Montag, 29. Juli 2019

Plastikfreie Zahnbürsten und Strohhalme von Planet Bamboo

Werbung

In den letzten Jahren haben wir so viele Tonnen an Plastikmüll produziert, dass wir mit der Entsorgung gar nicht mehr hinterherkommen. 5 Millionen landen davon in unseren Weltmeeren. Mittlerweile befassen sich immer mehr Menschen mit dem Thema und man versucht an allen Ecken und Kanten Plastikverpackungen zu vermeiden. Es ging damit los, dass man für Plastiktüten Geld verlangt hat. Und das hat anscheint auch funktioniert. Aldi möchte nun auch für die durchsichtigen Obst-, und Gemüsebeutel Geld verlangen. Ich bin gespannt, wo das noch hinführt.







Ist ein Unternehmen, welches sich für den Rohstoff Bambus einsetzt und versucht Plastik zu vermeiden. Jelena und Anton haben 2016 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und die Firma gegründet. Ihr Ziel war es das Geschäft mit ihrem moralischen Kompass zu vereinen und den ökologischen Nachhaltigkeitsgedanken zu verbreiten. Jelena kümmert sich um alles im Bereich Logistik und Marketing, während Anton als studierender Maschinenbauingenieur sich um die Produktentwicklung kümmert. Die Produkte von Planet Bamboo sind 100% vegan& tierversuchfrei, frei von BPA und haben eine plastikfreie Verpackung.

 

Doch warum benutzen die Firmengründer Bambus als Werkstoff?
Bambus ist ein sehr schnell nachwachsender Stoff, der in einer großen Vielzahl verfügbar ist. Der Riesenbambus erreicht ca. 20 Meter in wenigen Monaten und nach 4-5 Jahren ist der Stamm hartholzähnlich. Durch das schnelle Wachstum kann Bambus außerdem viel CO2 in Sauerstoff umwandeln. Das Sortiment umfasst verschiedene Produkte wie z.B. Strohhalme, Kaffeebecher, Zahnbürsten und Müllbeutel aus Bambus. Die Zahnbürsten sind biologisch abbaubar und können einfach in die Biotonne oder auf den Kompost geworfen werden. Die Borsten bestehen aus Nylon und können im Gelben Sack entsorgt werden. Man kann die Zahnbürste aber auch upcyceln, indem man sie beschriftet und als Deko für seine Gemüsepflanzen oder Kräuter verwendet.


Bei der Bambus Zahnbürste sollte man darauf achten sie nach dem Zähneputzen gründlich zu reinigen und ansonsten trocken zu lagern. Der Bambus wird aus China importiert und hat einen langen Transportweg hinter sich. Ansonsten ist der Abbau von Bambus noch nicht industrialisiert und liegt in der Hand von Kleinbauern, welche faire Arbeitsbedingungen haben. Das war auch den Gründern Jelena und Anton wichtig.

 

Die Produkte von Planet Bamboo kann man entweder im Onlineshop bestellen oder bei Amazon.

Unser Test:

Seifensäckchen


Doreens Meinung:
Mir gefiel das Seifensäckchen rein optisch schon sehr gut und irgendwie ist es auch genau das, was ich schon seit Ewigkeiten gesucht habe um normale Seife zu verwenden. Ich habe einige Seifen, die ich einfach nicht benutze, da anschließend nicht weiß wohin und ich keine Seifendose hinstellen möchte. Das kleine Säckchen hat zusätzlich noch einen Peelingeffekt und verbraucht die Seife restlos auf. Ich nutze es sehr gern unter der Dusche, in der Badewanne und sogar einfach nur beim Hände waschen und hänge es anschließend an einen Haken. Da tropft es zwar auch runter, aber das ist im Vorbeigehen mal schnell weggewischt. Immer noch besser als so eine hässliche Seifendose auf dem Waschbecken.
Das Seifensäckchen habe ich nun schon eine Weile in Benutzung und bin sehr zurfrieden. Es sieht auch immer noch genauso aus wie vorher und hat kaum Gebrauchsspuren.



Lisas Mama sagt:
In der letzten Woche durfte ich das Seifensäckchen von Planet Bamboo testen.
Schon das Äußere sprach mich sehr an. Ich legte ein gelbes Stück Zitronenseife hinein und hielt es unter dem Wasserhahn. Dann rieb ich zunächst meine Hände damit ein, wobei es schön schäumte . An den Armen verspürte ich den Peelingeffekt.  Nicht so schön war, dass das Säckchen gelb wurde, aber das ist der Seife zu verdanken. 
Schön fand ich, dass man alle Seifenreste aufbraucht. Danach sah das Säckchen auch wieder wie vorher aus.


Zahnbürste


Doreen findet:
Die Zahnbürste sieht natürlich schon sehr oldschool aus, aber wenn man sich den Hintergrund des Herstellers betrachtet, kommt man schon zum Nachdenken. Nachhaltigkeit und eine Produktion ganz ohne Plastik - es könnte nicht besser sein. Die Bürste ist insgesamt sehr weich und irgendwie war es ein komisches Gefühl nicht mit der elektrischen Zahnbürste zu putzen. Nichts desto trotz war das Ergebnis überraschend positiv. Natürlich sind meine Zähne schön sauber geworden und trotz dessen, dass ich selbst schrubbeln musste, kam ich überall sehr gut ran.
Mir gefällt der ökologische Nachhaltigkeitsgedanke und ich mag den Gedanken auf Plastik zu verzichten. Doch ob ich den Absprung schaffe und meine elektrische Zahnbürste vernichte, kann ich noch nicht 100%ig sagen. Auf jeden Fall wäre es ratsam bezüglich der Umwelt und auch für meine eigene Gesundheit.


Strohhalme


Lisa sagt:
Zum Geburtstag von meiner Mama haben wir die Strohhalme von Planet Bamboo getestet. Unsere ganze Familie und Nachbarn waren gleich angetan und wollten auch unbedingt einen Strohhalm probieren. Es gab Aperol Sprizz, wozu sich ein Strohhalm sehr eignet. Wie man auf dem Bild erkennen kann, gibt es verschiedene Größen der Strohhalme. Ich hatte einen erwischt mit einem großen Loch. Meine Mama hatte leider einen kleineren, wodurch nur sehr wenig Flüssigkeit kam. Am Anfang ist der Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig. Man schmeckt natürlich den Holzgeschmack heraus. Nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich aber daran und alle fanden die Strohhalme toll. Einen weiteren Pluspunkt gibt es für den Reiniger. Einfach mit warmen Wasser ein paar Mal durchspülen und schon ist der Strohhalm wieder sauber. Eine tolle Alternative zu Plastik.

Fazit:
Wir finden es sehr gut, dass sich Menschen darüber Gedanken machen, wie wir unsere Erde sauberer gestalten können ohne jede Tag ein Haufen Müll zu produzieren. Ein Großteil des Müll besteht aus Plastik, was nicht verrotten kann. Planet Bamboo sucht Alternativen zu Plastik und setzt sich für unsere Umwelt ein. Wir sind sowohl mit der Zahnbürste, dem Seifensäckchen, als auch mit den Strohhalmen mehr als zufrieden und können die Produkte nur weiterempfehlen.

Achtet ihr darauf auf Plastik zu verzichten?

Plastikfreie Grüße eure Lisa

Die Produkte wurden uns kosten-, und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten