Donnerstag, 5. November 2015

Mexican Tears - Scharfe Sauce mit gutem Geschmack


Die Grillsaison ist vielleicht gerade am Abklingen, die Zeit für interessante Saucen hört aber damit nicht automatisch auf. Es gibt schließlich noch viele weitere Möglichkeiten, für feurig scharfe Einsätze!


Kennt Ihr das?
Ihr seid auf einer Feier und die Frage ob ihr scharfes Essen mögt oder nicht, wird irgendwann zum Gesprächsthema. Die Meinungen reichen bei uns oft weit auseinander.
Ich selber vertrage eher nur eine leichte schärfe, mein Freund hält einiges ab und mein Schwiegervater könnte Chilis einfach pur essen.

Aber irgendwie ist es auch irsinnig interessant, wie weit man die Grenzen des Scharfen austesten kann. Dies haben sich auch die Gründer von Mexicantears gedacht und haben scharfe Saucen mit gutem Geschmack hergestellt.

Der Bremer David Weyhe verkauft naturbelassene Chilisaucen, die keinen lästigen Essiggeschmack enthalten und noch handgemacht sind. Außerdem enthalten die Saucen keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen sowie Farbstoffe.

Die sehr gute, wie auch witzige Beschreibung der einzelnen Saucen ermöglicht eine gezielte Auswahl seines Wunschproduktes. Die zusätzliche Servierempfehlung ist sehr hilfreich.

Mit einem Klick, neben dem Produkt kann man über Amazon oder Fairmondo das Produkt im Internet erwerben, es gibt aber bereits auch Händler die die Produkte verkaufen. Siehe hier im Händlernetz.

In vier verschiedenen Produktkategorien werden die Produkte eingeordnet:

  • Original Saucen
  • Genuine Saucen
  • Limited Editions
  • Chili Öle

Mexican Tears bei JuCheer im Test


Mexican Tears

Mexican Tears Smokey Honey Bee Sauce100 ml

Beschreibung:
Die Mexican Tears Smokey Honey Bee Sauce überzeugt mit einer harmonischen Honigessigsäure, einer genialen Balance aus rauchiger Schärfe und betörender fruchtiger Süße. Scheinbar schwerelos und herrlich saftig im Abgang. Die Nachbrennzeit beträgt 4-6 Minuten.

Smokey Honey Bee
Lisa:

Ich testete die Sauce Smokey Honey Bee. Ich war leicht verblüfft als ich las, dass man nur tränchenweise portionieren soll. Da kam mir gleich die nächste Frage: Wie lang soll diese Flasche halten, wenn man nur so wenig nimmt?! 

Ich war jedoch mutig und kostete die Sauce pur mit der Gabel. Man riecht sofort, dass es geräuchert ist und der typische Barbecue Duft sticht heraus. 
Geschmacklich kommt die Honignote anfangs gut zur Geltung, danach wird es allerdings sofort scharf und ich schmecke nicht wirklich etwas davon. 

Mein Freund hingegen war begeistert und meinte - so scharf ist es doch gar nicht.


Mexican Tears Sweet Tomato Paw Sauce100 ml 

Beschreibung:
Die feine Säure des Tomatenessigs sorgt für ein traumhaft dichtes Geschmackserlebnis und überzeugt den Scharfesser durch einen langanhaltenden vitalisierenden Abgang mit fruchtig-mineralischen Klängen nachhaltig. Die Nachbrennzeit beträgt 4-6 Minuten.  




Mexican Tears Red Habanero Sauce 100 ml


Red Habeanero Sauce


Doreen:

Ich bzw. mein Mann testete die Red Habanero Sauce. Sie ist nicht nur extrem scharfe, sondern hat auch eine leicht fruchtige Note. 
Meine Hoffnung war, dass die fruchtige Note den scharfen Geschmack etwas entschärft, aber mir ist sie leider zu scharf. 

Auch mein Mann, der gerne einmal scharf isst, konnte die Tränen nicht zurück halten. Also ist diese Sauce nur für ganz extreme Scharfliebhaber geeignet





Mexican Tears Red Pepper Sauce100 ml

Beschreibung:
Das rustikale Bouquet der Mexican Tears - Red Pepper Sauce unterlegt mit geräucherten Jalapeños. Im Eingang hell, angenehme schärfe belohnt durch die rubinroten Chipotles. Am Gaumen dann unglaublich: dezente Süße, angenehme Schärfe, die sich wie ein Samttuch niederlässt. Belebender reifer Abgang, sehr eindrucksvoll! Scheinbar ewig. Und dies mit einer gekonnten Massivität. Eine Jahrhundertsauce. 



Mexican Tears Havanna Lemon Tree Sauce100 ml 

Beschreibung:
Die Mexican Tears® - Havanna Lemon Tree Sauce überzeugt durch sensationelle Fruchtnuancen und einer großartigen Tiefenschärfe. Die Nachbrennzeit beträgt 5-8 Minuten und wäre streitbar, insgesamt schmeckt die Sauce aber zu gut, um dies zu monieren.

Havanna Lemon Tree

Caro:
Zur Familienfeier wurde noch einmal schön gegrillt. Deswegen brachte ich die Sauce von Mexican Tears mit und warnte vorher noch.
Mein Papa ignorierte die Warnung gekonnt und tat einen kräftigen Schluck der Sauce auf den Teller. Nach dem ersten Bissen konnte man bereits die Wirkung sehen.
Scharf. Scharf. Oh. Ziemlich scharf. Hui. Oh. Uh. Ah.

Nach gefühlten 10 Minuten und 10 l Milch konnte mein Papa wieder reden und meinte: 
Da schmeckt die Leberwurst, wie Marmelade.

Die Sauce war uns allen viel zu scharf - zumindest im puren Zustand - aber sie sorgte für viel Erheiterung und Spaß. Wir haben alle probiert und mussten doch feststellen, wir sind zu schwach.
Aber Spaß hatten wir auf alle Fälle!  

Unser Fazit zu den Mexican Tears Saucen


Bei den Saucen von Mexican Tears,ist der Name Programm. Die Saucen waren allesamt verdammt scharf, oder schärfer oder total scharf. Aber immer mit dem guten Geschmack, kombiniert mit einer leckeren Sauce. Diese einzigartigen Varianten sind das Besondere an den Mexican Tears Saucen. 

Pur sind die Saucen manchmal kaum erträglich, aber auch in Kombination mit leckeren Gerichten sind sie ein Genuß. Als Geschenk finde ich die Flaschen auch top. Sie sehen nämlich richtig schick aus und sind nicht zu groß. 

Kennt ihr auch Bekannte in eurem Umfeld die immer behaupten, mir ist nichts zu scharf? Dann haben die noch keine Mexican Tears Saucen probiert. 

Für die "Weicheren" unter uns würden wir uns aber gern auch etwas weniger scharfe Saucen wünschen!

Esst ihr gern scharf?

Scharfe Grüße Carolin
 

1 Kommentar:

  1. Die bessere Hälfte liebt es scharf und so etwas muss immer im Hause sein!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen