Montag, 6. Juni 2016

Molodolo - Schnullerkettenset zum selber basteln


Jeder, der bereits Kinder hat, weiß, dass das eigene Kind etwas ganz Besonderes und Einzigartiges ist. Ein Kind ist und bleibt nun einmal das Beste, was man haben kann. Und für einzigartige Kinder braucht man auch einzigartiges Zubehör. Sei es als Geschenkidee für eine werdende Mutter im Freundes- und Bekanntenkreis oder aber auch für das eigene Kind, unser Bloggernachwuchs Tessa hat eine Schnullerkette getestet und ich möchte euch diese gerne vorstellen:



Info´s zum Shop:
In diesem Shop kann man ganz nach Belieben und eigenen Vorstellungen eine Schnullerkette zum selbst Basteln zusammenstellen. Man wählt die Farbe der Perlen, die passenden Buchstaben je nach Name des Kindes, einen nickelfreien Schnullerkettenclip, bunte Motive und einen Silikonring aus. Online erhält man eine Bastelanleitung und so kann man die gewünschte Schnullerkette zu Hause zusammenstellen.


Qualitätsgarantie: Das Schnullerkettenzubehör besteht ausschließlich aus hochwertigen und zu 100% unbedenklichen Materialen.
Schadstofffrei: Das gesamte Sortiment entspricht der DIN EN-71-3 und ist somit farbecht, speichelfest und frei von jeglichen Schadstoffen!
Regional: Sowohl die Holz- als auch die Silikonprodukte werden mit viel Liebe zum Detail in Deutschland hergestellt.
Nachhaltig: In der Produktion wird mit heimischem Ahorn- und Buchenholz aus überwiegend nachhaltiger Waldwirtschaft (FSC/PEFC zertifiziert) gearbeitet.


Tessa´s Schnullerkette:


Das Bastelmaterial:
Außerdem benötigt man ein Feuerzeug (zum Verschweißen der Schnur), eine Schere, sowie ein Lineal zum Messen der gesetzlich vorgeschriebenen max. Länge von 22 cm (ohne Clip)!


Meine Bewertung:

Zum Anfang legt man sich alle Teile so zurecht, wie man die Kette schlussendlich zusammen setzen möchte. Dabei kann man sich schon mal ein Bild machen und die einzelnen Teile so verschieben, wie man es am liebsten hat.


Hat man die Reihenfolge festgelegt, beginnt man mit dem Silikonring. Der Faden wird durch die kleine Öffnung gefädelt und das eine Ende der Schnur bis zum anderen Ende gezogen.


Die beiden Enden verschweißt man nun mit einem Feuerzeug. Dies sollte man allerdings nicht von Kindern, die eventuell mit basteln, machen lassen, sondern stets von einem Erwachsenem. Durch das Zusammenschweißen lassen sich anschließend die Kugeln und Motive besser auffädeln.


Nun ist es an der Zeit aufzufädeln.


Hier ist nun der Zeitpunkt an dem man die Reihenfolge nun nicht mehr ändern kann. Es sei denn man fädelt alles wieder runter. So ist es mir natürlich passiert. Ich habe mich nach der Hälfte nun doch dafür entschieden mit dem Anfangsbuchstaben des Namen zu beginnen, sodass man den Namen von oben herab auch lesen kann.



Schwuppdiwup ist sie auch schon so gut wie fertig!


Am Ende muss der Faden nur doch mit dem Clip verknotet werden und die Enden können abgeschnitten werden. Bitte zieht es ordentlich fest und verschweißt auch hier wieder die Enden. Ich habe auch den Knoten etwas verschweißt, sodass er nicht aufgehen kann.


Der Silikonring muss nur noch an den Schnuller gemacht werden und schon kann meine kleine Spuckliesel den Schnuller zwar ausspucken, aber ich muss keine Angst haben, dass er in den Dreck fällt.

FAZIT:
Ich finde die Schnullerkette klasse. Der Silikonring ist für jeden Schnuller geeignet und ich finde es viel besser als irgendeine Schlaufe. Die einzelnen Bausteine sind nicht scharfkantig und meine Tochter kann sich nirgends verletzen. Mir hat das Basteln wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich hätte mich sehr über solch ein Geschenk zur Geburt gefreut und ich denke, dass viele Muttis sich darüber freuen würden.
Die Lieferzeit beträgt ca. 2 Tage und schon kann die Bastelstunde los gehen. Über die Dauer der Lieferzeit gibt es nichts zu meckern.
Versandkosten sind ab 100,00 € frei. Diese Freigabe finde ich etwas übertrieben. Ich denke, dass man diesen Bestellwert eher sehr selten erreichen wird, es sei denn die einzelnen Teile sind vergoldet oder man bestellt als Firma auf Maße. Für den Privatgebrauch ist dies allerdings nur sehr schwer zu erreichen. Dies ist aber auch der einzige Negativpunkt, den ich zu benennen habe.

Die Farbe dieser Schnullerkette ist leider erst in ein paar Wochen im Onlineshop erhältlich. Also, sollte euch dieses Exemplar so gut gefallen, dann bitte ich euch einfach noch um etwas Geduld.

HIER gelangt ihr zur Bastelanleitung!

Bastelt ihr auch gern für und mit euren Kindern?


Liebe Grüße
Doreen und Tessa

#PR Sample

Kommentare:

  1. Das ist ja eine echt tolle Idee. Da ich keine kleinen Kinder mehr habe, wusste ich überhaupt nicht Bescheid, was es alles gibt. Meist spucken die Babys ja den Schnuller gern weit weg und flups liegt er auf dem Boden. Mit der Schnullerkette daran landet er nicht dort. Klasse :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      oh ja...Tessa spielt oft mit mir das "Schnullerspiel", aber dank der Schnullerkette muss ich mich nun nicht ständig bücken und ich brauche keine Angst zu haben, dass der Schnuller im Dreck landet.
      LG Doreen

      Löschen