Donnerstag, 19. Mai 2016

Horbacher Mühle - leckere Brote aus dem eigenen Herd


Bei Oma schmeckt es halt immer noch am Besten. Ich glaube, dass diese Behauptung von jedem kommen könnte. Jede Oma und auch jede Mutti hat das eine besondere Rezept, welches man nicht selbst nach kochen oder backen kann. Die Fertigkeit des Kochen und Backens wird einem bereits in jungen Jahren beigebracht und man entwickelt immer mehr Kreativität in der Küche und doch schwärmt man von Oma´s Apfelkuchen beispielsweise.
Wir haben herzhafte Fertigbackmischungen von Broten nach alter Rezeptur getestet:




Info´s zum Shop:

Im Shop von Horbacher Mühle findet man nicht nur Mehl, wie man eventuell denken könnte. Es gibt auch Backmischungen, Schrot, Saat, Getreide (Körner), Nudeln, Müsli, Senf, Honig, Backzubehör, Backzutaten und vieles mehr. Es wird in in kleinen Mengen und ohne Zusätze produziert. Die Mehle sind zu 100% naturbelassen. Durch das besondere Mahlverfahren, dem sogenannten Kurzhochmahlverfahren, enthält das Mehl besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe und es geht hervorragend auf, da es kühl gemahlen wurde.  Anschließend wird es liebevoll mit der Hand in eine Kraftpapiertüte mit Pergamenteinsatz verpackt. Dadurch ist unser Mehl besonders geschützt.
  

Unsere Produkte:

Vitalbrot - 1 kg - 3,29 €
Zutaten: Weizenmehl, Roggenvollkornmehl, Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Weizengrießkleie, Meersalz, Roggensauerteig, Weizenkleber, Sesam, Röstroggenmehl, Trockenhefe, Rapslecithin, Ascorbinsäure
5-6 Monate haltbar


Dinkelbrot - 1 kg - 3,79 €
Zutaten: Dinkelmehl Type 630, Meersalz, Hefe



Unsere Bewertung:


Lisa´s Meinung zu Vitalbrot:


Ich habe schon oft davon gehört selber Brot zu machen, habe es aber noch nie ausprobiert. Manche schwören ja auch ihren Brotbackautomaten, andere, wie ich, gehen alle 2-3 Tage zum Bäcker. Dabei ist es aber echt einfach Brot selbst zu backen. Die Zutaten vom Vitalbrot lesen sich schonmal gut. Es ist eine Mischung aus Weizenmehl und Roggenmehl gepaart mit vielen Körnern. Einfach mit Wasser anrühren, ziehen lassen, in die Form füllen und backen. Das bekommt wirklich jeder hin. Ich war erstaunt wie leicht es geht und wie gut das Ergebnis war. Ein wirklich leckeres Brot, was schön frisch geschmeckt hat. Ich werde mir mein Brot jetzt immer selber backen. Da wir ja durch 4 geteilt haben, hatte ich auch nur die Hälfte der Packung also 500g und das hat locker gereicht.

Meine Meinung zu Vitalbrot:


Ich habe mit Lisa das Vitalbrot geteilt und mich für eine runde Form entschieden. Das Zusammenrühren ist wirklich mal schnell nebenbei erledigt. Den Teig noch ziehen und wachsen lassen und so wie der Teig in der Schüssel aufgegangen ist, habe ich es auf ein Backblech gestürzt. Schon war die Form für ein schönes rundes Brot bereits gegeben. Nach Anleitung backen und fertig ist ein leckeres Brot mit einer tollen Kruste. Meine Gäste, denen ich es gleich und noch etwas warm serviert habe, waren begeistert und wollten wissen, wo ich es gekauft habe. Haha, dachte ich, selbstgemacht ist das tolle Brot. Ich habe bereits ein paar Mal ein Brot selbst gebacken, doch noch nie ist mir die Kruste so gut gelungen wie bei dieser Backmischung. Das Brot selbst ist lecker, macht satt und ist schön reichhaltig.

Anna´s Meinung zu Dinkelbrot:


Gerne backe ich Brot selber, habe es mittlerweile aber schon lange nicht mehr gemacht und wenn dann nur im Brotbackautomaten. Die Backmischung von Horbacher Mühle versprach mir ein leckeres Brot mit kurzer Zubereitungszeit. Ich hielt mich an die Anweisungen und habe das Dinkelbrot relativ schnell zubereitet.
Nach Belieben kann es noch mit Körnern oder auch Speck und Zwiebeln verfeinert werden.
Im Nachhinein hätte ich gern noch ein paar Kerne hinzugefügt denn mir war es etwas zu lasch. Die Kruste war ziemlich hart, das Innere eher trocken. Möglicherweise habe ich es zu scharf gebacken, ich hielt mich jedoch an die vorgeschriebene Zeit + Temperatur. Insgesamt war es mir vom Geschmack zu dünn. Es hat eher wie ein Weißbrot geschmeckt, dennoch mochte ich die Zusammensetzung und der Fakt, dass das Dinkelmehl noch immer in der familieneigenen Mühle hergestellt wird.

Meine Meinung zu Dinkelbrot:


Die Inhaltsstoffe finde ich klasse und auch, dass das Mehl selbstgemahlen ist. Die Zubereitung ist ebenfalls kinderleicht und ich war stolz auf mich, dass der Teig sich tatsächlich verdoppelt hat. Ich habe es ebenfalls wie Anna genau nach Anleitung gebacken und fand das Brot auch etwas lasch. Die Kruste war schön knackig, so wie ich es eben mag, aber das Innere war bereits am nächsten Tag sehr trocken geworden. Ich mag generell auch mehr dunklere Brote.

FAZIT:
Die Herstellung der Produkte ist lobenswert und hat uns überzeugt. Das Vitalbrot kommt einem Bäckerbrot schon sehr nahe und würden wir mir Sicherheit wieder gern selbst backen. Das Dinkelbrot kann man sicherlich mit eigenen Zutaten noch super verfeinern. Preislich zahlt man auch nicht viel mehr als beim Bäcker und kann aber dann auch noch stolz behaupten es selbst gebacken zu haben.
Die Produkte werden liebevoll hergestellt und verpackt. Hierzu werden alle Tüten einzeln beklebt, per Hand gefüllt und zugenäht. Ein absolutes Unikat.

Backt ihr auch gern ein Brot selbst?

Mit lieben Grüßen
Doreen

Kommentare:

  1. Wir haben vor einigen Jahren sehr oft eigenes Zwiebelbrot in unserem Brotbackautomaten gebacken... das war vielleicht köstlich. Müssten wir eigentlich mal wieder machen! Und eure Brotbackmischungen hören sich gut an... das Vitalbrot könnte mir auch schmecken. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bloody,
      ich liebe Zwiebelbrot...mmmh, da bekomm ich auch grad Lust drauf mal selbst eins zu backen.
      LG Doreen

      Löschen
  2. Früher haben wir ganz oft mit dem Brotbackautomaten gebacken. Aber irgendwann hat man das über. Jetzt backe ich manchmal Brot nach eigenem Rezept, keine Backmischung. Wenn du möchtest, kann ich dir einige Rezepte schicken. Man muss halt ausprobieren, was einem schmeckt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine,
      eigene Rezepte? Ja das klingt spannend :-) Würdest du sie mir auf doreenkoenig85@web.de schicken?

      LG Doreen

      Löschen