Freitag, 28. September 2018

Eingeweckt.de Fertiggerichte im Weckglas


Gesunde, leckere Fertiggerichte im Weckglas?
Leckeres und qualitativ hochwertiges Essen sofort griffbereit haben?
Das mussten wir ausprobieren!


Werbung

Für meine Familie und mich koche ich gern frisch und lege viel Wert auf die Qualität der Produkte. Leider ist es mir aber gerade auch unter der Woche nicht immer möglich, frisch zu kochen. Da wir beide Berufstätig sind, ist die Zeit doch manchmal etwas knapp. Aber für mich sind Dosengerichte oder Tütenessen keine Option, nicht nur der Inhaltsstoffe sondern auch des Geschmack wegen.

Welche Alternativen gibt es also? Wie wäre es, wenn jemand anderes für uns frisch kocht?
Das dachten sich auch die Gründer von


Dort werden Fertiggerichte im Weckglas frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen gekocht. Getreu dem Motto: Lecker, gesund und praktisch. Das haben wir doch mal probiert.



Die Produktpalette im Online-Shop ist riesig und reicht von deftigen Gerichten wie Königsberger Klöpse oder Schweinebraten in Dunkelbiersoße auch über Asiatische Gerichte wie Hähnchen-Ananas-Curry oder Indisches Butterhuhn mit Basmati-Reis. Abgerundet wie das Sortiment durch die Suppenküche und süße Leckereien die Schokokuchen und Weihnachts-Brownies im Glas anbietet.

Da läuft einen schon im Durchstöbern des Online-Shops das Wasser im Mund zusammen. Das Besondere an den Produkten von Eingeweckt.de ist die Herstellung. Es werden nur frische Produkte aus der Nähe verwendet. Die Referenzen der Lieferanten kann man auf der Homepage einlesen. Dies weckt Vertrauen.

Aller Gerichte werden in Neckarsteinach in der Nähe von Heidelberg in HANDARBEIT gekocht und nicht industriell produziert. Ungekühlt sind die Gerichte 6 Monate haltbar. 


Eine Auswahl der Produkte haben wir nun getestet:

Gelbes Gemüsecurry

Preis: 7,95 €

Leckerer Kürbis, bunte Paprika und weitere frische Gemüsesorten werden mit einer original thailändischen gelben Currypaste in Kokosmilch gekocht.


Lisa:
Ich lege sehr viel Wert darauf nur frische Produkte zu kaufen und verzichte weitesgehend auf Fertigprodukte. Im Alltag ist es oft schwierig neben Beruf, Blog, Familie und meinem Hobby dem Tanzen jeden Abend frisch zu kochen. Deshalb bin ich ein totaler Fan vom Einfrieren und einwecken.

Im Sommer wecke ich oft selber Marmeladen und Obst ein, aber ein Currygericht habe ich selbst noch nie eingeweckt. Das Gemüsecurry gab es bei mir mal zum Abendbrot, als es mal wieder schnell gehen musste. Die Zutaten klingen alle sehr lecker. Ich habe das Curry mit normalen Langkornreis kombiniert. Vom Geschmack her ist das Curry sehr gut, leider nur etwas zu lasch. Für meinen Geschmack hätte es ruhig etwas schärfer sein können. Einziger Nachteil am Einwecken sowohl das Gemüse, als auch die Cashewkerne waren total weich. Beim Gemüsecurry bevorzuge ich knackiges Gemüse und vorallem die Nüsse müssen für mich schön knackig sein.

Ansonsten kann man das Weckglas danach wiederverwenden, was ich total super finde.


Schweinebraten in Dunkelbiersoße

Preis: 8,95 €

2 dicke Scheiben vom Schweinebraten aus Neckargemünd. Original geschmort mit Wurzelgemüse, Majoran und bayrischem Dunkelbier.


Doreen:
Frisch kochen ohne viel Aufwand ist meist nicht immer ganz so einfach. Ich greife ungern zu Fertiggerichten insofern es mal schnell gehen muss. Ich selbst habe immer selbstgemachte Tomatensauce auf Lager und liebe Sachen, die eingekocht oder eingeweckt sind, weil dabei eben ebenfalls auf unsinnige Konservierungsstoffe verzichtet wird.

Das Glas der Firma Eingeweckt.de passt gerade richtig zu meiner Situation. Aufgrund von Umbaumaßnahmen am Haus komme ich überhaupt nicht dazu zu kochen. Das Glas öffnet man an der kleinen Lasche mit einem kleinen Zisch. Daran erkennt man auch ob das Gericht gut eingeweckt worden ist und es auch noch frisch ist.

Ab in die Mikrowelle oder in einen Topf zum Erwärmen und schon kann gespeist werden. Der Geruch verspricht schon einmal viel und auch die Zutatenliste ist sehr überschaubar und klingt schmackhaft. Genau das ist es auch.

Der Schweinebraten war schön weich, saftig und lecker im Geschmack. Es schmeckt zwar nicht wie bei Oma, aber dennoch würde ich jederzeit wieder so ein Glas benutzen, da es auch perfekt für 2 Personen gereicht hat.

Würstlgulasch á la Danie

Preis: 7,95 €

Wiener Würstl, Paprika und Zucchini in fruchtiger Tomatensoße, gut gewürzt und mit Oregano abgeschmeckt. 


Caro:

Meine Familie isst auch gern zum Abend mal deftiges, warmes Essen. Da war es für mich eine praktische Alternative zum Würstlgulasch zu greifen. Nudeln hat man immer da und sie sind schnell gekocht. Das Glas lässt sich super einfach öffnen und das Gericht muss nur erwärmt werden.

Alle Zutaten und weitere Information stehen in dem kleinen Heft, welches sich auf jedem Glas befindet.

Kurz erwärmt und mit den Nudeln gemischt erhielten wir ein super leckeres, nahrhaftes  Gericht. Besonders erstaunt haben mich die vielen Stücken vom Gemüse und Fleisch im Glas. Das habe ich nicht erwartet. Die Soße schmeckte sehr würzig und hat eine leichte Schärfe. Auch hier wurde ich wieder positiv überrascht.

Meiner Familie viel kein Unterschied auf und die Portion reichte locker für 2 Personen plus Kleinkind. Hier ist der Preis also wirklich gerechtfertigt.



Albondigas - Spanische Hackbällchen

 Preis: 8,95 €

Würzig abgeschmeckte Hackbällchen in einer fruchtigen Tomaten-Paprika-Soße.


Caro
Auf dieses Gericht war ich sehr gespannt da mich schon der Name neugierig gemacht hat. Auch hier könnte die Zubereitung nicht einfacher und schneller sein. Reis gekocht, Inhalt des Glases erwärmt und fertig ist ein hochwertiges, abwechslungsreiches Gericht.

Dies haben wir zu 2 gegessen und es hat vollkommen gereicht. Im Glas waren ca. 6 Bällchen inkl. der fruchtigen, wenn auch leicht scharfen Soße. Zusammen mit Reis war es ein schmackhaftes Gericht.

Unser Fazit

Wer Fertiggerichten mit Vorbehalten gegenübersteht und großen Wert auf qualitativ hochwertiges, schmackhaftes Essen legt hat mit eingeweckt.de eine gute Lösung gefunden.

Uns hat die unglaubliche Vielfalt der Gerichte sehr imponiert, hier kann jemand Sauerbraten genauso lecker wie Gemüsecurry zubereiten. Das Essen schmeckt wirklich, und das ist nicht übertrieben, als ob man sein frisch gekochtes Essen vom Vortag noch einmal erwärmt hat.

Über die Würze und Intensität der einzelnen Zutaten waren wir wirklich erstaunt, mit großen Stücken, die weder latschig noch künstlich schmecken, braucht man keine Bedenken haben, wenn man mal zu Fertigessen greifen muss. Dank der Portionsgrößen ist der Preis absolut gerecht.

Die Gläser kann übrigens auch zurücksenden, denn zum Wegwerfen sind sie viel zu schade. Rücknahme der Gläser

Handarbeit die man mit jedem Löffel schmeckt, wirklich empfehlenswert!!

Verwendet ihr häufig Fertiggerichte?

Liebe Grüße Carolin

Kommentare:

  1. Ich koche ja auch lieber selbst und alles frisch, aber manchmal gibt es Situationen wo man gerne mal auf Fertiggerichte zurückgreift. Da finde ich solche Alternativen schon prima. Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein sehr interessantes Konzept. Fertiggerichte in einem Einmachglas habe ich so noch nie gesehen. Ich koche aber auch meistens selbst und frisch. Was ich aber schon ab und an mache ist, dass ich bereits vorgewürztes Fleisch für Schweinebraten kaufe, welches ich dann nur noch zuhause fertig braten muss. Das finde ich sehr angenehm und abgesehen davon bleibt mir da auch mehr Zeit für die Beilagen. Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen