Mittwoch, 4. Juli 2018

Selbstgemachte Hausmannskost von Knödel Maxx



Ich bin zwar nicht so der Fleischesser, aber richtig schöne Hausmannskost von Oma esse ich gern einmal. Wenn es Gulasch oder Eisbein gibt, erinnert mich das immer an meine Kindheit. So etwas Besonderes gab es meist nur zum Sonntag oder auf Reisen nach Österreich oder in die Tschechische Republik. Selber mache ich solche Gerichte nur noch selten, da es mir zu aufwendig und zeitintensiv ist. Mein Freund freut sich aber besonders, wenn es mal wieder Gulasch mit Semmelknödel und Rotkraut gibt.

(Werbung)
Hat sich auf die Herstellung von verschiedenen Knödel- und Panadeprodukten spezialisiert. Es ist eine Marke von Back Idee Vertrieb Christian Forster aus Fürth. Knödel gibt es in einer großen Vielzahl bereits fertig geformt in vielen Supermärkten zu kaufen, jedoch ist das überhaupt kein Vergleich zu selbstgemachten Knödeln in Handarbeit.

Das Besondere an Knödel Maxx sind die wertvollen Zutaten und die umfangreiche Auswahl an Knödelspezialitäten. Es gibt z.B. Brezelknödel, Semmelknödel, Schwarzbrotknödel, aber auch Süße Knödel als Kirschmichel. Außerdem gibt es hochwertiges Paniermehl, Schnitzelmehl und Wiesenkräuterpanade.

Man legt besonders viel Wert auf Handarbeit. Die benötigten Brötchen und Brezel werden per Hand hergestellt und dann für die Zubereitung der Produkte verwendet. Der Teig braucht viel Ruhe und nach ca. 24 h kann er weiterverarbeitet werden. Durch ausgesuchte Kräuter und Gewürze entsteht der einzigartige Geschmack.

Auf der Internetseite findet ihr einige Anregungen und Rezeptideen, was man Feines aus den Produkten machen kann. Wenn ihr eine ausgefallene Idee habt, könnt ihr euer Rezept ebenfalls an Knödel Maxx schicken.

Zu kaufen gibt es die Produkte in verschiedenen Supermärkten wie Edeka oder Rewe. Auf der Internetseite sind alle Läden aufgelistet, in denen es die Produkte käuflich zu erwerben gibt. Vielleicht ist ja auch ein Markt in eurer Nähe dabei.



Wir 4 Mädels haben ein riesiges Paket von Knödel Maxx erhalten und durften so Einiges für euch testen:

Schnitzelpanade


Ich denke:
Früher habe ich nur selten mal ein Schnitzel gegessen, aber mittlerweile bin ich ein richtiger Schnitzelfan geworden. Am liebsten mag ich jedoch Geflügelschnitzel. In der Spargelzeit gab es bei uns Schnitzel mit Kartoffelsalat und Schnitzel zum Mittag. Die Zubereitung des Schnitzels war wirklich einfach. Anstatt dem klassischen Paniermehl habe ich mein Schnitzel mit der Schnitzelpanade von Knödel Maxx paniert und wir waren wirklich mehr als begeistert.
Das Schnitzel hatte eine schön braun gebrannte Panade bekommen und mir ist nichts angebrannt. Ich habe sonst immer ein Talent dafür, dass Schnitzel anzubrennen. Die Panade war auch sehr würzig, da die Panade bereits aus Weizengebäck und Gewürzen besteht. Ich war wirklich begeistert und werde das Produkt auf jeden Fall nachkaufen. Die Packung hat bei uns für 2 Portionen a 3 Schnitzel gereicht.



Brezelpaniermehl


Doreens Meinung:
Passend zu den Brezelknödel gab es noch Schnitzel mit Brezelpaniermehl. Auch hier konnte man die Brezelstückchen beim Panieren noch sehr gut erkennen. Im Vergleich zu meinem üblichen Paniermehl war dieses doch noch etwas grober, aber insgesamt hat mir das sogar noch besser gefallen. Die Panade blieb viel besser am Schnitzel haften und war noch knuspriger als sonst. Ich kann wirklich nur sagen, dass mir die Produkte von Knödel Maxx sehr gut gefallen und auch geschmacklich sehr überzeugt haben.




Brezelsemmelknödel



Doreen findet:
Brezelsemmelknödel habe ich noch die gegessen. Ich habe sofort an Bayern gedacht und mir überlegt, dass ich ja Brezeln an sich sehr gerne esse.Ich musste den Inhalt der Tüte lediglich mit Milch und Butter und einem Ei vermengen und fertig war der Knödelteig. Alles zusammen in kochendes Wasser geben und 20 Minuten ziehen lassen - Fertig! Mmmmh, beim Lesen der Inhaltsstoffe und der Geruch beim Kochen ließ mir das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Es roch köstlich und man erkannte die Brezelstückchen bei der Zubereitung noch richtig gut. Hier ist weniger eben einfach mehr - wenig Zutaten und mega toller Geschmack. Die Knödel sind richtig gut gewürzt und im Geschmack recht kräftig. Die Konsistenz ist schön locker und fluffig und dennoch halten sie gut zusammen. Diese Variante würde ich im Laden jederzeit wieder kaufen.

 

Paniermehl 



Caro sagt:
Was ein richtig gutes Schnitzel ausmacht ist zum einen, gutes Fleisch und zum anderen eine leckere Panade.
Deshalb kaufe ich schon immer gern Paniermehl beim Bäcker. Das Paniermehl von Knödel Maxx in der 300 g
Packung versprach ebenso gute Qualität. Gut finde ich schon mal den praktischen Beutel und den einfachen
Verschluss. Das Mehl verströmt einen angenehmen brotigen Geruch und die Brösel sind deutlich mit Stückchen
durchzogen.
Die Panade hielt sehr gut am Fleisch und verwandelte es in einen goldbraunen Leckerbissen. Sie ist super
fluffig aber dennoch fest genug. Die Packung ist ergiebig für ca. 50 Schnitzel. Meine Gäste und ich waren
sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


Semmelknödel


Ich sage:
Das Mitlieblingsessen von meinem Freund ist Gulasch mit Knödel und Rotkraut. Ich muss zugeben, dass ich sonst immer schon die fertiggeformten Knödel aus dem Supermarkt verwende. Aber nachdem ich die Semmelknödel von Knödel Maxx probiert habe, werde ich sie nur noch selber formen. In der Packung sind fein gewürfelte Brötchen mit ausgewählten Gewürzen und Kräutern, man muss nur noch Milch, Eier und Butter hinzugeben und fertig sind leckere Knödel, wie bei Oma. Sogar mein Freund war vom Geschmack begeistert und möchte jetzt, dass ich die Knödel immer so mache.



Kirschmichel, Ofenschlupfer & Co


Ich bin eine kleine Naschkatze und liebe süße Desserts und Kuchen. Kirschmichl habe ich zuvor noch nie gehört und auch noch nie gegessen, deshalb war ich umso gespannter auf das Ergebnis. Die Zubereitung ging wirklich einfach, allerdings musster der Kirschmichl 40 Minuten im Ofen gebacken werden. Und ich hatte Hunger. Doch das Warten hat sich gelohnt. Mein Freund hat es mit Kaiserschmarn verglichen. Es ist eine tolle süße Hauptspeise, die aber auch als Dessert gegessen werden kann. Der Zimtgeschmack ist sehr dezent und nicht zu übertrieben. Wir haben noch etwas Vanillesoße drüber gegossen und ich war wirklich wie im siebtem Himmel.



Frikadellen Mix Hausfrauenart


Anna sagt:
Der Frikadellen-Mix von Knödel Maxx machte mich ganz neugierig. Bei uns im Hause ist Marcus fürs Gehacktes würzen zuständig, nun habe ich mich dank der Mischung alleine daran getraut und die Frikadellen zubereitet. Nach der einfachen Zubereitung brat ich die Frikadellen in einer Pfanne aus und servierte sie gemeinsam mit Zucchinigemüse und Knödel zum schnellen Abendessen.
Marcus und ich waren vom Geschmack begeistert, schmeckten sie doch wie sonst auch - nach Hausfrauenart eben so wie wir sie kennen. Richtig würzig und kräftig. Sehr lecker und absolut zu empfehlen.



Bärlauchsemmelknödel


Anna's Meinung:
Die Bärlauch-Semmelknödel wurden zunächst eingeweicht und dann zu Knödel geformt. Nach einer Ziehzeit waren sie auch schon fertig und konnten zu den Frikadellen und Zucchinigemüse serviert werden. Die Knödel rochen bereits bei der Zubereitung fantastisch nach Bärlauch. Und auch der Geschmack konnte uns direkt überzeugen. Die Bärlauch-Semmelknödel schmecken nicht zu scharf oder vorrangig nach Bärlauch, hatten nur eine kleine Note. Das harmonierte total gut zu den Semmelknödel und auch die Knödel selbst hatten eine fluffige Konsistenz, einfach köstlich und superschnell zubereitet!



Fazit:

Wir waren uns alle einig, wir werden die Produkte von Knöddel Maxx schnell nachbestellen. Die Produkte haben uns alle überzeugt und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Die Gewürzmischungen sind sehr lecker und auch nicht-talentierte Köche können somit tolle Hausmannskost wie bei Oma kochen. Besonders die Knödelmischungen haben es uns angetan.



Mögt ihr auch so gerne Knödel wie wir?

Runde Grüße eure Lisa

Die Produkte wurden uns kosten-, und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen