Mittwoch, 7. Dezember 2016

Kuchen backen mit der Küchenmaschine von Küchenmachinetests

Als vielbeschäftigter Mensch, der immer unterwegs ist zwischen Job, Blog und Tanzclub, komme ich kaum zum Kuchen backen. Zumal es sich bei mir meist nicht lohnt. Ich bin zwar leidenschaftlicher Kuchenesser, aber mein Freund isst ein Stück und ist die ganze Woche lang glücklich und zufrieden. Und ein ganzen Kuchen selber essen, ist mir dann doch zu viel. Da meldet sich mein Bauchfett. Da wir aber gerade bei uns umbauen und die Handwerker das ganze Wochenende durcharbeiten, müssen die natürlich gestärkt werden. So hatte ich mal einen guten Grund wieder einen Kuchen zu backen.




wird verwaltet von http://www.threepalmsmedia.com/. Es ist eine Internetseite, die sich ausschließlich mit Küchenmaschinen beschäftigt und diese vergleicht. Es werden die Testsieger vorgestellt, eine kochende Küchenmaschine präsentiert, man bekommt die wichtigsten Tipps zur individuellen Auswahl der richtigen Küchenmaschine, die Vor-, und Nachteile und wie man am Schluss die Küchenmaschine richtig reinigt.


















Es gibt eine große Vergleichstabelle mit einer Vielzahl an Produkten. Dort werden einem die wichtigsten Fakten wie Leistung, Fassungsvermögen, Zubehör, Geschwindigkeitsstufen, Produktabmessungen, Produktgewicht, Amazonbewertung und der Preis im Überblick dargestellt. Man kann sich außerdem jeweils einen Produktbeitrag zum Artikel ansehen und wenn man sich dazu entschließt eine Küchenmaschine zu kaufen, wird man auf Amazon umgeleitet.
























Es war gar nicht so einfach sich für eine Küchenmaschine zu entscheiden. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Modelle mit unzähligen Funktionen. Als erstes muss man sich überlegen, was man alles damit machen möchte ob raspeln, rühren, schneiden, mixen usw. Am liebsten wäre es einem ja, wenn man seine universelle Küchenmaschine hat, die genau die Aufsätze hat, die man benötigt. Diese sind allerdings sehr rar und teuer. Die Leistung spielt natürlich auch eine Rolle. Wer z.B. oft schwere Hefeteige rühren will, braucht eine Küchenmaschine mit hoher Leistung. Testsieger sind in diesem Jahr zum wiederholten Male die Kitchen Aid und die Bosch MUM. Und es gibt tatsächlich auch kochende Küchenmaschine wie "Vorwerk Thermomix", "Tourus My Cook" und "Kenwood Cooking Chef". Ein wichtiges Kriterium ist auch das Fassungsvermögen. Wenn man alleine oder zu zweit wohnt reichen meist 2-4l aus. In einer Großfamilie hingegen braucht man etwas mehr. Für mich ist ein wichtiger Fakt auch die Reinigung. Ich hasse es, wenn man am Schluss stundenlang die Maschine vom Teigresten befreien muss und es unendlich viele kleine Winkel und Ecken gibt, wo man nicht richtig rankommt. Deshalb war für mich nur ein spülmaschinengeeignetes in der engeren Auswahl.



















Und für welche Küchenmaschine habe ich mich nun entschieden?








Bosch MUM48A1 Küchenmaschine 600 Watt 3,9l ca. 93€

- Edelstahl- Rührschüssel, Spritzschutzdeckel inkl. Einfüllöffnung, Knethaken mit Teigabweiser, Schlag / Rührbesen, Durchlaufschnitzler plus 3 Scheiben (Schneidscheibe, Raspelwendescheibe, mittelfeine Reibscheibe), interaktive Rezepte-DVD
- Geschwindigkeitsstufen 4
- Abmessungen: 30,5x 26,5x 26,5cm 
- Gewicht: 4,7kg 
- Amazonbewertungen: 4,4/5















Meine Meinung:

1.Standfestigkeit

Als erstes ist mir sofort der gute Stand der Küchenmaschine aufgefallen. Aufgrund der 4 Standfüße steht sie sicher und fest und verruscht selbst in Betrieb nicht hin und her. Ich habe sie auf meiner Spülmaschine neben dem Wasserkocher und Toaster stehen. Da stört sie keinen und man kommt immer gut und schnell ran.






2.Anspruch
Eine wichtige Frage ist auch, wie oft man die Küchenmaschine benutzt. Wenn man z.B. jeden Tag bäckt oder Salat damit schneidet, dann sollte man sich schon eine etwas höherwertige Maschine kaufen. Wenn man wie ich die Küchenmaschine nur 1-2 mal in der Woche braucht, um mal Kuchen zu backen, Brot zu machen oder Salat zu schneiden, dann reicht die Bosch Küchenmaschine vollkommen aus.

3.Material
Das Material besteht aus Kunststoff. Es sieht aber dennoch sehr hochwertig und edel aus. Die Schüssel besteht aus Edelstahl und ist sehr stabil und griffig. Alles in Allem ein gut verarbeitetes Produkt, was sicherlich lange hält.

4. Zubehör
Knethaken mit Teigabweiser, Schlag / Rührbesen,


Durchlaufschnitzler plus 3 Scheiben (Schneidscheibe, Raspelwendescheibe, mittelfeine Reibscheibe),


5.Reinigung
Da die Küchenmaschine spülmaschinengeeignet ist, kann man die ganzen Zubehöre einfach in die Spülmaschine stecken. Das erleichtert einen ungemein viel Arbeit. Die Maschine selbst kann man einfach mit einem Waschlappen feucht abwischen und fertig. Das geht wirklich kinderleicht und ist ein echter Pluspunkt.






Ich habe als erstes einen Kuchenteig ausprobiert. Dazu habe ich den Rührbesen verwendet. Die Montage und Bedienung ging sehr einfach. Nur den passenden Aufsatz einklicken und fertig. Gerade am Anfang, wenn der Teig noch sehr flüssig ist, spritzt es oft. Da ist der Spritzschutz sehr gut. Die weiteren Zutaten kann man einfach über die kleine Öffnung hinzugeben.













Gut finde ich außerdem, dass die Bosch Küchenmaschine 4 verschiedene Geschwindigkeitsstufen hat, so kann man den Teig am Ende nochmal richtig durchkneten lassen. Ich habe einen Honigkuchen gemacht, der mir sehr gut gelungen ist. Am Ende einfach den fertigen Teig in die Form füllen und fertig ist man. Man saut sich nicht die Finger ein oder muss ewig mit dem Schneebesen dastehen und rühren.















Als zweites habe ich noch einen Brotteig ausprobiert. Dazu habe ich diesmal den Knethaken verwendet, da der Brotteig meist etwas fester ist und gut durchgeknetet werden muss. Der Wechsel zwischen den 2 verschiedenen Haken ging sehr einfach. Der Brotteig wird gut durchmischt und es bleibt auch nichts am Schüsselrand kleben.















Man kann ihn auch anschließend gleich in der Schüssel eine halbe Stunde gehen lassen. Zum Glück muss ich mir nicht mehr die Hände schmutzig machen und habe überall an meinen Händen Teigreste kleben. Sonst habe ich immer die Hälfte an Teig mit abgewaschen. Und das ist mein fertiges Brot.
















Fazit: 
Sowohl mein Kuchenteig, als auch der Brotteig hat super funktioniert. Die Bedienung ist kinderleicht und die Aufsätze lassen sich leicht wechseln. Auch die Reinigung in der Spülmaschine ist sehr vorteilhaft, da man so mehr Zeit für andere Dinge hat. Die Maschine ist leicht und nimmt nicht viel Platz weg. Für meine Zwecke genau das Richtige. Preis- Leistungsverhältnis ist klasse. Die Schneidaufsätze werde ich in Zukunft noch ausprobieren.



Habt ihr auch so eine tolle Küchenmaschine die euch das Kochen und Backen erleichtert?



Liebe Grüße eure Lisa


Dieses Produkt wurde mir kosten-, und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. So eine Küchenmaschine ist sehr praktisch! Toll was man damit alles zaubern kann ;-) LG

    AntwortenLöschen