Mittwoch, 6. Juni 2018

Professionelle Pizza mit dem Pizzastein24 wie beim Italiener


Nicht nur die Italiener essen gerne Pizza, sondern auch wir Deutschen haben eine Vorliebe für den runden, dünnen Teig mit Wurst und Käse belegt. Mein Freund und ich essen auch ab und zu mal eine Pizza. Er greift meist zu einer Tiefkühlpizza, weil es schnell gehen muss. Wenn wir zusammen Pizza essen, wird die Pizza dann selber gemacht und verschieden belegt. Während er eher Salami, Thunfisch und Hawaii bevorzugt, mag ich es eher vegetarisch mit Spinat, Quatto Formaggi oder ganz klassisch als Pizza Margherita. Doch mit einem Pizzastein haben wir unsere Pizza noch nie gemacht. Das kenne ich nur aus Restaurants. Mit dem

 

WERBUNG

Kann man eine köstliche Pizza auch zu Hause selbst machen. In dem Onlineshop gibt es ausschließlich nur den einen Pizzastein inklusive Pizzaschaufel. Der Pizzastein besteht aus einer lebensmittelechten Schamottenplatte, die 3 cm dick ist. Es ist ein Naturprodukt, woraus auch alle Steinöfen gebaut werden. Schamotte wird in Deutschland hergestellt und in Hinblick auf Langlebigkeit optimiert.

 

Man kann den Pizzastein aber auch zum Brotbacken oder Flammkuchen machen benutzen. Dazu wird der Pizzastein einfach auf den Rost im Backofen gelegt und erwärmt. Er ist schon sehr berühmt und wurde schon öfter im Fernsehen erwähnt wie z.B. in WDR, Pro7 oder bei Welt der Wunder.
Der Stein ist lachsfarben und von beiden Seiten glatt, somit hält er doppelt so lange, da er von beiden Seiten verwendet werden kann. In der Mitte ist eine raue Fläche.



Mit einer Abmessung von 40x30x3 cm passt der Pizzastein in fast jeden Backofen und es passt auch eine ordentlich große Pizza drauf. Mit 6,5 kg hat er aber ein ordentliches Gewicht und meine arme Postfrau musste ganz schön schwer tragen. Im Gegensatz zu anderen Pizzasteinen ist er mit 3cm Dicke viel dicker als andere. Dadurch kann die Hitze besser gespeichert werden. Der Stein gibt die Hitze schnell an die Pizza ab und die überschüssige Flüssigkeit verdampft. Darum wird eine Pizza auf dem Pizzastein viel knuspriger. 

 

Anwendung:
Der Pizzastein wird auf höchster Stufe 30-60 Minuten vorgeheizt. Je länger man den Stein vorheizt, desto besser wird das Ergebnis. Durch das lange Vorheizen ist die Pizza in wenigen Minuten fertig und kann verspeist werden. Mit der Pizzaschaufel kann man die Pizza leicht aus dem Ofen nehmen. Denn der Stein ist sehr heiß und es dauert eine Weile bis man ihn anfassen kann. 

 

Pizzastein inklusive Pizzaschaufel 21,90 €
Bestellen kann man den Pizzastein in dem Onlineshop zzgl. 7,90 € Versand oder bei Amazon. Und man kann bequem per PayPal oder Rechnung bezahlen. Die Lieferzeit beträgt 2-5 Werktage und erfolgt normalerweise per DHL.

 
Ich war anfangs etwas skeptisch, ob die Pizza nach 60 Minuten Aufheizzeit wirklich besser wird. Viele denken an die hohen Stromkosten, weil der Backofen so lange aufheizen muss. Sind wir mal ehrlich, wenn wir Kuchen backen ist unser Ofen auch so lange an und der Stromverbrauch ist nur gering.

Auch wenn der Teig etwas zu dick war, ist er trotzdem durch geworden. Er wird schön knusprig und ist in wenigen Minuten fertig. Die Pizza ließ sich leicht mit der Schaufel vom Pizzastein lösen. Allerdings muss man sie schnell reinigen, damit das Holz nicht angegriffen wird. Ich war positiv überrascht und fand die Pizza wirklich sehr lecker. Auch mein Freund war begeistert und wir werden unsere Pizza jetzt immer auf dem Pizzastein machen.
Einziger Nachteil ist, dass es ganz schön lange dauert bis die Pizza fertig ist. Es ist also keine Mahlzeit, wenn es mal schnell gehen muss.
Man kann aber nicht nur Pizza darauf machen, sondern auch Brot backen.

 

Fazit:
Der Pizzastein24 ist wirklich super, wenn man eine frische Pizza wie beim Italiener essen will. Der Teig wird schön knusprig und total lecker. Allerdings braucht man etwas Zeit, weil der Backofen 60 Minuten lang vorheizen muss. Mit 21,90 € hat man einen hochwertigen Pizzastein, an dem man lange Freude hat.


Habt ihr schon mal eine Pizza mit Pizzastein gebacken?

Knusprige Grüße eure Lisa

Kommentare:

  1. Ich habe auch so einen Pizzastein und bin begeistert. Allerdings fehlt mir noch die Schaufel. Hats du den Pizzastein schon mal auf dem Grill ausprobiert?

    AntwortenLöschen