Dienstag, 26. März 2019

blumfeldt Pantheon - der Sommer kann kommen



Eine Pergola ist eine schöne und sehr praktische Möglichkeit eine Sitzfläche 
im Garten zu beschatten und abzugrenzen. 
Nun ziert endlich auch eine meinen Garten.


Werbung

Der letzte Sommer war wirklich zum Teil unerträglich heiß und auch wenn ich mich schon auf die warmen Tage in diesem Jahre freue, wir brauchten dringend mehr Beschattung im Garten. Ein Schirm muss ständig an die Sonne angepasst werden und sieht meisten nicht so schön aus.

Ganz andere Möglichkeiten bietet eine sogenannte Pergola. Diese Überdachung für den Garten bietet neben einer Beschattung auch eine klare, räumlich begrenzte und dennoch frische Sitzmöglichkeit.
An den Seiten können Kletterpflanzen ein neues Zu Hause finden und der Baldachin spendet schönen Schatten. Für unseren Garten haben wir uns daher für folgendes Modell entschieden:



Preis: 319,99 €

  • 3 x3 m Fläche
  • witterungsbeständige Pulverbeschichtung
  • Bodenbefestigung mit Heringen
  • Material Sonnendach 200g/m³ Polyester mit wasserabweisender Polyurethan-Beschichtung

Die Alu-Pergola wird zusammengebaut aber vollständig geliefert. Man kann sie also quasi sofort nach dem Aufbau nutzen. Für den Aufbau empfehle ich 2 Personen, da es sich einfacher macht.

Als weiteres Werkzeug empfiehlt sich ein Gummihammer. Schon kann es los gehen. 


Alle Teile sind ordentlich verpackt und gegen Kratzer und Beulen gesichert

Wir mussten also erstmal ziemlich viele Teile auspacken und sortieren. Sehr hilfreich sind die überall angebrachten großen Buchstaben. Dies erleichtert den Aufbau ungemein.

Die Bedienungsanleitung schildert mit großen Bildern und Buchstaben Schritt-für-Schritt den Aufbau. Selbst ich als Laie habe sofort die nächsten Arbeitsschritte verstanden. 
Zu zweit haben wir ca. 1 h für den Aufbau gebraucht, wobei wir nicht im Akkord gearbeitet haben. 



Das Gerüst aus 10 x 10 cm Pfosten mit 1 mm Materialstärke ist sowohl stabil als auch leicht. Dies vereint 2 Vorteile in einem. 



 


Alle mitgelieferten Schrauben, Muttern und Alu-Teile passen alle und sind hochwertig verarbeitet. Es gab keine Kratzer oder Beulen. Einzig die Plastikabdeckungen, welche oben auf die Stangen gesteckt werden, wirken etwas billig, fallen aber hinterher zum Glück kaum auf.







Im letzten Schritt wird der Baldachin zusammengesteckt. Hierfür werden jeweils 2 Rohre ineinandergesteckt und Haken versehen. So kann das Sonnendach später mithilfe der Laufrollen stufenlos eingestellt werden.

Was mir hier positiv auffällt ist, dass das Material wirklich sehr robust und wasserabweisend ist. Angst vor Schimmel brauche ich schon mal nicht haben.

Die Nähte sind gut verarbeitet und wirken auf mich qualitätiv sehr hochwertig. Dieser Arbeitsschritt hat die meiste Zeit in Anspruch genommen, da es doch auf präzises arbeiten im Detail ankam.







Das Dach wird jeweils an 3 Punkten eingehakt. So hängt es nicht durch und hält stabil fest. Es kann nun stufenlos auf- und zugezogen werden. Dies geht relativ leicht, aufgrund des Eigengewichtes aber auch nicht zu leicht. An den Enden gibt es jeweils einen eingebauten Stopp, sodass das Rollo nie aus seiner Form springen kann.


Das Seil kann an der Seite aufgehangen und stolpersicher verstaut werden.






Bereits während des Aufbauens habe ich an den Aluminiumteilen die Buchstaben wieder entfernt. An den Plastikteilen war es allerdings zum Teil so festgeklebt, das Klebereste daran blieben. Das war nicht sehr schön






Nachdem unsere Pergola aber stand, konnte ich auch über diesen kleinen Makel hinwegsehen. Denn die Überdachung sieht wirklich sehr elegant und dekorativ aus. Das Eigengewicht wirkt äußerst stabil, zur Not können aber die Füße noch mit Haken am Boden verankert werden. 

Aber ohne diese, kann das Zelt ganz einfach verrückt werden. Trotz der Größe ist es nicht schwer und kann mit mehreren Personen gut umgestellt werden. Ich finde es sehr schön im Garten und freue mich schon auf den Sommer, den ich nun auch gut im Schatten genießen kann.

Der Pavillion schafft eine Oase der Ruhe im Garten durch die optische Abtrennung.




 Fazit

Wer sich für eine Pergola entscheidet, hat verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Natürlich kann man diese auch zum Beispiel aus Holz selber bauen, wer sich diese Mühe aber sparen möchte, trifft mit der Blumfeldt Pergola eine gute Wahl.

Die Materialien sind wetterfest und tragfähig, der Pflegeauwand außerdem sehr gering. Wer möchte kann außerdem 4 rollbare Seitenteile zur Erweiterung dazu bestellen. Für uns ist die offene Variante ein guter Kompromiss für den Garten. So offen wirkt es einladen und dekorativ.

Der Aufbau ist einfach und sehr gut erklärt und alle mitgelieferten Teile entsprachen unseren Qualitätsansprüchen. 

Liebe Grüße Carolin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen