Donnerstag, 18. Mai 2017

Playbrush - der Zahnbürsten – Gamecontroller



Eine herkömmliche Zahnbürste mit Gamecontroller?
Was ist denn das und muss das sein?
  Wir haben es getestet - mit erstaunlichem Ergebnis!


Ich muss sagen, ich bin kein Verfechter von den ganzen elektronischen Spielzeug im Kindesalter aber aufhalten kann ich es auch nicht und manche Sachen finde ich richtig gut. Persönlich versuche ich deshalb ein ausgewogenes Mittelmaß zu finden.

Vincent soll sich schließlich schon mit der Technik vertraut machen aber trotzdem noch kindgerecht gefördert werden. Als daher die Anfrage von Playbrush kam, war ich in vielerlei Hinsicht skeptisch. 

Playbrush ist ein intelligenter Zahnbürstenaufsatz der sich via Bluetooth mit Zahnputzspiele-Apps verbindet und so Kinder während des Zähneputzen in das Spiel eingebunden werden. 

Was braucht man dafür? Richtig. Ein elektronisches Geräte wie z.B. ein Tablet oder das Handy. Nun gut, Handys und Wasser vertragen sich aber nicht so super und überhaupt, wo befestige ich es?

Neben diesen Fragen beschäftigte mich noch der Gedanke, ob Vincent mit nun 4 Jahren überhaupt versteht, was er da tut und ob es einen nachhaltigen Effekt hat oder es reine Spielerei ist.

Aber kurz zum Produkt

Die Firma Playbrush entwickelte die besondere Unterstützung zum Zähneputzen.

Wie funktioniert Playbrush?
Das ist nach kurzem Einlesen ziemlich einfach. Der Aufsatz wird auf eine herkömmliche Zahnbürste gesteckt. Vorher muss dieser mithilfe des Kabels geladen werden. Im Appstore kann man sich dann verschiedene - Altersgerechte Spiele kostenfrei laden und muss dann nur noch Bluetooth anschalten. Die Zahnbürste schülten und los geht der Spaß!

Gut finde ich hier, das es für Handzahnbürsten konzipiert ist und somit das Kind richtiges Zähneputzen spielerisch lernt!

Wo erhalte ich die Playbrush?
Playbrush erhält man über den Webshop dort kostet der Zahnbürstenaufsatz derzeit 24,99 €
Nun zu unserem Test
Der Zusammenbau geht schnell und ist einfach gehalten. Vor der ersten Benutzung ist der Aufsatz zu laden und die App muss man downloaden.
Wir haben uns für 2 Varianten entschieden die Altersgerecht auf Vincent abgestimmt sind. Man richtet nun die Spiele mit Avatoren und Namen aus um Fortschritte und Ergebnisse zu speichern.
Die Spiele
Positiv überraschte mich die mitgelieferte Hülle mit Druckknöpfen die alle Vorurteile und Bedenken aushebelten und ich nun das Handy sicher verstauen konnte.


Vincent war schon ganz aufgeregt das es endlich los gehen soll. Ich habe nicht das Problem, das er nicht Zähne putzen möchte,das funktioniert ganz gut. Allerdings hat er nicht viel Ausdauer und die Gründlichkeit lässt sehr zu wünschen übrig.


Beim ersten Test war ich etwas enttäuscht, Vincent war zwar aktiv dabei, verstand aber das System nicht. Aber ! unterschätze nie kleine Kinder, bereits beim 2. Durchgang war das System verstanden und es wurde geputzt wie ein Weltmeister. Das konnte ich gut an den Schaumbatzen die ihm am Mund hingen erkennen. Er war richtig eifrig dabei und nach der Auswertung konnte ich ihm genau sagen, wo er noch besser putzen muss.

Das verstand er ziemlich schnell und versuchte natürlich auch dort Medaillen zu erhalten.



Ich bin schlichtweg begeistert gewesen und habe direkt mitgefiebert. Das er immer besser wurde, konnte ich an der steigenden Punktzahl sehen.


Die App erinnert einen außerdem an die tägliche Zahnhygiene.
Das habe ich allerdings ausgestellt, weil wir daran nicht erinnert werden müssen/möchten.


video
 




Unser Fazit:

Die Playbrush ist kein sinnloses Gamerspielzeug, sie fördert Kind- und Trendgerecht die Entwicklung der Kinder. Was aussieht wie ein einfaches Spielegadget ist ein gut durchdachtes System um die Zahnhygiene zu fördern.

Ganz ehrlich, auch ich habe es ausprobiert weil es so lustig ist. Durch die verschiedenen Spiele bleibt die Aufmerksamkeit und Freude an der Sache erhalten und ist somit für jedes Kind im Alter von 3 - 12 Jahren gedacht.

Wir empfehlen dieses Produkt absolut weiter und werden es auch weiterhin benutzen, den die Playbrush ist so einfach wie genial!

Wie funktioniert bei euch die tägliche Zahnpflege?

Liebe Grüße Carolin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen