Donnerstag, 10. August 2017

Huawei P10 Lite Smartphone



Mittlerweile wäre ein Leben ohne unser geliebtes Handy doch kaum noch vorstellbar oder?
Ob zum Fotografieren, zum mailen oder doch nur mal schnell den Status der Freunde checken. 
Das Handy ist zum Mittelpunkt unseres Alltags geworden.
Doch wer die Wahl hat...?
Deswegen möchten wir euch heute gern ein Modell vorstellen, 
welches mittlerweile immer mehr auf dem Vormarsch ist.




Ständig das neuste Modell oder immer neue Gadgets fürs Handy, das ist mir nicht wichtig. Das heißt aber nicht, das ich mit einem Nokia 3310 ausgestattet bin. Nein mir reicht es ein funktionsfähiges leistungsstarkes Smartphone zu haben, gern auch auch das Vorgängermodell.

Bisher leistete mein Smartphone Samsung S5 sehr gute Dienste. Trotz einiger Zusammenstöße mit verschiedensten Fußböden blieb alles heile. Leider bekam aber der Sturz aus meinem Fahrrad und der anschließende Kontakt mit Split meiner Kamera nicht sehr gut. Und nun hatte ich beim Fotografieren ständig schwarze Punkte auf dem Display. Das war für mich wirklich unglaublich störend. Da kam die Aktion von "Die Insider" gerade passend.

Und so darf ich 4 Wochen das neue

Huawei P10 lite

testen.

Wer jetzt ebenso wenig etwas mit diesem Modell anfangen kann, hier kurz ein paar technische Daten:
Betriebssystem (OS) Android
Display
> Auflösung B x H 1.080 x 1.920 Pixel
> Diagonale Zoll 5,2 Zoll
> Typ IPS
> Material -
Gehäusematerial Aluminium
Schutzart -
Prozessor / CPU Huawei Kirin 658
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GByte
Akku Kapazität 3.000 mAh
Kameraauflösung 4272x2848 (12,2 Megapixel)
Auflösung (Zweite Kamera) 3264x2448 (8,0 Megapixel)
Sensoren Beschleunigungssensor, Gyroskop, Fingerabdrucksensor, Annäherungssensor, Helligkeitssensor, Kompass 



Zum Markenstart verkauft Huawei das Handy für rund 350,- €. Die lite-Version ist eine abgespeckte Version zum P10. Es ist z.B. ohne Leica-Kamera ausgestattet

Aber nun zum Test, als das Paket endlich eintraf war ich schon ganz gespannt. Leider verzögerte sich mein Start, da mir nicht bewusst war, das dass Huawei nur mit einer Nano Sim funktioniert. Nach dem diese endlich eintraf, konnte es los gehen.



Das Handy ist Größentechnisch mit meinen Vorgängermodell vergleichbar, allerdings wirkt es aufgrund der glänzenden weißen Oberfläche und des größeren Displays edler. Auch ist es leichter. Allerdings auch rutschiger. Hier empfehle ich dringend eine Hülle, da es wirklich glatt ist und schnell aus der Hand rutscht. Ansonsten ist es sehr elegant und formschön. Kurz gesagt, ich mag es auf Anhieb. Der von Samsung bekannte HomeButton fehlte mir die ersten Tage sehr.

Doch auch das war nur reine Gewohnheit. Der Fingersensor vom P10 übertrifft den HomeButton nämlich um längen. So muss man einfach hinten den Finger an den Sensor halten und das Handy ist entsperrt. Außerdem kann man einstellen, dass man z.B. in der Galerie das nächste Bild auswählen kann. Absolut praktisch und er funktioniert auch sofort.


Übertragungs App



Mit der App "Phone Clone" war das Überspielen der Daten vom alten zum neuen Handy absolut kein Problem. Innerhalb von ein paar Minuten wurden sämtliche Daten, Bilder und Einträge per übersendet. So konnte ich quasi einfach weitermachen wo ich aufgehört hatte. Kalendereinträge, Bilder und sogar der WhatsApp Verlauf funktionierte wieder. Da das Handy auch mit Android läuft, fand ich mich im Menü sehr schnell zurecht. Die Benutzerspezifischen Einstellungen dauern natürlich etwas länger.

Aufgrund unzähliger Anpassungsmöglichkeiten kann man sich hier schon ganz schön verspielen. Wichtige Einstellungen und Tipps habe ich in der mitgelieferten Anleitung aber etwas vermisst. Hier half nur selber googeln und einlesen.

individuelle Anpassungen kennen keine Grenzen


So fand ich relativ schnell super Tipps die nicht nur das Layout schöner machen sondern auch die Funktionalität erhöhen. Mein ganz persönlicher Favorit: Sprachsteuerung. 
So ist es möglich, mittels drücken auf die Leiser Taste am rechten Rand des Handys, einen Kontakt aufzurufen und das Handy ruft diesen automatisch an. Für mich absolut praktisch und auch ein wenig cool.




Das für mich überzeugenste Argument liefert aber die Kamera. Front- wie Hauptkamera sind schlichtweg klasse. Jede Menge Zusatzfunktionen lassen das Herz höher schlagen. Aber auch klassisch ohne Filter usw. knipst die Kamera hochwertige Bilder. Auch hier kann die Sprachsteuerung wieder genutzt werden. Mit einem einfachen: Cheese wird der Auslöser per Ton ausgelöst. Braucht man vielleicht nicht unbedingt, fetzt aber total.



Die Funktionen Zeitraffer, Zeitlupe und jede Menge anderes erfüllen für mich alle Wünsche. Ich mag die Bearbeitungsprogramm Beauty und mein neuer Liebling: Farbakzente. Diese Bearbeitung lässt einzelne gewünschte Objekte farblich erscheinen. Der Rest bleibt schwarz-weiß. So lassen sich Fotos sehr individuell und ansprechend gestalten. 

Bearbeitung mit Farbakzent
Aber auch die Bokeh Einstellung ist super. Hier wird ein Objekt fokussiert und der Hintergrund wirkt verschwommen. Wahrscheinlich könnte ich hier noch von 50 anderen interessanten Einstellungen berichten. Zusammenfassend kann man sagen, das das P10 lite alle Standardanforderung für Kameras erfüllt und diese darüber hinaus noch übertrifft.

Standard Aufnahme

Um aber auch mal auf die ursprüngliche Funktion eines Smartphones zurück zu kommen. Ja es kann auch telefonieren. Die Klangqualität ist störungsfrei und klar. Aber gut, das kann mittlerweile wahrscheinlich jedes Handy. Wir nutzen oft die Funktion Videotelefonie in der Familie. Auch hier klappt die Übertragung sehr einfach.

Viele Funktionen des Huawei P10 lite muss man für sich selbst herausfinden. So wird in der Anleitung auch nicht beschrieben, das Screenshot per Klopfen mit einem Fingerknöchel entstehen. Wer sogar 2 Finger benutzt, kann ein ganzes Bildschirmvideo drehen. Also hier muss man sich wirklich schon sehr vertiefen um alle Funktionen umfassend nutzen zu können. 




Mein Fazit

Das Huawei P10 lite ist nun seit 3 Wochen mein ständiger Begleiter, ich habe mir sehr viele Informationen aus dem Internet gezogen und habe mittlerweile alle Einstellungen die für mich wichtig sind, angepasst. So kann ich mittlerweile sehr gut mit allem Umgehen. 

Obwohl ich ehrlich gesagt sehr kritisch dem Huawei gegenüberstand muss ich sagen, meine Vorurteile wurden alle vernichtet. Die Marke ist einfach noch nicht so bekannt und stößt daher eher auf Ablehnung. Viele denen ich erzählte das ich nun ein Huawei besitze habe mich mitleidig belächelt. Aber warum? Weil Apple, Samsung und Co. ein höheres Image besitzen? Das Huawei P10 lite braucht sich nicht verstecken. Es kann super mit den Großen mithalten.

Display, Ausstattung, Akkulaufzeit, Kamera, Apps usw. sind prima und ich habe bisher keine negativen Erfahrungen gesammelt. 

Mich hat das Huawei P10 lite absolut überzeugt. Kurz gesagt: Ich liebe es.

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir diese stellen. Alle Funktionen hier zu erklären, würde den Rahmen sprengen.

Welches Telefon besitzt ihr?

Liebe Grüße Carolin

Keine Kommentare:

Kommentar posten