Dienstag, 2. Juni 2015

Maggi - neuer Geschmack aber keine guten Zutaten


Ich gehöre eigentlich nicht zu den Menschen, die viel mit Fertigtüten kocht. Als trnd jedoch Produkttester für die neuen Maggi Tüten suchte, wollte ich es ausprobieren, denn Einiges sollte sich ändern!

Maggi fix & frisch

Maggi möchte sich mehr an die Ansprüche und Wünsche ihrer Kunden halten. Deshalb werden viele Produkte überarbeitet und Maggi will bis Ende 2016 den Salzgehalt und gesättigte Fettsäuren im Schnitt um 10% über das gesamte Sortiment verringern.
 
Die Zutatenlisten sollen übersichtlicher und leicht verständlich werden, so weiß jeder, was drin ist!
 
Sogar das Verpackungsdesign wurde überarbeitet und erscheint frischer.
 
Welche Produkte wurden erneuert?
- Maggi Purer Genuss Fond (2,29 €)
- Maggi Kräuter & Boillon Würfel ( 1,69 €)
- Maggi fix & frisch (0,89 €)
 
 
Das Versprechen:
 
 
Gute Zutaten für guten Geschmack - ohne Zusatzstoff Geschmacksverstärker
 
 
und da fängt die Lüge für mich an!
 
 
Laut Zutatenliste sind keine Geschmacksverstärker enthalten. Auch das böse Wort Glutamat finde ich nirgends. So schaut z.b. die Zutatenliste von der Penne Bella Italia aus:
 
 
36% Tomaten, Jodsalz, Gewürze (Knoblauch, Paprika, Pfeffer, Chili) 12% Röstzwiebeln (Zwiebeln, Sonnenblumenöl), , Zucker, Hefeextrakt, 2,3 % Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum), Sonnenblumenöl. [SPUREN: GLUTENHALTIGES GETREIDE, EIER, MILCH, SOJA, SELLERIE, SENF]
 
 
Sieht recht nett aus oder? Aber halt, was ist Hefeextrakt? Für mich klingt es im ersten Moment natürlich und nicht chemisch. Doch meine Oma brachte mich darauf und ich recherchierte ein wenig.
 
 
Hefeextrakt ist nichts anderes als gut getarntes Glutamat. Ein Geschmacksverstärker mit viel Salz, welcher dem Gericht die nötige Würze verleiht.
 
 
Einfach mal googeln und man erfährt noch viel mehr.
 
 
Nun bin ich natürlich etwas bedient. Maggi wirbt hier mit guten Zutaten und ohne Geschmacksverstärker. Für mich eine eindeutige Täuschung an den Kunden! Das witzige, Hefeextrakt muss eben nicht als Geschmacksverstärker beschrieben werden und man darf sogar als "ohne Geschmacksverstärker" werben.
 
 
Somit ist für mich die neue Taktik von Maggi durchgefallen und nicht besser als vorher.
 
 
Für euch haben wir natürlich trotzdem getestet und unsere Meinungen dazu hier:

Champignon-Rahm Hähnchen


Doreen's Meinung:
Das Champignon-Rahm-Hähnchen ist für ein unkompliziertes Mittagessen sehr gut geeignet. Das Hähnchen wird vorab angebraten, anschließend Zwiebeln und Pilze im Bratsud braten, Maggimischung mit Sahne und Wasser anrühren und darüber gießen. Das Hähnchen wird wieder in die Pfanne gelegt und 15 Minuten gar geköchelt. Fertig! Ich habe Reis dazu gekocht und es hat perfekt dazu gepasst. Alles hat sogar für 3 ausreichende Portionen gereicht. Da ich selbst Pilze nicht mag aufgrund der Konsistenz, war ich dennoch von der Soße sehr angetan. Es war super gewürzt und hatte einen tollen Pilzgeschmack. Ich fand lediglich die Garzeit zu lange, da mir das Hähnchen etwas zu trocken war. Ansonsten sehr zu empfehlen. Auch die Zutatenliste hat anfangs überzeugt, auch wenn ich bei Hefeextrakt eben auch skeptisch bin. Geschmacklich allerdings top und wenn es mal schnell gehen muss, habe ich nichts dagegen einzuwenden.



Penne Bella Italia


Caro meint:
Samstag zum Mittagessen muss es meist etwas geben, was schnell geht, da wir den ganzen Vormittag draußen sind. Zu Tüten wird bei uns allerdings nicht sehr oft gegriffen, da diese doch sehr verschrien sind. Nun haben wir die Maggi Tüte getestet und die Zubereitung ging super schnell und einfach. Die Erläuterung auf der Rückseite war klar und eindeutig. Die Inhaltsstoffe haben mich dann staunen lassen. Keine komischen Zutaten die man nicht kennt, wirklich lobenswert und neu für uns. Geschmacklich war meine ganze Familie sehr angetan und alle haben zugeschlagen.
 

Aufgrund der Täuschung mit den angeblich besseren Zutaten, werden wir uns aber weiterhin von der Tüte distanzieren.
 
 
 
 
Kräuter & Bouillon

 


Ich finde:
Für mich sind die Kräuterwürfel neu, da ich sonst, wenn ich mal nachwürzen musste, eher zum Pulver gegriffen habe. Die Würfel lassen sich etwas schwerer auflösen und man kann sie nur bei einer größeren Menge nutzen. Das ist für mich ein kleiner Nachteil, da ich ja meist nur für 2 Personen koche.
 
