Donnerstag, 12. Januar 2017

Lizza low carb Pizza - Essen ohne dick zu werden

Ich glaube jeder Mensch auf der Welt isst gerne Pizza. Es ist der Foodklassiker schlechthin, der aufgrund seiner Individualität der verschiedenen Beläge überzeugt. Doch nicht alle Pizzen schmecken gleich. Es gibt mittlerweile die verschiedensten Ausführungen. Entweder man nimmt die billige Tiefkühlpizza für 2,00€ oder geht lecker zum Italiener essen für 12,00€. Es gibt sowohl ein furztrockenen Pizzateig, als auch einer, der vor Fett nur trieft. Doch von einem gesunden Pizzateig mit wenig Kohlenhydrate habe ich noch nichts gehört. Die Firma, die ich euch heute vorstellen möchte, ist bekannt aus der VOX-Fernsehsendung die Höhle der Löwen und hat genau solch eine Pizza entwickelt.




ist das Pizza Start-up Unternehmen von Marc und Matthias.Sie feiern die berühmte Lebensgeschichte vom Bänker zum Bäcker. Sie lernten sich beide bei der Arbeit kennen, aber beiden war klar, dass sie nicht ewig bei der Bank bleiben wollen. Eigentlich wollten sie eine App gründen, aber dann kamen sie auf die Idee der low-carb Pizza. 

Doch was ist das Besondere an der Pizza?
Das Besondere an der Pizza ist der Teig, der aus Lein-, und Chiasamen besteht. Somit ist die Pizza glutenfrei, kohlenhydratarm und proteinreich. Anfangs verkauften sie ihre Lizza im Food-Truck auf verschiedenen Festivals und fanden zahlreiche Abnehmer. Schnell wurde ihnen klar, dass sie sich vergrößern müssen. Sie zogen in eine Großbäckerei und kreierten einen Onlineshop. Mit dem Wunsch ihre Lizza auch im Supermarkt anzubieten gingen die beiden Gründen Marc und Matthias zu die Höhle der Löwen. Alle waren von der Idee begeistert und nach langen Verhandlungen gaben sie 25% Unternehmensanteil an Carsten Maschmeyer und Frank Thelen für 150.000€ ab.






Die Lizza hat ein Vielfaches mehr an Balaststoffen und Eiweiß und dafür weniger Kohlenhydrate und Kalorien. Alle Rohrstoffe sind Bioprodukte und zudem vegan und glutenfrei. Den Lizzateig kann man mit vielen verschiedenen Zutaten belegen. Einige Rezeptideen findest du auf der Internetseite egal ob du es lieber herzhafter oder süß magst. 

Ab einem Bestellwert von 19,00€ ist der Versand bereits kostenfrei. Sonst kostet er 4,90€. 



Doch wie war die Lieferung?
Die Lieferung war professionell und ging schnell. Das Paket strahlt in einem freundlichen grün und man will es sofort auspacken. In dem Karton befindet sich eine kleine Box mit den Teigplatten und Kühlakkus. Darunter befinden sich die Soßen in einer extra Pappschachtel. Außerdem war ein Flyer mit einem Rezept im Paket enthalten. Alles in allem wurde sehr viel Verpackungsmaterial verwendet und es entsteht für den Verbraucher viel Müll.

Unser Testpaket:
Lizza 4 er Teigplatten 9,96€ je 28x 17 cm für je 1 Person 



Zutaten: Wasser, Mehl aus Goldleinsamen teilentölt (49%), Chia gemahlen(4,2%), Kokosmehl, Meersalz, Flohsamenschalen

Haltbarkeit: gekühlt(4 Grad) 5 Wochen, gefroren (-18 Grad) 1 Jahr 



Meine Meinung:
Anfangs war ich sehr skeptisch. Der Teig ist vakuumverpackt und von der Konsistenz her sehr weich und lapprig. Er ist sehr dünn, braun und körnig und sieht auf den ersten Blick nicht gerade lecker aus. Die Zubereitung ging schnell und einfach. Natürlich sind beim Anbacken die typischen Bläschen entstanden, die ich mit einem Messer aufgestochen habe. Die Soße sieht nicht aus wie typische Tomatensoße. Sie ist viel dunkler, eher wie eine Bolognesesoße. Geschmacklich hat sie uns auch nicht so überzeugt.



