Samstag, 26. März 2016

Bärbel Drexel - Naturkosmetik für gesunde Zähne und Zahnfleisch



Zahnpflege ist ein heikles Thema. Viele Menschen haben Zahnprobleme, obwohl es auf den ersten Blick gar nicht so aussieht. Redet man drüber? Eher nicht! Schade, denn nur so kann man sich ja über Erfahrungen und Alternativen austauschen.
Die Naturkosmetik bietet auch in diesem Bereich tolle Möglichkeiten. Erinnert ihr euch an Bärbel Drexel? HIER haben wir bereits schon einmal davon berichtet.
Dieses Mal stellen wir euch Produkte für die Mundhyiene vor:


Info zu Ratanhia:
Ratanhia ist ein Strauch, der ca. 30-100 cm hoch wird. Seine Blüten haben eine purpurrote Farbe. Die Wurzeln dieser Pflanze werden gesammelt und im Schatten getrocknet. Ratanhia-Extrakt eignet sich wegen der enthaltenen Phenole und seiner zusammenziehenden Eigenschaften besonders gut für die Mund-, Zahnfleisch- und Rachenraumpflege.


Unsere Produkte:

Mundfrische Spray mit Ratanhia, 50 ml - 7,90 €

Ratanhia Zahnpflegepulver, 50 g - 12,90 €


Die natürlichen Inhaltsstoffe ermöglichen eine sanfte Zahnreinigung, ein natürliches Weiß der Zähne sowie eine zahnfleischfestigende und antibakterielle Wirkung mit einer geprüften „sehr guten“ Verträglichkeit.

Unsere Bewertung:

Ich teste Mundfrische Spray:



Anwendung: Im Abstand von ca. 5 cm mit 1-2 Pumpbewegungen das Spray direkt in den Mundbereich sprühen.
Inhaltsstoffe: Alcohol, Aqua, Krameria Triandra Root Extract, Mentha Piperita Oil, Sodium Chloride, Limonene


Ratanhiawurzelextrakt (Krameria Triandra Root Extrakt)
  • hat zusammenziehende Eigenschaften
  • Kräftigung von Zahnfleisch und Mundschleimhaut
Pfefferminzöl (Mentha Peperita Herb Oil)
  • verleiht einen frischen Atem
  • antibakteriell
Sodium Chloride (Kristallsalz)
  • mineralische Substanzen regen die Mundflora an
Das Mundfrische Spray mit Ratanhia sorgt für die schnelle Erfrischung für Zwischendurch. Die kleine Flasche passt ideal in die Handtasche und kann ganz unauffällig angewandt werden. Die Inhaltsstoffe sind übersichtlich und daher verwende ich es ohne Bedenken. Auch mein Mann ist begeistert, da er Raucher ist und er es mir zuliebe nun öfter mal verwendet. Eigentlich stört es mich nicht, aber ich bin doch froh darüber, dass er nun mit einem angenehmeren Atem mit mir auf der Couch sitzen kann.
Ich selbst nehme es allerdings auch zur Kräftigung meines Zahnfleisches, da es während meiner Schwangerschaft ziemlich gelitten hat.



Anna testet Ratanhia Zahnpflegepulver:


Anwendung: Morgens und Abends Ratanhia Zahnpulver auf die weiche, angefeuchtete Zahnbürste aufbringen und die Zähne wie gewohnt von rot nach weiß putzen.

Inhaltsstoffe: Calcium Carbonate, Sodium Metaphosphate, Mentha Piperita Oil, Stevia Rebaudiana Leaf/Stem Extract, Krameria Triandra Root Extract, Spirulina Platensis Powder, Limonene

Das Ratanhia Zahnpflegepulver ist ein zusätzliches Extra an Reinigung und Pflege für Ihre Zähne.
  • entfernt auf sanfte Weise Verfärbungen an den Zähnen, die z.B. durch Nikotin, Kaffee oder auch durch andere Genuss- und Lebensmittel entstehen
  • besonders schonend für den Zahnschmelz
Das Pulver war etwas ganz neues für mich und ich muss sagen, es hat sich nicht gut dosiert. Ich habe geschüttelt und gedrückt aber es kam dann nur ein Schwall Pulver raus und verteilte sich auf der Zahnbürste und dem Rest meines Waschbeckens. Ich konnte einfach nicht präzise dosieren und somit geht viel vom Produkt verloren.
Nun aber zur Anwendung. Auch hier bin ich etwas verwirrt, denn wird es nun als Zahnpasta-Ersatz angewendet oder zusätzlich nach dem Zähneputzen? Denn als ich es statt der Zahnpasta nahm, hat mir die Frische gefehlt.
Es schäumt nicht und wird relativ schnell flüssig, sodass ich mich nicht so recht daran gewöhnen konnte. Allerdings war das Gefühl von Sauberkeit da. Meine Zähne waren glatt und es fühlte sich nicht so an, als ob ich mir den Zahnschmelz abputze, wie bei Zahncremes zum Aufhellen.
Kleine Verfärbungen waren weg und meine Zähne strahlen nun viel besser.
Nach Nachfrage sollte man das Zahnpflegepulver zusätzlich zur Zahncreme anwenden, 3-4x wöchentlich oder auch öfter. Das Pulver kann man in die Handfläche geben und dann auf die feuchte Zahnbürste schieben.

FAZIT:
Naturkosmetische Zahnpflegeprodukte würden wir selbstverständlich bevorzugen. Die Produkte von Bärbel Drexel haben uns nach ausgiebiger Testphase überzeugt. Die natürlichen Inhaltsstoffe erfüllen genauso ihren Zweck wie bei üblichen Zahnpflegeprodukten. Sicherlich ist der Preis etwas intensiver, aber dafür erhält man auch Qualität.


Was haltet ihr von Naturprodukten für die Mund-und Zahnhygiene?


Liebe Grüße
Doreen

Kommentare:

  1. Mit solchen Pulversachen für die Zähne hab ich es nicht so. Ich bin da ganz konservativ und putze meine Zähne mit der Zahncreme von Bärbel Drexel.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,
      man kann es ja mal ausprobieren, aber im Endeffekt bleibe ich auch lieber bei der guten alten Zahnpasta.
      LG Doreen

      Löschen
  2. Über Produkte von Bärbel Drexel lese ich immer nur Gutes. Die von Euch getesteten Produkte klingen auch interessant. Viele Grüße und Frohe Ostern

    AntwortenLöschen
  3. Ich wusste gar nicht das Bärbel Drexel auch Zahnpflege-Produkte anbietet. Hört sich aber nicht schlecht an. LG und ein schönes Osterfest ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Bärbel Drexel ist ja meins. Aber das Pulver mag ich nicht so. Zahncreme habe ich leider noch nicht von dieser Marke probiert.
    Ich nehme 100% gute Inhaltsstoffe von Weleda als Zahncreme. Die ist auch nicht ganz billig und braun. Das ist schon eine Überwindung, sie zu benutzen. Aber sie wirkt genauso gut wie weiße schäumende und ist wesentlich gesünder.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen