Mittwoch, 14. August 2013

Produkttest Knack & Back

Von Knack und Back wurde uns ein tolles Testpaket zur Verfügung gestellt. 
Fünf gekühlte Produkte erreichten Anna am 26.07.2013


  • Knoblauchecken
  • Pizza-Kit
  • Flammkuchen
  • 6 Mehrkorn-Brötchen

Knack&Back gibt es bereits seit 1972. Vor jedem Knack&Back Genuss steht das Öffnen der Teig Dose mit einem lauten „Knack“. 
Dabei ist der typische Schlag gegen die Tischkante schon seit 2002 nicht mehr nötig: Man muss nur noch das Etikett abziehen und die Dose öffnet sich ganz von alleine. 

Es gibt noch weitere Produkte wie die berühmten Croissants. Schon der Duft verführt zum Aufstehen! Was mit Frischteigen alles möglich ist, wird könnt Ihr übrigens auch hier lesen.
Das Markenzeichen ist das beliebte und sympathische Knack&Back™ Teigmännchen (der Doughboy™)
Soweit die Informationen auf der Homepage.

Wir Mädels haben nun untereinander aufgeteilt. Wobei ich zu langsam war, wollte doch die Knobi-Ecken testen. Durfte dann aber Doreen. Wer zuerst kommt, malt zuerst. War früher schon so ;-)

Hier nun die Ergebnisse:
Anna durfte den Flammkuchen testen



Anna:

Das Öffnen der Rolle war kinderleicht und Knackte schön. Der Teig war ziemlich klebrig. Daher war das ausrollen auf dem Backblech ziemlich mühsam und klebrig. Aber mit ein bisschen Geduld war es locker zu schaffen.
Also habe ich mein Backblech mit Backpapier ausgelegt, Teig drauf und danach kam ordentlich Creme Fraiche drauf. Ergänzt haben wir es mit Schinkenwürfeln und Zwiebelstücken. Danach ging es ab in den Ofen für 15 Minuten.
Der Teig ging nicht sehr auf. Aber das ist ja normal bei Flammkuchen. Dieser muss ja schön flach sein. Er wurde nur leicht braun aber nicht durchnässt oder so.
Geschmack: total lecker!!  Sehr herzhaft, saftig und knusprig!!

Es war unser erster Flammkuchen, daher haben wir keinen Vergleich. 
Sehr gute Idee für ein schnelles Essen! Gerne wieder!!

Genuss elsässischer Art im Handumdrehen

 
 
 Lisa durfte das Pizza-Kit testen

Lisa:

Inge (Ihr Freund, der nicht wirklich Inge heißt) und ich sind gestern 22 Uhr nach Hause gekommen und hatten Mega Hunger also Haben wir beschlossen Pizza zu machen! Backblech raus , Alufolie drauf (wir hatten leider kein Backpapier mehr) und Packung aufreißen. 
Diese lässt sich wirklich Mega leicht aufmachen! Und der Teig kommt einen schon fast entgegen. 
Dann habe ich den Teig auf das Blech gemacht und die beigelegte Tomatensoße drauf verteilt. Inge seine Seite habe ich mit Salami und Käse belegt und meine mit Zucchini, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Käse.
Laut Anleitung sollte man die Pizza bei 180° Grad 15-20 min Backen.
Nach 10 min habe ich mal reingeschaut und sie war schon dunkelbraun. Also hab ich sie lieber rausgenommen! 
Sie war extrem knusprig also war die Anleitung nicht so Super.
Hätte ich sie noch 5 min länger drin gelassen hätte ich sie glaub ich wegschmeißen können! Ansonsten hat sie gut geschmeckt. 
Vor allem die Tomatensoße war schön würzig!
 

Doreen durfte (wie bereits erwähnt) die Knobi-Ecken testen



Fazit: Wirklich Megaeinfach!
Verpackung einmal knack und schon hat man vorgeschnittene Teilchen die man nur noch mit der Knobicreme einschmieren muss.
Wie beschrieben, 12 Minuten in den Backofen und Goldgelb wieder herausholen. Es riecht schon sehr sehr lecker und ist schön knusprig.
Stephan und ich fanden es sehr lecker. Nicht zu intensiv nach Knobi aber durchaus deftig. Knobiecken haben auf jeden fall Suchtgefahr bei uns!!
Ich kaufe Sie auf jeden Fall wieder. Meiner Meinung nach, dürfen Sie bei keinem Grillfest fehlen.
Heute Mittag gab es dazu Paprikahähnchen und Spinat. Man hat so viele Möglichkeiten. Einfach Klasse!!
















Caro durfte (durfte hust hust) die Mehrkornbrötchen testen




















An einem schönen Sonntagmorgen, dank meines Kindes auch sehr zeitig am Morgen...
Nichts desto trotz, Brötchen raus Packung auf und Knack kamen Sie mir entgegen gesprungen.
Wie beschrieben die Teigteile trennen und auf dem Backblech verteilen. Kein Problem, Sie sind nicht verklebt oder ähnliches.
Dann einritzen, im Nachhinein weiß ich jetzt, dass wir es ein bisschen doller einritzen hätten müssen aber macht nix.

Wie beschrieben 10 Minuten backen und siehe da, feine leckere Brötchen sind fertig. Gingen wirklich schnell und sehen sehr gut aus.
Die Brötchen sehen relativ klein aus, da hatten wir vorher schon Angst nicht satt zu werden aber kein Problem, dank des Mehrkorns. Der Stopft nämlich ganz schön. Die Brötchen sind lecker, fluffig und überzeugten auch Christoph der sonst lieber helle Brötchen mit Nutella futtert.
Wir kaufen Sie auf jeden fall nach. Herrlich lecker und frisch! Danke  für den schönen Test.












    Und was knackt Ihr so?

    Liebe Grüße Caro

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an. Vor allem der Flammkuchen würde mir jetzt munden.. aber dass das so klebrig ist, finde ich total unpraktisch. Kann ich gar nicht leiden sowas.
    Vielleicht schau ich mir die Sachen auch mal genauer an, wenn ich sie das nächste Mal irgendwo sehe. Danke jedenfalls für den Bericht.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Knack & Back kenne ich noch gar nicht. Das ist ja toll was man damit alles backen kann. lecker ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Na toll, wieder hunger!!! Sieht sehr lecker aus! Ich mag die Sonntagsbrötchen.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe Knack & Back, aber die Knobi-Ecken kannte ich noch nicht, muss ich unbedingt mal kaufen;-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Produkte von Knack & Back sind super!!! Die Knobi-Ecken sind ein absolutes Gedicht!!!
    Es gibt zwar nichts über frische Sonntagsbrötchen vom Bäcker, aber an und an gibt es die Brötchen auch bei uns :o)

    AntwortenLöschen
  6. was leckeres gibt es nicht,habe ich immer im Kühlschrank!
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Den Flammkuchen von Knack&Back durfte ich auch testen. Ich war total begeistert davon und habe ich schon nachgekauft.

    AntwortenLöschen