Donnerstag, 9. August 2018

My Olea Zweigbrush - Olivenbaum als Zahnbürste


WERBUNG

Zähne putzen ist das A und O bei der täglichen Hygiene. Im günstigsten Fall putzen wir alle morgens und abends. Ob mit einer elektrischen Zahnbürste oder einer Handzahnbürste sei dabei völlig egal, oder etwa doch nicht? Hat jemand von euch sich schon einmal mit einem Ast die Zähne geputzt? Klingt ziemlich nach einem Brauch unserer Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-...-Urgroßeltern. Doch was es für Vorteile hat sich die Zähne mit einem Olivenzweig zu putzen, möchten wir euch nicht vor enthalten:




My Olea - Zweigbrush

Was ist My Olea -Zweigbrush eigentlich?

Die Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht einen Ersatz zur herkömmlichen Zahnbürste zu entwickeln.
Dabei wird ein Olivenzweig verwendet der vielerlei natürliche Wirkstoffe enthält:
  • Polyphenole – sinken den Cholesterinspiegel und sorgt für den bitteren Geschmack.
  • Flavonoide – wirken antibakteriell, sorgen für eine hohe Widerstandskraft, Robustheit und gute Immunabwehr. Sie haben eine antimikrobielle Wirkung und bekämpfen Bakterien, Viren und Pilze.
  • Terpene – stärken die Abwehrkräfte, wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, senken den Blutdruck und reduzieren Stresshormone.
  • Oleuropein – wirkt antiviral, antimykotisch (gegen Pilze), antiparasitär, entzündungshemmend und immunstärkend.

Unsere Bewertung:

Anna´s Freundin ist von Beruf zahnärtzliche Fachangestellte und hat es für uns einmal ausprobiert:


Ich finde, dass dieser Zweig bei der Reinigung der Zähne etwas unangenehm nach Holz schmeckt. Es wäre für mich schon eine Überwindung meine Zahnpflege mit diesem Zweig täglich oder öfters zu machen.

Auch das anfängliche Kauen auf diesem Olivenzweig ist sehr bitter und geschmacklich nicht besonders angenehm.

Ich würde einen Kaugummi oder eine Mundspülung diesem Zweig vorziehen.


Meine Freundin Rosi ist ebenfalls im medizinischem Bereich tätig und bevorzugt prinzipiell Naturprodukte:



Ich wünschte mir eine kurze schriftliche Anleitung und nicht den Hinweis auf ein Video im Internet. Die Handhabung ist ja grundsätzlich recht einfach. Die Vorzüge des Olivenzweiges finde ich klasse. Das Prinzip sich damit die Zähne zu putzen hat mich persönlich schon ganz gut überzeugt. Der Geschmack ist allerdings sehr grenzwertig. Man ist eben die frische Zahnpaste bisher gewohnt und erwartet dies eben auch beim täglichen Zähne putzen. Wäre der Geschmack etwas frischer, würde ich wirklich sehr gern auf diesesn Zweig umsteigen. Ich werde dennoch weiterhin diesen Zweig nutzen und hoffe, dass ich mich daran gewöhnen kann. Meine Zähne fühlen sich schön glatt an und auch wirklich sauber. Die Zahnzwischenräume bekommt man gut sauber, aber ich verwende im Anschluß immer noch etwas Zahnseide um auch wirklich alle Unreinheiten zu beseitigen.

Back to the roots - mit dem Olivenzweig ist es möglich :-)

FAZIT:

Was unsere Vorfahren früher gemacht haben, war sicherlich nicht immer schlecht. Der Olivenzweig ist zum Zähne putzen durchaus geeignet, aber man darf sicherlich nicht zimperlich sein, wenn der Geschmack nicht frisch und angenehm ist. Effektiv ist er allemal und wer gern Naturprodukte nutzt, sollte sich mit dem Thema einmal genauer auseinander setzen.


Womit putzt ihr eure Zähne, wenn ihr keine Zahnbürste zur Hand habt?


Liebe Grüße
Doreen

*(Werbung) Dieser Beitrag enthält Werbung. Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung zu dem Produkt in keinsterweise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen