Donnerstag, 26. Oktober 2017

Klarstein Luftreiniger - gesunde Luft zum Atmen


Weißt du wie sauber deine Luft ist zu Hause? Ich weiß es nicht, zumindest habe ich mir darüber noch nicht viele Gedanken gemacht, dass die Luft zum Atmen schlecht oder verunreinigt sein könnte. Tja, aber genau darum geht es in diesem Bericht. Für eine gesunde und von unangenehmen Gerüchen befreite Luft sorgt ab sofort in meinen 4 Wänden der ...





Info´s zum Produkt:


TIEF DURCHATMEN: Gerüche, Hausstaub, Allergene... die Belastungen sind zahlreich. Abhilfe schaffen kann hier der Klarstein Arosa Luftreiniger. Eine gesunde, von unerwünschten Gerüchen gereinigte Luft - perfekt geeignet für Schlafzimmer oder Büro.

AUTOMATIK: Der Arosa Luftreiniger startet im Auto-Modus und misst dann die Luftqualität. Sofort passt er automatisch die Luftgeschwindigkeit an. Er lässt sich auch im manuellen Modus betreiben, indem man die gewünschte Reinigungsstärke einstellt.

OPTIMALER MODUS: Wahlweise lässt sich der praktische Schlaf-Modus mit geringer Geschwindigkeit und niedrigem Geräuschpegel einstellen. Soll der Arosa Luftreiniger nicht stetig durchlaufen, stellt man die Timer-Funktion von 0,5 bis 24 Stunden ein.

UV-LAMPE: Außer einem Ionisator besitzt der Luftreiniger von Klarstein eine UV-Lampe, die ebenfalls bequem über das Bedienfeld mit Touchoberfläche an der Geräteoberseite bedient werden kann. Alle Funktionen vereinen sich im klaren, modernen Design.

VERSCHMUTZUNGS-INDIKATOR: Der Luftreiniger verfügt über Leucht-LEDs zur sichtbaren Erkennung der vier Verschmutzungsgrade. Ist die Luft besonders frisch, erleuchtet die LED blau, ist sie widerum stark verschmutzt, zeigt Ihnen dies eine rote Lampe. 


Meine Beurteilung:

Im Lieferumfang ist der Luftreiniger, ein Filtersystem, ein Netzteil und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung enthalten. Also alles da, was man für die sofortige Inbetriebnahme benötigt. Man muss nur noch das Netzteil in die Steckdose stecken und das Gerät anschalten.



Ich sitze den ganzen Tag im Büro. Nach Feierabend versuche ich zwar mit meiner Tochter viel raus an die frische Luft zu gehen, aber dennoch verbringe ich die meiste Zeit eben drinnen in einem geschlossenen Raum.Wie verschmutzt dabei die Luft eigentlich ist, weiß man oftmals nicht. Hausstaub, Allergene, usw. sorgen für Unwohlsein und schaden der Gesundheit.

Schaltet man den Luftreiniger ein, begibt er sich sofort in den Auto-Modus und misst zu allererst die Luftqualität. Sofort wird danach die Luftgeschwindigkeit angepasst und man muss sich um nichts anderes mehr kümmern.


Man hört das Gerät kaum. Mit nur 56 db selbst bei starker Verschmutzung hört man nach kurzer Zeit gar nichts mehr. Das Gerät arbeitet wirklich sehr leise. Über ein Touchfeld kann man relativ simpel das Gerät bedienen.
Selbstverständlich kann man das Gerät auch manuell bedienen und die Luftreinigung bzw. Luftqualität manuell einstellen.
Verwendet man das Gerät im Schlafzimmer gibt es einen Schlafmodus, bei dem das Gerät noch leiser und ruhiger läuft.
Möchte man, dass das Gerät nicht dauerhaft in Betrieb ist, kann man über die Timerfunktion auch die Zeit einstellen, in der das Gerät die Luft reinigen soll.


Außer einem Ionisator besitzt der Arosa Luftreiniger von Klarstein eine UV-Lampe, die ebenfalls bequem über das Bedienfeld an der Geräteoberseite bedient werden kann. Auch eine Anzeige über die Restlebensdauer des Filters kann man sich anzeigen lassen.


Der Luftreiniger reinigt Räume, die bis zu 20 m² groß sind. Die Farbe des Lichtes zeigt den Verschmutzungsgrad an (blau = gute Luftqualität, orange =mittlere Luftqualität, lila = schlechte Luftqualität, rot = sehr schlechte).

FAZIT:
Das Gerät selbst nimmt nicht viel Platz weg (20 x 20 x 34 cm BxHxT). Es ist schlicht gehalten im Design und sieht modern und stilvoll aus. Das Netzkabel ist ebenso ausreichend (150 cm) und somit ist das Gesamtpaket des Luftreinigers von Klarstein wirklich spitze. Wer sich noch keine Gedanken über die eigene Luftqualität gemacht hat, sollte dies einmal überdenken.
Ich finde gerade in Büros die Anschaffung eines Luftreinigers sehr sinnvoll, da gerade durch Computer und Drucker viel Feinstaub in die Luft gelangt und somit der Gesundheit schadet.

Wie empfindet ihr eure eigene Luft zum Atmen?


Liebe Grüße
Doreen

* Die Produkte wurden uns freiwillig und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertungen sind ehrlich nach ausführlichem Test verfasst worden. *

Keine Kommentare:

Kommentar posten