Dienstag, 8. Mai 2018

Art of Chocolate - geht es überhaupt ohne Schokolade?



Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos! Getreu diesem Motto haben wir einen Onlineshop testen dürfen, der wirklich ausgefallene und leckere Schokoladen und Trinkschokoladen herstellt. Egal ob weiße Schokolade oder doch lieber die ganz dunkle - es kommt jeder Feinschmecker auf seine Kosten:

(WERBUNG)


Was ist das Besondere?

Art of Chocolate eine außergewöhnliche Schokoladen Manufaktur. Hier erhält man handgeschöpfte Schokolade oder Pralinen.  In der inhabergeführten Manufaktur erlebt man überall etwas Neues und Aufregendes. Getreu dem Motto „Stillstand ist Rückstand“ wird ständig an neuen und aufregenden Kreationen für die wichtigen Momente des Lebens getüftelt, um alle Liebhaber dieser Köstlichkeiten zu begeistern, zu überraschen, oder auch einmal auf neue Wege zu führen, die man vielleicht so bei Schokolade gar nicht erwartet hätte. 
Man kann einfach mal leckere Schokolade mit Chili oder mit Pfeffer oder, oder, oder ausprobieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Unsere Testprodukte:

Crème Brûlée 120g Tafel - 4,75 € (einzeln)
Tiramisu 120g Tafel - 4,75 € (einzeln)
Schwarzwälder Kirsch 120g Tafel - 4,75 € (einzeln)
Panna Cotta Himbeer 120g Tafel - 4,75 € (einzeln)
ChocoTube Madagaskar Vanille - 2,95 €
ChocoTube Schwarzwälder Kirsch - 2,95 €
ChocoTube Tiramisu - 2,95 €
ChocoTube Chili - 2,95 €


Unsere Bewertung:


Lisa hat Crème Brûlée 120g Tafel und ChocoTube Tiramisu getestet:




In meinem Mittagstief gab es bei mir auf Arbeit die Tafel Schokolade von Art of Chocolate. Das Design der Verpackung ist sehr ansprechend und macht Lust auf Mehr. Ich liebe Creme Brulee und esse es sehr gerne als Dessert. Die Schokolade ist in einer Klarsichtfolie verpackt, die man schließen und wieder öffnen kann. So muss man nicht die ganze Schokolade auf einmal verzehren, sondern kann sie sich einteilen. Da in der Packung 120g enthalten sind, schafft man auch nicht alles mit einmal. Es ist eine Mischung aus weißer Schokolade und Vollmilchschokolade, also eigentlich genau mein Ding. Jedoch hat mir die Schokoladenmischung nicht so gut geschmeckt. Ich fand sie hatte einen seltsamen Nachgeschmack. Sie hat zwar ok geschmeckt, mich jedoch nicht vom Hocker gerissen und von Creme Brulee habe ich leider nur wenig rausgeschmeckt. Zugegebenermaßen war ich etwas enttäuscht.





Bei der Frage Kaffee oder Kakao bin ich eindeutig der Typ Kakao. Ich liebe Trinkschokolade und trinke jeden Tag meine Tasse Kakao auf Arbeit. Eine Trinkschokolade in der Sorte Tiramisu kannte ich jedoch noch nicht. Die Dose sieht schon mal total stylisch aus und lässt sich auch gut verschenken. Sie reicht genau für eine Portion Schokolade und muss einfach nur zur warmen Milch dazu gegeben werden. Das braune Pulver löst sich sofort auf und es entsteht eine cremige Schokoladenmasse. Geschmacklich schmeckt sie süß und schokoladig, aber nicht zu kräftig. Es ist eine wahre Geschmacksexplosion und ich bin mehr als begeistert von der Sorte Tiramisu. Leider war meine Tasse viel zu schnell alle und ich hätte gern noch Nachschlag genommen.  


Anna hat sich die
Panna Cotta Himbeer 120g Tafel und ChocoTube Madagaskar Vanille schmecken lassen:




Ich stehe total auf weiße Schokolade. Allerdings muss diese schon richtig zubereitet sein. Die billige Tafel aus dem Supermarkt gefällt mir gar nicht.

Umso gespannter war ich auf die Sorte Panna Cotta von Art of Chocolate. Optisch finde ich sie schon genial und von der Zusammensetzung spricht sie mich sehr an. Nach dem ersten Stück im Mund war ich schon begeistert. Die Schokolade ist zartschmelzend und zergeht auf der Zunge. Ein echter Gaumenschmaus!