Doreen sagt:
Eine Low-Carb-Pizza wäre jetzt nicht unbedingt etwas, was ich mir auf den Einkaufszettel schreiben würde.  Optisch spricht sie mich vorerst nicht unbedingt an. Dennoch habe ich schon oft darüber nachgedacht einmal eine Low-Carb-Ernährung auszuprobieren.
Die Pizza muss im Backofen ein paar Minuten vorgebacken werden bevor sie belegt wird. Anschließend kommt sie noch einmal für ca. 15 Minuten in den Backofen. Der Teig sah nach dem Backen noch genauso aus wie vorher. Der Teig blieb dünn, jedoch nicht knusprig, aber war dennoch geschmacklich echt interessant. Ich war nach einer halben Pizza auch wirklich satt. Die einzelnen Zutaten des Lizza-Pizzateiges schmeckt man sehr gut raus. Schlußendlich würde sogar mein Mann wieder so eine Pizza essen und das mag was heißen. Lediglich die Konsistenz könnte etwas knackiger sein, aber den Geschmackstest hat es durchaus bestanden.
Auch die Tomatensoßer hat uns tatsächlich umgehauen. Der Tomatengeschmack ist super intensiv und sehr empfehlenswert.



Anna findet:
Der Pizzateig aus Chia-und Leinsamen war für mich etwas völlig neues. Wenn ich ehrlich bin, sieht der Low Carb Pizzateig auch eher ungewöhnlich aus. Als ich ihn aus der Verpackung nahm, war er aber wie ein herkömmlicher Pizzateig. Nach dem Vorbacken habe ich ihn mit der Soße sowie Wurst, Käse und getrockneten Tomaten belegt und noch einmal 12 Minuten gebacken. Leider ging der Teig nicht auf, dennoch war er knusprig und nicht latschig. Der Geschmack konnte mich auch überzeugen. Er war würzig und ich schmeckte kaum einen Unterschied zu herkömmlichen Pizzateigen. An einen fluffigen Hefeteig kommt der Lizza Pizzateig dennoch nicht an. Als Low Carb Alternative durchaus empfehlenswert, da so eine Pizza auch superschnell gezaubert ist.

Fazit:
Wer einen dicken, fluffigen Teig mag, sollte lieber die Finger von der Pizza lassen. Wer es allerdings schön knusprig mag, für den ist der Lizzateig optimal. Er schmeckt zwar etwas außergewöhnlich und die Tomatensoße ist auch viel würziger und geschmacksintensiver als herkömmliche. Wer auf Gluten verzichten muss und trotzdem eine leckere Pizza essen möchte, kann getrost zu dieser Alternative greifen.

Habt ihr schon eine glutenfreie Pizza gegessen?

Schlemmende Grüße eure Lisa

Kommentare:

  1. Hallöchen, nein ich gebe zu das habe ich noch nicht!
    Auch wenn das Jahr schon ein paar Tage alt ist, wünsche ich euch ein erfolgreiches und gesundes 2017! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, wir wünschen dir auch noch ein gesundes neues Jahr und alles Liebe. LG

      Löschen
  2. Huhu Lisa,

    wünsche Dir und Deinen Lieben noch einen guten Start ins neue Jahr.

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      wir wünschen dir und deiner Familie auch ein gesundes neues Jahr. LG

      Löschen
  3. Sieht zwar etwas trocken aus der Boden, aber scheint trotzdem nicht schlecht zu sein. Ich lese inzwischen so viel von Low Carb, aber momentan fällt es mir echt schwer mich umzustellen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, es ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es gibt einige leckere Sachen. LG

      Löschen
  4. Habe schon viel von dem Pizzateig gehört und würde ihn auch gerne mal probieren. LG

    AntwortenLöschen