Freitag, 30. Oktober 2020

Zum Mädelsabend gab es leckeres Risotto von Riso Gallo

Werbung

Es war mal wieder Zeit für einen Mädelsabend. Jedes Mal, wenn wir uns treffen, sagen wir, dass wir das öfter machen sollten. Und dann vergehen wieder Wochen und die Arbeit, Kinder oder der Hausbau kommt dazwischen und man findet einfach keinen gemeinsamen Termin. Zum Mädelsabend gab es ein 3 Gänge Menü mit einem Salat, Flammkuchen und als Hauptgang das Risotto von


 

 

Riso Gallo

Die Firma Riso Gallo gibt es bereits seit 1856 und sie zählt somit zu den ältesten und bekanntesten Reisproduzenten in Italien. Durch die hohe Marktnachfrage in Südamerika kam neben Italien ein weiterer Firmensitz in Argentinien dazu. Mit der Zeit wollte man sich auf den Anbau von Reis in Italien konzentrieren und 1926 verlegte man den Sitz in das Umland von Pavia nach Robbio Lamellina. In den 40er Jahren wurde schließlich die Marke Gallo (Hahn) geboren. Als Markensymbol entwickelte sich im Laufe der Zeit der Hahn, da man in Argentinien verschiedene Reissorten durch Tierbilder kennzeichnete. In Argentinien war Analphabetismus noch weit verbreitet und somit konnte man durch die Tierbilder die Sorten unterscheiden. Die beliebteste Sorte war der Hahn, weshalb man sich für dieses Symbol entschied. 

 

Durch die guten Ernährungswerte gilt der Reis als König der Getreidesorten. In Italien wird der Reis in Wasserkultur angebaut. Das Wasser ist wichtig um die Samen und Pflanzen vor kalten Temperaturen zu schützen. Der Reis wird im September oder Oktober reif und wird dann geerntet. Zum Ernten benutzt man moderne Mähdrescher mit Raupenketten. Der Reis wird nach dem Dreschen getrocknet, um länger haltbar zu werden. Bei der Verarbeitung in Italien werden fortschrittliche Technologien mit Handwerk kombiniert, um einen qualitativ hochwertigen Reis auf den Tisch zu bringen.

Gran Gallo Risotto Reis

Der Gran Gallo ist der beliebteste und bekannteste Risotto Reis in Italien. Die Reiskörner sind recht groß und dicht. Durch seinen hohen Stärkegehalt und seiner ausgezeichneten Aufnahmefähigkeit für Flüssigkeiten und Gewürze ist er der perfekte Risottoreis. 

 

Der Reis ist 36 Monate haltbar und die Kochzeit beträgt 16-18 Minuten. Zum Mädelsabend haben wir ein Risotto mit Ziegenfrischkäse, Babyspinat und Parmesan gezaubert. Man sagt immer beim Risotto kochen braucht man Geduld. Manche zelebrieren es richtig und gießen immer wieder Brühe und Weißwein auf und kochen stundenlang bis es perfekt ist. 

 

Fazit:

Wir waren begeistert von der Kombination aus Ziegenfrischkäse, Babyspinat und Risotto. Es hat allen super geschmeckt. Er hatte eine tolle Würze und man konnte das Korn gut herausschmecken. Unserer Anna war das Reiskorn noch etwas zu bissfest. Für sie hätte es etwas schlotziger sein können. Das liegt aber nicht am Risottoreis, sondern wahrscheinlich an uns Köchen. Bei 5 Mädels in der Küche, kann es schon mal etwas chaotisch werden.

Esst ihr gerne Risotto?

Liebe Grüße eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar posten