Dienstag, 24. November 2015

Gewürzmühle Brecht - die besten Gewürze aus ökologischem Anbau


Beim Kochen benötigt man bekanntlich Pfeffer und Salz. Doch wer so kocht wie ich, hat ein volles Gewürzregal und kocht nie nach Rezept, probiert gerne aus und erfreut sich an einem außergewöhnlichem Geschmack.Aber ein Gewürz ist nicht gleich ein Gewürz. Wer den Unterschied kennen lernen möchte, liest bitte weiter:



Info´s zum Shop:
1925 wurde Gewürzmühle Brecht von Eduard A. Brecht in Karlsruhe gegründet. Der Anthroposoph und Bio-Pionier hatte nicht nur hohe Qualitätsansprüche, sondern auch ein sensibles Gespür für die Bedürfnisse ernährungsbewusster Kunden. Eduard A. Brecht erkannte schnell, dass die besten Gewürze aus ökologischem Anbau kommen. Er entwickelte neue Verfahren, um sie möglichst schonend zu verarbeiten.
Inzwischen hat das Familienunternehmen seinen Sitz nach Eggenstein verlegt und einen würdigen Nachfolger gefunden: Unter Albert Darboven geht die Erfolgsgeschichte der Brecht Gewürzmühle ganz im Sinne ihres Gründers weiter.
Gewürzmühle Brecht beruft sich auf naturbelassene Kräuter, Gewürze und Gewürzspezialitäten, wobei vollkommen auf den Einsatz technologischer und chemischer Zusatzstoffen verzichtet wird. Traditionell werden Brecht Gewürzen keine Geschmacksverstärker, Säuerungs-, Streckungs- oder Rieselhilfsmittel zugesetzt

Unsere Produkte:

  • Toscana Marinade
  • Gewürzstraße
  • Gratisprobe Pfeffer schwarz
  • Gratisprobe Thymian
  • Gratisprobe Kräutersalz
  • Gratisprobe Apfelgewürz
  • Gratisprobe Paprika

Unsere Bewertung:

Toscana Marinade



WISSENSWERTES: Hervorragend zum Marinieren von mediterranen Gemüsesorten (Zucchini, Aubergine, u.a. ), Feta- und Grillkäse, Fisch und Meeresfrüchten sowie hellen Fleischsorten. Pasta eignet sich ideal als Beilage.
BESTANDTEILE: Meersalz 37%, Tomaten*, Knoblauch*, Zwiebeln*, Kräuter 22% (Basilikum*, Oregano*, Rosmarin*, Thymian*), Pfeffer schwarz*, Zitronenöl* 0,8%, Orangenöl*. *= Zutaten aus ökologischem Landbau."

Lisa´s Meinung:


Eine Gewürzmischung für Gemüse und Käse ist genau mein Ding, denn ich ernähre mich fast ausschließlich davon. Und somit habe ich an einem Salat mit Fetakäse gemacht, den ich vorher in der Mischung eingelegt habe. Dazu einfach 2 EL Öl mit 2 EL Gewürz mischen. Feta gut mit dem Öl durchmischen und 20 Minuten einwirken lassen. Der Käse nimmt das Öl schön auf und mein Salat schmeckt gleich viel würziger. Rein optisch sind viele Kräuter enthalten und der Käse schmeckt mediterran und etwas nach Paprika. Ich bin begeistert.

Gewürzstraße


WISSENSWERTES: Für herzhafte Fleisch- und Schmorgerichte, gefülltes Gemüse, Couscous- und Hirsegerichte.
BESTANDTEILE: Pfeffer schwarz*, Meersalz unjodiert 23%, Senfsaat*, Zwiebeln*, Koriander*, Knoblauch*, Paprika*, Chili*. *=Zutaten aus ökologischem Landbau. Kann Spuren von glutenhaltigem Getreide enthalten.

Meine Meinung:

Die Gewürzstraße ist als Alleingewürz für ein Gericht super geeignet. An und für sich sind alle notwendigen Gewürze enthalten und ist somit sehr platzsparend für das Gewürzregal. Geschmacklich war ich wirklich überrascht als es letzten Sonntag Schnitzel gab und ich ausschließlich diese Gewürzmischung genutzt habe. Allen hat es super geschmeckt und auch meinem Mann ist aufgefallen, dass es anders schmeckt. Allerdings anders gut, sogar sehr gut. Auch Qualitativ schmeckt man gut heraus, dass es keine chemische oder industrielle Produktion ist, sondern man hier gut Produkte aus ökologischem Landbau erhält.

Gratisproben:

Lisa testet Paprika:


Ich habe zum Samstagabend meine berühmte Reispfanne gemacht und alle Reste der Woche verwertet. Dazu darf natürlich ein tolles Gewürz nicht fehlen und ich entschied mich für Paprika, da auch Paprika und anderes Gemüse im Gericht enthalten war. Es hat eine auffällig knallrote Farbe, viel extremer als bei normalem Paprikagewürz. Geschmacklich überzeugt es mich ebenfalls und wenn es dazu noch aus ökologischem Landbau ist, esse ich es noch viel lieber. Was will man mehr?

Lisa testet Apfelgewürz: 


Ich habe noch nie Apfelgewürz verwendet und habe mich gefragt was ich damit anstellen soll. Doch dann habe ich Kaiserschmarn gemacht und Äpfel dran geschnitten und zuvor mit dem Gewürz bestreut. Es macht den Apfel schön süß und vorallem die Zimtnote gefällt mir sehr gut. Werde ich wohl jetzt öfter verwenden.

FAZIT:

Die Produkte von Gewürzmühle Brecht haben uns in ganzer Linie überzeugt. Uns gefällt die Mühe, die in der Überwachung der Produktion und auch auf Beachtung der hohen Qualtität gesteckt wird. Wer viel Wert auch hochwertige biologische Produkte legt, ist hier genau richtig und das schmeckt man auch. Wir hätten nicht gedacht, dass der Unterschied so deutlich feststellbar ist, aber wir verwenden diese Gewürze sehr gerne.

Zusätzlich ist auf der Homepage auch eine tolle Auswahl an interessanten Rezepten und die sollten ihr euch unbedingt einmal anschauen. Klick HIER!

Was habt ihr alles Tolles in euren Gewürzregalen?

Mit leckeren Kochgrüßen
Doreen

Kommentare:

  1. Gewürze braucht man immer zum Kochen. Toll was ihr damit alles zubereitet habt ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr lecker! Ich liebe Gewürze und Gewürzsalze und wenn ich Deine Käsewürfel so sehr, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen