Mittwoch, 10. Februar 2016

Fandler Öle - qualitative Öle mit Geschmack

Zur Zeit hört und sieht man viel im Fernsehen oder im Radio zum Thema Lebensmittel und wie die Hersteller ihre Kunden täuschen. Das fängt schon beim Mindesthaltbarkeitsdatum an und geht hin bis zur Täuschung der Inhaltsstoffe. Wir wissen meist gar nicht genau, was wir da eigentlich essen. Denn sind wir mal ehrlich die meisten verstehen gar nicht, was da hinten auf dem Etikett alles drauf steht. Ein umstrittenes Thema ist auch die Ölherstellung. Es gibt mittlerweile ja schon Olivenöl für 3,00€ zu kaufen. Da möchte ich nicht wissen, wo das herkommt. 


 



ist ein Unternehmen in der 4. Generation, welches mit viel Liebe, Fleiß und Ideenreichtum vielfältige und qualitativ hochwertige Öle herstellt. Das Geschäftsführungstrio Julia Fandler, Peter Schloffer und Josef Spindler haben ihren Sitz im Pöllauer Tal im schönen Österreich. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht nun auch international zu expandieren. 

Sie arbeiten unter dem Motto:" Gutes Öl schmeichelt eine Speise, berührt die Sinne und macht aus Essen vollkommene Harmonie des Geschmacks. Besonders viel Wert legen sie auf die Auswahl ihrer Rohstoffe. Sie dürfen nur von markelloser Qualität sein. 

Die Fandler Garantie:
- kaltgepresst, 100% sortenrein, laufend frisch
- Erstpressung mit Stempelpressen
- voll& natürlich in Duft, Geschmack und Farbe 
- ungefiltert, nicht raffiniert und ohne Zusatzstoffe



Doch wie funktioniert die Herstellung?
1. die Rohstoffe werden mit Mühlsteinen optimal zerkleinert
2. die Ölfrucht wird sanft erwärmt
3. die Stempelpresse presst mit leichtem Druck das Öl aus den Früchten 
4. die Öle werden nicht gefiltert, sondern ruhen nur bis es zur Abfüllung kommt 

Egal ob zur Pasta, im Salat, in der Suppe oder auf dem Fisch ein gutes Öl macht den Geschmack. 

Die Produktvielfalt ist sagenhaft. Es gibt verschiedene Kategorien:
- Bio&Classic
- Lino
- Cuvees
- Bio-Essige 
- Salze mit Charakter
- Knabberkerne
- Geschenke 

Wir haben folgende 3 Produkte getestet:

1. Erdnussöl 
100 ml ( 5,80€)
250 ml ( 8,90€)
500 ml ( 15,00€)


Geeignet zu Reis, Kartoffelpuffer, Kartoffel-, Gemüse-, oder Getreidelaibchen. Rundet optimal Wok- Gerichte und Nudel-, und Gemüsesalate ab.

Anna sagt:
Ich habe mir das Bio-Erdnussöl ausgesucht und probierte ein Rezept direkt von Fandler. Ich habe Hähnchenbrust in einer Pfanne mit dem kaltgepressten Öl angebraten und dann getrocknete Tomaten unr Nudeln hinzugefügt. Das Erdnussöl hat einen sehr aromatischen Geschmack und schmeckt pur total lecker nach Erdnuss. Nicht künstlich oder unappetitlich. Zusammen mit der Hahnchenbrust hat es einen leckeren, anderen Geschmack gehabt, welchen wir sehr mögen und das Bio Erdnussöl wird es nun öfters bei uns geben.

2. Hanföl
100 ml ( 7,40€)
250 ml ( 11,70€)
500ml ( 19,90€)


Geeignet für Kraut, Lauch, Stangenbohnen, Rucola, Endivien-, und Kartoffelsalat, Suppen und Aufstrichen.

Caro findet:
Zum braten meiner Gerichte verwende ich gern auch schmackhafte Öle.
Das Bio Hanföl gefällt mir von der Aufmachung nicht sehr. Das Design ist mir zu dunkel und das Papier wellt sich unschön. Die Anwendung ist aber sehr paktisch.  Ein kleiner Tropfen reicht, um den einzigartigen Geschmack des Öles zu aktivieren. Schön zart nach Nuss und würzig.

3. Haselnussöl
100 ml ( 9,50€)
250 ml ( 18,90€)
500 ml ( 34,90€)


Geeignet für Müsli, Tomatensalat, Spargel, Käse, Vanilleeis, Pfannkuchen und allen süßen Kreationen.

Wir haben das Öl zum Salat probiert, da es eine süße erfrischende Note haben soll. Natürlich haben wir es auch pur gekostet und sind wirklich überzeugt. Es schmeckt schön sanft und süßlich. Zum Salat mit Putenbrust genau das Richtige. 


Da wir im Salat schon so überzeugt waren, wollten wir es noch zum Braten testen. Ich habe selbst gemachte Palatschinken gemacht und diese mit dem Öl angebraten. Sehr passend zum süßen Palatschinken. Das macht ihn noch schmackhafter. Der Preis für die große Flasche ist auch vollkommen ok. 

Fazit:
Also ich bin seit Neustem Fan von Öl mit Geschmack. Es verleiht einem Gericht zusätzlich Geschmack. Zwar ist das Öl nicht ganz billig, dafür weiß ich allerdings wo es herkommt und wie es hergestellt wird. Bei der großen Produktvielfalt ist für jeden etwas dabei und man kann sich austoben und mit den Sinnen experimentieren.

Benutzt ihr Öl mit Geschmack?

Schlemmende Grüße eure Lisa 

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich konnte mich von der Qualität der Öle bereits selbst überzeugen und bin absolut begeistert. Toller Bericht.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns, wenn du die selben Erfahrungen gemacht hast. Echt toll die Öle. LG

      Löschen
  2. Hmmm gute Öle sind unverzichtbar in der Küche
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen