Dienstag, 12. November 2019

EPOK Kautabak bei trnd



Dieses Tabakerzeugnis kann ihrer Gesundheit schädigen und macht abhängig.

Bei trnd.com konnte meine Mama an einem etwas anderem Projekt teilnehmen.

Schonmal etwas von Chewbags gehört? Nein? Ich auch nicht.

Mit EPOK lernt man eine ganz neue Art des Nikotingenusses kennen. Wir alle wissen, dass Rauchen nicht nur ungesund ist, sondern auch noch unangenehm riecht. Außerdem ist man als Raucher mit der Lust nach einer Zigarette auch nicht mehr flexibel und kann seiner Lust überall nachgehen.

Was nun EPOK damit zu tun hat, lest ihr heute. #merkstewas




Meine Mama hat ein bunt gefülltes Paket als Eine von 2.900 Teilnehmern von trnd.com erhalten und enthalten waren folgende Sorten:

- 2x EPOK Polar Green

- 2x EPOK Wild Purple

- 2x EPOK Tropic Gold

EPOK gibt es in 4 Geschmacksrichtungen. Die 4. Geschmacksrichtung ist Arctic Blue. Außerdem kann man zwischen 3 Intensitäten wählen. Bei trnd.com testen wir die Einsteigervariante mit dem grauen K.




Doch wie genießt man nun den Nikotingenuss von EPOK? 

Man nehme ein Chewbag in den Mund und kaut zu Beginn leicht darauf. Danach klemmst du ihn zwischen Oberlippe und Zahnfleisch und lass ihn dort bis zu 30 Minuten ruhen. Bei Bedarf kaust du zwischendurch wieder und wirfst ihn danach einfach weg. Im Dosendeckel kannst du ihn auch verstauen, falls du momentan keine Möglichkeit zum wegschmeißen hast.




Nun testeten wir doch eher skeptisch die 3 verschiedenen EPOK Geschmacksrichtungen. Polar Green ist frisch und kühl, Tropic Gold exotisch, fruchtig kühl und Wild Purple aromatisch beerig.
Für unseren ersten Versuch hatten wir schon Probleme, die Dose zu öffnen. Sie sieht zwar schick aus, wir stellten uns dennoch etwas langsam an und haben eine Weile gebraucht, ehe wir die Banderole abzogen und somit die Dose mit den Chewbags öffneten.




Unser Fazit:


Für unsere Tester totales Neuland. Die Chewbags haben wir uns als eine Art Kaugummi vorgestellt, jedoch sind es kleine Taschen, welche leicht durchgekaut sind und man somit echt aufpassen muss. Man sollte diese ganz vorsichtig benutzen und nur leicht kauen, ansonsten hat man eine Krümelei im Mund.

Der Geschmack ist lecker. Frisch oder fruchtig je nach Sorte. Hier hat man keinerlei geschmackliche Gemeinsamkeiten zur Zigarette. Außerdem riecht man nicht nach dem Zigarettenqualm. Weder aus dem Mund noch steigt das Nikotin in die Sachen.

Nun aber zu den Nachteilen. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig. Einige Tester haben das Chewbag von EPOK direkt wieder ausgespuckt, da es wahrscheinlich zu doll gekaut wurde und nach kurzer Zeit auch sehr scharf im Mund wird. Wir hatten Probleme, das Chewbag unter der Oberlippe zu parken, da es am Zahnfleisch sehr scharf wurde.

Unsere Tester konnten sich mit EPOK nicht anfreunden, obwohl der anfänglich frische Geschmack schnell zu scharf wird und die Konsistenz der Chewbags nicht angenehm sind. Wir werden somit nicht auf Kautabak umsteigen, obwohl die Vorteile verlockend klingen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten