Donnerstag, 3. Mai 2018

Klosterbrauerei Neuzelle - nicht nur Männer trinken Bier


„Es gibt kein Bier auf Hawaii, es gibt kein Bier.“

So heißt ein bekanntes Schlagerlied von Paul Kuhn. Das ist nur eines von vielen Liedern, die über Bier handeln. Bier ist nicht nur bei uns in Deutschland zu einem Kultgetränk geworden und wird immer häufiger konsumiert. Egal ob das tägliche Feierabendbier, in der Kneipe, zu Hause im Garten oder auf einer Party - Bier ist ein Bestandteil unseres Lebens geworden. Zwar trinken häufiger Männer Bier, aber auch manche Frauen greifen zu einem Gläschen oder einer Flasche Bier. Normales Bier ist mir persönlich zu herb, darum trinke ich eher Radler oder Mixbier mit anderen fruchtigen Sorten. 


(Werbung)



ist ein Onlineshop, der versandkostenfrei frisches Bier bis an deine Haustür liefert. Es gibt ein breitgefächertes Angebot und auch außergewöhnliche Sorten wie Ginger Bier oder Anti Aging Bier. Neuzellen liegt im schönen Brandenburg und die Klosterbrauerei ist eng mit der Geschichte des Klosters verbunden. Daher stammt auch der Name.

Bereits 1416 begannen die Mönche mit der Kunst des Bierbrauens. Diese Tradition wurde bis heute fortgeführt und somit wird nur mit natürlichen Rohstoffen und besonderem Geschick Bier gebraut. Darum heißt das Leitmotto auch „Jedes Bier ein Original“. Das Unternehmen versucht alt Bewährtes mit Zeitgemäßen zu verbinden und ist stets auf der Suche nach neuen kreativen Geschmackserlebnissen.


Marketing und Kommunikation im Internet ist ihnen sehr wichtig und somit sind sie auf sämtlichen Netzwerken und Plattformen vertreten. Doch die Klosterbrauerei produziert nicht nur Bier mit Alkohol, sondern auch alkoholfreies Bier wie Kirsch Bier 0,0 und verschiedene Brausesorten.
Wer noch ein Geschenk für den nächsten Geburtstag sucht, wird hier ebenfalls fündig. Es gibt verschiedene Geschenksets, aber auch exklusive Biergläser.


Doch wie wird nun das Bier gebraut?


1. Getreidelagerung
In Neuzelle wird das Malz noch wie früher in Säcken auf dem Malzboden gelagert. 

2. Malzschrottung
In der fast 100 Jahre alten Malzmühle wird das Malz schonend geschrotet.

3. Maischen
Das geschrottete Malz wird zusammen mit Wasser zu Maische aufgekocht. Über dem Maischebottich hängt eine Flasche, die von Papst Franziskus auf dem Petersplatz gesegnet wurde. Bei jedem Sud Schwarzer Abt wird diese Flasche in den Sud getaucht, um den Segen weiterzugeben. Danach wird die Maische geläutert. 

4. Würzpfanne
Anschließend kommt in der Würzpfanne der Hopfen dazu.

5. Gärung
Im Gärbottich verweilt das Bier ca. 7-10 Tage und wird ständig kontrolliert.

6. Lagerung
Der Braumeister entscheidet, ob das Bier gut ist. Wenn er sein Ok gibt, kommt da Bier für ca. 6 Wochen in die Lagertanks. Anschließend wird es filtriert und erhält seinen endgültigen Geschmack.

7. Abfüllung
Zum Schluss wird das Bier in Flaschen oder Fässer abgefüllt.
Und dann gelangt es fertig abgefüllt zu uns nach Hause und wir können es verköstigen.



Unsere Testprodukte:


1. Himmelspforte 0,5l 3,97 €/l

- himmlische himbeerrote Farbe
- lieblich und prickelnd
- Zutaten: Wasser, Invertzuckersirup, Kohlensäure, Säurungsmittel Citronensäure, färbende Pflanzenkonzentrate, Aroma




Diese alkoholfreie Fassbrause hat Anna's Freund Marcus getestet.

Marcus Design und Handhabung der Bierflasche sehr. Allerdings konnte er sich unter dem Namen Himmels Pforte nichts vorstellen. Nachdem er es fast ausgetrunken hat, las er, das es sich um Fassbrause handelt. Somit hätte ich gern als Schwangere mitgetestet, das war nun aber zu spät! :-)

Marcus mag normalerweise kein Mixbier oder süßes Bier. Die rote Fassbrause schmeckte ihm überraschender Weise sehr gut! Himmels Pforte ist fruchtig und ideal für laue Sommerabende.



2. Schwarzer-Abt 0,5l 3,97 €/l

- tiefdunkle Schwarzbier mit cremigen Schaum
- röstmalziger Geschmack
- Abgang leicht süßlich

 


Ich habe mit der Hälfte des Schwarzen Abt Bieres Schokomuffins mit einem Rezept von der Internetseite gebacken. Die Zubereitung ging fix und einfach und ich hatte sogar alle Zutaten zu Hause. Ich war erstaunt, dass man mit Bier Muffins backen kann. So etwas habe ich zuvor noch nie gehört. 
Als die Muffins fertig gebacken waren, hat man den Biergeruch etwas heraus gerochen. Geschmacklich fande ich allerdings, dass der Schokogeschmack überwiegt hat. 

Mein Freund hat die Muffins mit auf Arbeit genommen und mit seinen Kollegen gegessen. Die waren alle angenehm überrascht. Den Männern hat es allen gut geschmeckt. Es ist auch eine witzige Idee für den Männertag oder den nächsten Männergeburtstag.






3. Kirsch-Bier 0,5l 4,97 €/l 4,8% Alc.

- kirschrotes Bier mit einer rosa Blume
- Zutaten: Bier, Kirschmuttersaft, Invertzuckersirup


Habt ihr schon mal mit Bier einen Kuchen gebacken? Also ich nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden, dachte ich. Also einen schönen Rührteig zusammen würfeln und das ganze mit einer halben Flasche Kirschbier verfeinern. Dazu habe ich noch ein paar Kirschen gegeben und alles in den Ofen geschoben.
Mmmh, das hat toll geduftet und sogar auch ganz dezent nach Bier. Der Kuchen ist erstaunlicher Weise sehr fluffig geworden und auch die Biernote gibt dem Kuchen das gewisse Etwas. Ich bin wirklich sehr begeistert.
Den Rest der Flasche habe ich mir dann am Abend vor dem Fernseher gegönnt. Das Kirschbier ist ein Schwarzbier mit Kirschmuttersaft. Ich mag Bier allein leider gar nicht, aber kombiniert mit Saft oder Brause trinke ich es mal ganz gern. Das Schwarzbier ist sehr deftig und würzig im Geschmack und verdrängt etwas den Kirschgeschmack. Dennoch ist eine tolle Kombination, die mir sehr gut geschmeckt hat und ich bin wahrlich kein Bierfan.

4. Apfel-Bier 0,5l 4,97 €/l 4,8% Alc.

- goldene Honigfarbe
- erfrischender, fruchtiger Apfelgeschmack
- Zutaten: Pilsner, Apfelsaftkonzentrat, Invertzuckersirup, Zitronensaftkonzentrat




Das Apfel Bier hat sich mein Freund zum Abendbrot mit einem leckeren Rumpsteak gegönnt. Mit 4,8% Alkoholgehalt ist das Bier auf jeden Fall kein leichtes Mixbier, sondern kommt schon an normales Bier heran. Es schmeckt schön fruchtig und sehr frisch und lecker. Genau das richtige Bier für die heißen Sommertage, wenn man mal eine Abkühlung braucht.

Auch ich habe es natürlich gekostet und muss sagen, es ist eher ein Mädchenbier, als etwas für Männer. Es kommt Radler sehr nah und ist eher süß und nicht so herb. Am Ende habe ich dann auch die Flasche alle getrunken.




5. Ginger-Bier 0,5l 4,97 €/l 3,6% Alc.

- gelbgoldene Bier mit heller Krone
- fruchtig und leicht scharf
- Zutaten: Helles Bier, Invertzuckersirup, natürlicher Ingwerextrakt, Zitronensaftkonzentrat, Aroma




Zum Champions League - Halbfinale hat sich Marcus eine Flasche Ginger Bier von der Klsoterbrauerei Neuzelle gegönnt. Da Marcus täglich Ingwer-Tee trinkt und generell auf Ingwer steht, war er sehr gespannt auf dieses Bier.

Zunächst hat er hier ein kleines Defizit gefunden. Auf der Rückseite der Flasche war ein Etikett von Schwarzer Abt - ein Schwarzbier quasi als Werbung vermerkt. Somit holte er ein Schwarzbierglas heraus und wunderte sich, dass das Ginger Bier so hell war. Hier also die Beschriftung auf der Flasche etwas irreführend.

Eine Krone bildete sich kaum, fand Marcus aber nicht weiter schlimm. Hinter der goldgelben Farbe des Ginger Bieres steckte ein scharfer Geschmack. Der Ingwer war ihm sehr stark und fast zu scharf. Ansonsten empfand er den Biergeschmack etwas zu lasch.



6. Original-Badebier 0,5l 3,97 €/L 5,2% Alc.

- Genussmittel und Kosmetikprodukt in Einem
- Verwendung: als Badezustatz, Haarpflegemittel
- Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen



Ein kühles Bier an einem sonnigem Sonntagnachmittag - klingt entspannend, oder? War es auch für meinen Mann. Nachdem er am Tag zuvor wieder einmal ordentliches gearbeitet hat an unserem Heim, darf er sich auch mal ein Bierchen gönnen. Das Badebier war geschmacklich für ihn leider etwas fad. Er mag es gern würzig und schön herb.
Das dieses Bier eher ein Kosmetikprodukt sein soll, fanden wir echt ungewöhnlich. Wir haben es daher nicht ausprobiert, da mein Mann auch kein Problem mit Haarausfall hat, aber es soll wohl verschiedene Meinungen bisher geben, dass dieses Bier bei Haarausfall entgegensteuern soll.
Mein Mann trinkt es lieber und seiner Meinung nach ist es ein mildes Bier, welches auch für Frauen ganz gut geeignet sind, die eben nicht so oft Bier trinken.



Fazit:

Wer auf der Suche nach ausgefallenen Biersorten ist oder noch ein passendes Geschenk für den nächsten Geburtstag sucht, ist bei der Klosterbrauerei Neuzelle auf jeden Fall richtig. Besonders gut gefällt mir der kostenlose Versand, so muss man nicht noch Geld draufzahlen. Die Preise sind angemessen und die Biersorten wirklich besonders. Uns hat das Bier auf jeden Fall geschmeckt und wir können es nur weiter empfehlen. Probiert doch auch mal ein ausgefallenes Rezept von der Internetseite.

Trinkt ihr Mädels gerne Bier?

Liebe Grüße eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar posten