Dienstag, 31. Juli 2018

Nutribaby Plus von Babymoov



Seitdem ich schwanger bin, versuche ich noch mehr auf mich und meinen Körper zu achten. Hochwertige Vitamine und Co dürfen nicht zu kurz kommen. Genauso soll es auch in Stillzeit sein und erst recht in der Beikosteinführung. Nun habe ich ein Multitasking Gerät getestet, welches viele Funktionen beinhaltet und ich euch heute vorstellen möchte.

WERBUNG

Die längste Zeit habe ich geschafft und bald werde ich meinen Schatz in den Armen halten. Alle Erledigungen sind Zuhause geschafft und ich muss gestehen, es stand plötzlich eine Menge auf meiner Liste, welche Dinge und Geräte man als Mami braucht. 

Auch habe ich mich schon mit der Beikost beschäftigt und habe vor, gerade im ersten Jahr viel selbst zu kochen. Doch halt, beim kochen gehen doch so viele Nährstoffe verloren? Das Zauberwort heißt hier Dampfgaren. Bisher für mich Neuland und Zeit, dieses zu ändern!




Das Multifunktionsgerät von Babymoov ist der Nutribaby Plus. Er vereint gleich 4 Geräte in einem! Der Nutribaby Plus kann:

- dampfgaren
- mixen
- aufwärmen / Flaschen und Gläser erwärmen und auch auftauen
- sterilisieren




Auf der linken Seite des Nutribaby Plus seht ihr den Dampfgarer. Dieser ist in 2 Garkörbe unterteilt, welcher sogar 1500ml fasst.

Die Bedienung ist übrigens ganz unkompliziert über das LCD-Display möglich. Einfach die gewünschte Funktion tippen, gegebenfalls noch eine Stufe einstellen und ok drücken. Die Zeit wird immer oben angegeben. Gilt die Funktion als beendigt, ertönt ein akustisches Signal.




Zum Dampfgaren bestückt man einfach die Garkörbe und füllt ganz unten Wasser ein. Der Wassertank ist nicht abnehmbar.

Alle anderen Teile lassen sich einfach reinigen und abnehmen.

UVP: 159,99 €, bei Amazon aber auch günstiger zu erwerben.

Auch ist der Nutribaby Plus in Industrial Grey oder wie meiner, in weiß erhältlich.




Der Mixer fasst maximal 700ml und ist einfach abnehmbar und lässt sich auch supereinfach ins Gerät einrasten.

Der Clou: Den Mixer kann man in 3 Stufen einstellen. Gerade zu Beginn kann die Beikost so relativ dünn gemixt werden, während ältere Kinder die Beikost schon etwas stückiger mögen. Ganz nach Belieben.




Die Funktion eines Sterilisators finde ich auch sehr gelungen. So benötigt man hier auch kein extra Gerät mehr. Zum sterilisieren werden einfach die 2 Gareinsätze und der Auffangbehälter entfernt und die Fläschen, Sauger und Co. in den Behälter gegeben. In den Wassertank wird Wasser gefüllt und schon kann mit 2 Tasten tippen begonnen werden. Dazu die Taste Sterilisieren drücken, mit OK bestätigen und innerhalb von 10 Minuten wird sterilisiert.




Für meinen Produkttest wollte ich zunächst den Mixer ausprobieren. Im Sommer ernte ich im Garten bei meinen Eltern genug Obst und Gemüse, um es frisch zuzubereiten. Nun habe ich neulich frische Beeren gesammelt, noch eine Nektarine rangeschnippelt und wollte einen frischen Smoothie zubereiten.




Zusammen mit etwas Milch und Kokosblütenzucker habe ich alles in den Mixer gegeben. Auf Stufe 2 im Mixer war mein Smoothie ruck zuck zubereitet.




Zunächst habe ich immer Bedenken, ob der Deckel auch wirklich festsitzt. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie sonst meine Küche aussehen würde. Doch der Deckel muss erst einrasten und dann konnte ich mixen. Für 2 Smoothies war die Füllmenge ganz ausreichend, muss aber sagen, das er bei anderen Zubereitungen mengentechnisch an seine Grenzen stoßen könnte.




Unsere Erfahrungen

Bereits in meiner Schwangerschaft bin ich vom Nutribaby Plus begeistert. Ich habe schon einige Smoothies gemacht und habe auch nicht viel Abwasch damit.

Der Nutribaby Plus darf dank seines stylischen Aussehens gern auf meiner Küchenarbeitsplatte stehen bleiben.

Die Behälter zum Dampfgaren bzw. Sterilisieren und Mixen sind nicht sonderlich groß. Für die Beikost in jedem Fall ausreichend. Will man jedoch für 2 Personen eine Suppe mixen, stößt er an seine Grenzen.

Beim Sterilisieren passen 2, maximal 3 Fläschen in den Dampfgarer, so muss man schon einige Durchgänge machen, was ich bisher aber nicht als Problem sehe.

Besonders freue ich mich auch auf die Auftau- und Aufwärmfunktion. So kann schnell eingefrorenes Essen aufbereitet werden oder ein Gläschen erwärmt werden, wenn es mal schnell gehen muss.

Beim Dampfgarer kann man nach dem Dampfgaren das Essen direkt in den Mixer geben, die Dampfflüssigkeit hinzugeben und den Brei mixen. Geht es noch einfacher?

Ich freue mich schon wahnsinnig, Breisorten selbst auszuprobieren und mein Baby so schonend und nährstoffreich zu ernähren.


Besitzt ihr auch einen Dampfgarer?


Es grüßt euch Anna

Kommentare:

  1. Hallo Anna, wir haben den Nutribaby auch und sind begeistert! Unser Bericht steht noch aus, da unser Nachwuchs noch von Mama trinkt. Aber die beiden Großen finden es toll wenn ich Ihnen Smoothies darin zubereite. Liebe Grüße von Alessia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alessia!
      Ja ich habe bisher auch nur die Fläschchen und Sauger sterilisiert und bin gespannt, wenn ich mit Beikost beginne. Aber bis jetzt lässt der Nachwuchs noch auf sich warten :)
      LG Anna

      Löschen
  2. habe mir kürzlich einen Dampfgarer gekauft, seht bequemes ding!

    AntwortenLöschen