 
 
 
Spaghetti Bolognese


Lisa sagt: 
Da es bei mir schnell gehen musste, kochte ich mir Spaghetti und machte mir die Bolognese Sauce dazu. Die Zubereitung war kinderleicht. Einfach Hackfleisch anbraten, Wasser drüber und Pulver dazugeben. Ging echt schnell. Ich fand die Sauce sehr lecker, allerdings könnte sie etwas würziger sein. Wenn man schnell etwas kochen will auf jeden Fall tip top
Ich finde es gut dass Maggi sich für die Kunden einsetzt und seine Zutatenliste überarbeitet hat. Ich finde man schmeckt den Unterschied. So verzichten Sie zB auf viel Salz und gesättigte Fettsäuren, denn zu viel Salz für unseren Körper ist nicht gut. Die detailliertere Produktbeschreibung ist sehr hilfreich, besonders für Allergiker.

 
 
 
Sommernudeln


Lisa meint: 
Diese Sorte ist mir vollkommen neu aber auf der Verpackung sieht es Mega lecker aus. Und genau so schmeckt es auch. Die Zubereitung ist kinderleicht. Nudeln kochen, Gemüse schnippeln, Wasser mit Sauce und Creme fresh vermengen und fertig. Besonders gut gefallen mir die vielen Kräuter in der Sauce. Bei vielen Fertigsaucen schmeckt man die Chemie, aber diese schmeckt vollkommen frisch und lecker

 
 
 
Fazit:
Da Maggi für mich nun ein wahrer Lügner ist (siehe oben), werde ich wohl nun noch weniger zu Maggiprodukten greifen. Ich finde es einfach dreist, mit "guten Zutaten" zu werben, und die Geschmacksverstärker trotzdem weiterhin, nur eben getarnt als Hefeextrakt zu nutzen.

Greift ihr oft zu Fertigtüten?


Es grüßt euch Anna

Kommentare:

  1. Ich selbst vertrage solche Fertigprodukte nicht. Kann ich eigentlich froh sein :) Augenwischerei betreiben leider so viele Unternehmen. Es gibt sicherlich einige die sich fragen ob Hefeextrakt, Glutamat oder was auch immer so "schlimm" ist, fakt ist aber das den meisten auch nicht bewusst ist das sie sich ihre Geschmacksnerven bereits alle zerstört haben :( LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree.
      Ja Maggi ist da bei weitem nicht der Einzige...
      Es stimmt, wir sind schon richtig damit "verwöhnt"
      LG Anna

      Löschen
  2. Ich wollte mich bei dem Test eigentlich auch bewerben, habe es dann aber doch nicht gemacht, weil ich genau so etwas befürchtet habe! Ich finde es wirklich schade und es enttäuscht mich sehr, dass man sich so seine Kundschaft "ergaunern" möchte... manche Sachen schmecken sogar ganz gut und ich benutze hin und wieder deren Produkte, aber sowas muss nun wirklich nicht sein! Allerdings habe ich das Problem mit Hefeextrakt schon öfter in "natürlichen" Produkten entdeckt... Maggi ist da also definitiv nicht alleine...

    Vlg und noch eine schöne Woche
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bloody!
      Ja ab und an nutze ich solche Produkte auch aber ich find es eben echt dreist, damit zu werben. Aber in Deutschland gibt es eben überall Lücken, um Gesetze zu umgehen.
      LG Anna

      Löschen
  3. Schade das man solch Sachen einfach umtarnt..............
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      ja furchtbar und frech sowas...Wir werden für dumm verkauft und gaaanz viele machen sich da ja gar keine Gedanken drum: "Hauptsache es schmeckt"!
      LG Anna

      Löschen
  4. Das ist wirklich nicht schön, die Verbraucher für blöd zu verkaufen. Außerdem kann man sich sehr schnell an solche Geschmacksverstärker gewöhnen. Deswegen koche ich auch Brei für meinen Kleinen selbst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid.
      Ja das stimmt, man gewöhnt sich echt daran. toll das du ihn selber kochst, finde ich auch super!!
      LG Anna

      Löschen
  5. Bei uns wird meist frisch gekocht... Allerdings greife auch ich schon mal ganz gerne auf diese Tütchen zurück. Ich finde es praktisch und die Zubereitung geht entsprechend schnell... Ich selbst achte nie auf die enthaltenen Zutaten, weil ich mich damit einfach nicht beschäftigen möchte... Sonst hätte ich wohl den ganzen Tag nix anderes zu tun!
    Viele Firmen werben mit Dingen, die niemals so stimmen... Aber wenn es danach ginge, dürfte man ja fast gar nix mehr essen :o)
    Schön finde ich es wahrlich auch nicht, aber es wird leider immer wieder passieren!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anna,

    wir haben vor 2 Jahren umgestellt und nur mein Mann benutzt genau noch eine Tüte - die für Spaghetti, da er der Einzige bei und ist, der diese mag.
    Seitdem ich frisch und "old school" koche, schmeckt alles weit besser und ich merke sofort, wenn ich eingeladen bin und jemand mit den Fertigmischungen kocht, da sie meist gewürzmäßig übertrieben schmecken. Trotzdem finde ich es zwar eine etwas dreiste Lüge, aber insgesamt sind die Inhaltsstoffe bei weitem besser als früher und gerade wenn ich an Teenager denke die kaum kochen könnne, eine perfekte Alternative, oder wie Mimmi schreibt - wenn es besonders schnell gehen muss.
    lg Tanja

    AntwortenLöschen