygieneprodukte umsteigen sollten:

Kommentare:

  1. Also im ersten Moment hab ich an die leckeren Früchte gedacht ;-) Aber mal ehrlich, nachhaltig in diesem Thema find ich gut. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      manchmal macht man sich über die selbstverständlichsten Dinge im Leben keine Ahnung. Dabei ist es so einfach etwas zu ändern. Für einen selbst und für die Umwelt.

      LG Caro

      Löschen
  2. Ich wusste gar nicht das es Bio-Tampons und Bio-Slipeinlagen gibt. Ist aber bestimmt schonender für die Umwelt ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja das ging uns auhc so. Das ist sehr viel besser, für den Körper und für die Umwelt. Man muss sich wirklich mal vor den Augen halten, wieviel sinnlosen Müll man verbraucht!

      LG Caro

      Löschen
  3. Lies sich interessant an.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ist es in jedem Fall auch. Einfach mal probieren!

      LG Caro

      Löschen
  4. Interessanter Artikel! Ich nutze seit September einen Menstruationscup, was Nachhaltigkeit angeht ist das kaum zu übertreffen, und meine Regel "Problemchen" sind auch so gut wie weg :) kennt ihr die auch? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      direkt probiert haben wir das noch nicht. Werden wir aber in den nächsten Wochen! Dann berichten wir auch gern wieder darüber! Da bin ich ja gespannt!!

      LG Caro

      Löschen