Samstag, 31. Januar 2015

IGLO Gerührt und Verführt - schnelle und leckere Küche

Lange ist es her, aber wir durften wieder bei einem TRND-Projekt teilnehmen. Dabei handelt es sich um ein sehr spannendes und auch leckeres Projekt: "iglo Gerührt + Verführt!



Die Produkte dieser IGLO-Serie sind für alle Diejenigen, bei denen es gerne einmal schnell gehen muss und Kochen nicht unbedingt zur Lieblingsbeschäftigung gehört, aber es dennoch schmecken soll.



Folgende Sorten haben wir getestet:

Tagliatelle ai Funghi Porcini
Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio
Pappardelle alla Bolognese
Penne con Spinaci e Pomodoro
Penne all’ Arrabbiata
Rigatoni alla Carbonara
Thai Hühnchen mit Basmati-Reis
Indisches Curry mit Hühnchen

Iglo ist seit Jahren eines führenden Unternehmen im Bereich Tiefkühlkost. Wer Iglo hört, denkt doch sofort an die Fischstäbchen, die sicher jeder kennt. Käpt´n Iglo ist auch bei diesen Sorten wieder mit dabei und ist diesmal grün abgebildet. Warum? Er tritt somit als grüner Botschafter auf um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Mit Tipps und Tricks und unter dem Motto "Forever Food Together" appeliert er an unsere Vernunft und für diese Einstellung bekommt IGLO einen großen Daumen nach oben.

Unsere Bewertung:

Anna testet Tagliatelle ai Funghi Porcini und Penne con Spinaci e Pomodoro:


Tagliatelle ai Funghi Porcini:
Tagliatelle mit Champignons und Steinpilzen ist frische Pasta in einer raffinierten Champignon-Steinpilzsauce. Sie sind die klassische Pasta aus der Region Emilia-Romagna (Italien).


Pilze liebe ich und daher habe ich diese Sorte als allererste probiert und ich war gespannt, wie eine Tiefkühlvariante mit Nudeln dazu schmeckt. Ich bin hin und weg von dem Gericht. Man schmeckt die Waldpilze super heraus und auch die cremige Soße passt hervorragend dazu. Ich bin echt verblüfft, was für ein leckeres Gericht aus so einer kleinen Tüte kommt.



Penne con Spinaci e Pomodoro:
Penne mit Spinat und Tomate enthält Blattspinat in iglo-Qualität zusammen mit fruchtigen Cherry-Tomaten in einer leckeren Sauce. Penne (von it. „Schreibfeder“) sind geriffelte, kurze, an den Enden schräg geschnittene Maccaroni. Sie haben meist einen Durchmesser von 7-8 mm und eine Länge von 50 mm.


Ich habe die Penne in der Pfanne abends zubereitet. Super schnell und super einfach. Geschmacklich war sie total köstlich, schön cremig und leicht und der Spinat- und Tomatengeschmack kommen gut zur Geltung. Ein klein wenig würziger hätte es sein können.



Lisa testet Indisches Curry mit Hühnchen und Penne all’ Arrabbiata


Indisches Curry mit Hühnchen:
Duftender Basmati-Reis mit Hähnchenbrust, Erbsen und Spinat an einer leckeren Curry-Kokosnuss-Sauce. Ein Curry ist typischerweise ein Gericht der süd- und südostasiatischen Küche. Basis ist eine sämige Sauce, der mit verschiedenen Gewürzen Geschmack verliehen wird. Hinzu kommen je nach Art des Currys Fleisch, Fisch und/oder Gemüse.


Die Zubereitung war super einfach und ging fix. Genau das richtige für mich, die stets im Dauerstress ist! Die Konsistenz ist schön cremig und der Reis ist dennoch etwas bissfest! Ich hatte anfangs Angst, dass es mir zu scharf ist, doch es ist genau richtig. Für mich könnte jedoch etwas mehr Gemüse drin sein! 

Penne all’ Arrabbiata:
Köstliche Penne in einer fruchtig-pikanten Tomatensauce mit Auberginen und Paprika. Nach original italienischemRezept – für ein kulinarisches Erlebnis zu Hause. Die Sauce Arrabbiata (von it. „Zorn“) ist eine schärfere, fruchtige Tomatensauce.



Anfangs war ich etwas skeptisch ob mir dieses Gericht schmeckt, da ich eigentlich keine Auberginen mag, allerdings hat man diese gar nicht so doll rausgeschmeckt. Die Komination aus Paprika und Tomaten finde ich sehr gelungen. Mit ist es aber etwas zu scharf. Ich musste immer wieder trinken zwischendurch. Vielleicht könnte man das auf die Verpackung schreiben, damit man vorgewarnt ist.



Caro testet Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio und Pappardelle alla Bolognese:


Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio:
Tortelloni aus Ricotta und Spinat mit Käse und lässt Jeden von Italien träumen. Sie ist mit Karotten und Broccoli in einer feinen Käse-Sahne-Sauce verfeinert .Der Ursprung liegt in Norditalien und sie erinnern stark an Tortellini, aber die Tortelloni sind größer.


Diese Sorte hat mir von allen am Besten geschmeckt. Rein optisch ist es schon sehr ansprechend und das Gemüse ist auch absolut nicht matschig. Etwas mehr Salz konnte das Essen vertragen, aber ansonsten schmeckt es super. Die Soße ist sehr sahnig und auch die Portion ist ausreichend.

Pappardelle alla Bolognese:
Eine köstliche Bolognese Sauce mit zart schmelzendemMozzarella und frischer Pasta. Pappardelle sind sehr breite italienischeBandnudeln. Sie werden meist im Netz zusammengedreht und als „Nudelnest“ serviert. Die Pappardelle sind üblicherweise mindestens einen Zentimeter breit. Das Rezept für die Sauce Bolognese stammt aus dem italienischen Städtchen Bologna. Sauce Bolognese ist Kernbestandteil des beliebtesten italienischen Pastagerichts.


Bolognese isst ja bekanntlich jeder. Dieses Gericht schmeckt auch genauso typisch, wie man es vom Italiener nebenan kennt. Auch der Käse zieht beim Essen schöne Fäden und Kleckern ist bei diesem Gericht vorprogrammiert.



Ich teste Rigatoni alla Carbonara und Thai Hühnchen mit Basmati-Reis:

Rigatoni alla Carbonara:
Rigatoni in einer leckeren Sahne-Sauce mit Speck nach einem original italienischen Rezept ist für ein echtes italienisches Erlebnis geeignet. Die Pasta Carbonara ist ein einfaches Nudelgericht mit Speck, Ei und Käse aus der italienischen Region Latium. Heute gehört es zu den Klassikern der italienischen Küche. Rigatoni sind dicke, gerillte, kurzeHohlnudeln und haben einen Durchmesser von 13 mm und eine Länge von 60 mm.


 5 Esslöffel in eine Pfanne geben, den gefrorenen Inhalt hinzugeben und erwärmen bzw. aufkochen lassen. Einfacher geht es wirklich nicht und es schmeckt wirklich fast wie selbst gekocht. Für einen Single oder eine "Strohwitwe", wie mich, sind diese Portionen ideal. Es ist nicht zu viel und auch nicht zu wenig. Genau richtig für mich und es schmeckt dazu wirklich gut. Nur etwas nachsalzen musste ich, aber lieber so als wenn es verwürzt wäre.

Thai Hühnchen mit Basmati-Reis:
Duftender Basmati-Reis mit Hähnchenbrust und Paprika in einer Kokosnuss-Chili-Sauce. Inspiriert von der thailändischen Küche für ein köstliches Erlebnis. Basmati (hindi: „Duft”) wird gewöhnlich auch Duftreis genannt. Dabei handelt es sich um einen ausgesprochen aromatischen Reis, der seinen eigentlichen Ursprung in Afghanistan findet.


Die Menge war für eine Mahlzeit komplett ausreichend. Ledigliche 2 Esslöffel Wasser in eine Pfanne geben und aufkochen lassen. Der Geruch war angenehm zitronig und roch sehr thailändisch. Geschmacklich war es leider etwas wässrig und der Reis war von der Konsistenz zu weich. Man hätte das Gericht selbst noch etwas würziger machen können, aber dazu fehlten mir leider die thailändischen Gewürze.


FAZIT:
Die Gerichte sind allesamt superschnell zubereitet und sind für eine schnelle, unkomplizierte Mahlzeit für Zwischendurch optimal und vollkommen ausreichend. Geschmacklich hat uns der Großteil der Gerichte überzeugt. Zum Teil kann man selbst nachwürzen und das ist uns lieber als wenn es überwürzt wäre. Eins Zwei Gerichte könnten noch etwas optimiert werden, aber wir werden sicher das ein oder andere nachkaufen. Preislich ist eine Mahlzeit für ca. 2,50 € auch akzeptabel.

Was kocht ihr, wenn es mal schnell gehen und nur für 1 Person reichen muss?

Mit leckeren Grüßen
Doreen

Kommentare:

  1. Das sieht alles sehr lecker aus- und ganz fern von diesen fiesen Matschfertiggerichten, die ich meinen Kindern nie vorsetzen würde.

    Gerührt und verführt ist eine tolle Option, wenn ich einfach mal keine Zeit habe.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mihaela,

      Prinzipiell kochen wir natürlich auch lieber selbst und nur mit frischen Zutaten. Ich denke einmal ist so eine Alternative durchaus in Ordnung und die Sorten von IGLO schmecken wirklich super.

      LG
      Doreen

      Löschen