Klar, süß ist sie allemal aber durch den leichten Himbeergeschmack bekommt die Schokolade eine fruchtige Note. Nicht künstlich. Perfekt!





Auch ich gestehe, bin direkt von der Verpackung der Trinkschokolade von Art of Chocolate angefixt. Die stylische Röhre mit dem Pulver für Madagaskar Vanille wurde bei meiner Freundin Sandy verköstigt.
Einfach den Inhalt der ganzen Röhre in ein Glas heiße Milch einrühren und genießen. Irgendwie wollte sich das Pulver aber nicht komplett auflösen, sodass kleine Klümpchen übrig blieben. Dennoch bildete sich eine kleine Schaumkrone und ich habe gleich probiert. Der Geschmack der Trinkschokolade von Art of Chocolate war samtig weich, nicht künstlich und harmonierte perfekt mit der Milch. Ich hätte mir noch einen kräftigeren Vanillegeschmack gewünscht, finde ihn aber schon richtig gut!



Unsere Gasttesterin Sandy hat ChocoTube Chili mutig getestet:




Auch meine Freundin Sandy wollte die Trinkschokolade testen. Da sie auch gern mal eine Bitterschokolade isst, kam für sie die Sorte Chili edelbitter genau richtig.

Bei Sandy wollte sich das Pulver der Trinkschokolade auch nicht richtig mit der Milch verbinden, es blieben kleine Pulverreste übrig.

Dem Geschmack tat es kein Abbruch aber auch hier hätte sich Sandy einen vollmundigeren Schokoladengeschmack gewünscht. Chili kam im Abgang gut rüber, hatte genau die richtige Schärfe.



Caro hat ihrem Sohn Vincent zum Geburtag die Tiramisu 120g Tafel serviert:





Zum gemütlichen Kaffeetrinken bei meinen Eltern konnte ich als Geschenk die Schokolade von Art of Chocolate in der Geschmacksrichtung Tiramisu mitbringen.

Die 120 g schwere Tafel sieht dank Braun-Weißer Färbung mit Schokostreuseln sehr appetitlich aus. Auch im Geruchstest konnte Sie uns überzeugen. Diese einzigartige Kreation machte richtig Lust gegessen zu werden.

Geschmacklich kam Sie allerdings nicht bei allen Mitessern gut an. Der intensive Schokoladige Genuß setzt sich zwar durch, doch aber der erwartete Tiramisugeschmack blieb aus. Die Tafel ist herrlich süß und zergeht gut auf der Zunge. Wenn wir aber nicht gewusst hätten, dass es sich um die Sorte Tiramisu handelt, hätten wir es nicht geschmeckt.

Als gute Vollmilch Schokolade mit kräftiger Schokonote hat Sie uns aber sehr lecker geschmeckt.



Ich habe mir die Schokoladentafel mit Schwarzwälder Kirsch schmecken lassen:




Allein das Design der Verpackung ist sooo vielversprechend. Man bekommt sofort Lust auf eine Stück Schwarzwälder-Kirsch-Torte. Aber ein Stück Schokolade tut es auch und man wird keinesfalls enttäuscht. Ich liebe Zartbitterschokolade und komme bei dieser Sorte voll auf meine Kosten. Die Edelbitterschokolade tritt in den Vordergrund und wird durch einen weichen, cremigen Kischgeschmack perfektioniert. Die Kombination schmeckt wie ein Stück Torte - einfach köstlich. Diese Schokolade würde ich jederzeit gern verschenken oder auch selbst für mich kaufen. Auch alle anderen Sorten in diesem Shop klingen spannend und lecker.



FAZIT:

Ausgefallene Schokoladenvariationen mit tollem Design erwarten euch in diesem Shop. Jede Schokolade war für sich etwas Besonderes. Egal ob Liebhaber der weißen Schokoladen, Vollmilch- oder Zartbitterliebhaber - jeder kommt auf seine Kosten und bekommt immernoch den gewissen Kick obendrauf. Ich persönlich kann gar nicht sagen, welche Sorte mit am Besten gefällt, da ich einfach alle toll finde. In diesem Shop erhält man einfach super Qualität und kleine Kunstwerke, die man toll verschenken kann oder auch sich selbst gern eine Freude bereiten kann.


Ein Mensch, der keine Schokolade isst, verpasst das Leben.
Frederic Morton

Mit süßen Grüßen
Doreen


#PR-Sample

Keine Kommentare:

Kommentar posten